älterer Graupner Empfängerakku

Hi,

ich hab vor einigen Monaten ein altes Modell gekauft. Der Verkäufer hat seinen alten Empfängerakku drin gelassen, den ich jedoch nie verwendet habe. Jetzt wollte ich ihn mit meinem Graupner Ultra Duo Plus 60 mal ein paar Zyklen aussetzen um zu sehen wie es ihm geht und ob man ihn hier und da mal noch verwenden könnte.

Es handelt sich um einen 4NH 1700 RX. Was wären wohl ideale Werte (Ladestrom, Entladestrom, Ladeschluß- und Entladeschlußspannung)?

Ich würde dann mal so 5 Zyklen durchmachen um zu sehen was noch an Kapazität rauszuholen ist. Sollte ich ihn sonst noch irgendwie testen? Zum Schluß ggf. mit höherem Strom entladen um zu sehen ob er dem gewachsen ist?

Mir geht's gar nicht so sehr drum den Akku wieder einzusetzen als ein bisschen Erfahrung im Umgang und testen von Akkus zu gewinnen.
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi,
(...)
Es handelt sich um einen 4NH 1700 RX. Was wären wohl ideale Werte (Ladestrom, Entladestrom, Ladeschluß- und Entladeschlußspannung)?
Ich würde dann mal so 5 Zyklen durchmachen um zu sehen was noch an Kapazität rauszuholen ist. Sollte ich ihn sonst noch irgendwie testen?
Hi fürs Erste zum Probieren:

  • Ladestrom: 0,5C -> 0,9A (Wenn möglich: Reflex-Laden!)
  • Abschaltempfindlichkeit: 6mV DP (DeltaPeak)
  • Ladeschlussspanung (Sicherheit): max. 1,6V/Zelle
  • Entladeschlussspannung: min 0,9V/Zelle
  • Entladestrom: 0,5C -> 0,9A
 
Oben Unten