• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

1. Internationales Modellsegelflieger Freundschaftstreffen im Großarltal

1. internationales Modellsegelflieger-Freundschaftstreffen
im Großarltal / Salzburger Land


Wo sonst nur Steinadler und Paragleiter ihre einsamen Runden drehen, erobern imposante Segelflug-Modelle die herrliche Bergwelt der Hohen Tauern.


Von 29. September - 3. Oktober 2012 findet im Salzburger Großarltal - aufgrund seines Reichtums an bewirtschafteten Almhütten auch "Tal der Almen" genannt - das 1. internationale Modellsegelflieder-Freundschaftstreffen statt. Hier am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern mit seinen satt grünen Almwiesen und seinen herrlichen Bergen finden Modellflieger ein ideales Umfeld, um ihre Leidenschaft das Fliegen auszuüben, freut sich Mitorganisator Jürgen Witt aus Rheinbach (D). Bis zu 6 Meter Spannweite haben die eindrucksvollen Modelle, die rein äußerlich von Form und Funktionalität kaum von deren großen Vorbildern abweichen.




Jürgen Witt, selbst begeisterter Flieger, hat das Großarltal bereits vor einigen Jahren für sich entdeckt und zeichnet für die flugtechnische Organisation verantwortlich. Er fliegt hier im Sommer wie Winter und kennt die besten Stellen im gesamten Tal. Geflogen wird auf einzelnen Almen und vor allem an der Bergstation der Gondelbahn "Panoramabahn Großarltal", dem Einstieg in die Skischaukel Großarltal-Dorfgastein. Flieger samt Gerätschaft sowie Besucher gondeln bequem in ca. 15 min. vom Ortszentrum hinauf auf das knapp 1900 hoch gelegene Panoramaplateau (Berg- und Talfahrt EURO 14,50). Dort oben kann man je nach Wind und Witterung so gut wie in alle Himmelsrichtungen starten. Jeder kann sich so den für sein Modell passenden Startplatz suchen. Und nicht selten kommt es vor, dass man sich mit seinem Segler die Thermik mit neugierigen Bergdohlen oder sogar Greifvögeln wie Bussarden oder gar einem jungen Steinadler teilt.


Ein beliebtes Revier ist auch die Bichlalm, wohl eine der schönstgelegenen Almen des Großarltales. Während am Panoramaplateau in der Laireiteralm echte Klassiker der österreichischen Küche wie Wiener Schnitzel, Kaiserschmarren und Apfelstrudel serviert werden, locken auf den Almen herrliche selbst gemachte Spezialitäten, wie Käse, goldgelbe Almbutter, selbst geräucherter Speck und frisches Bauernbrot. Somit ist sicher, dass neben dem Flugerlebnis auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen.
Beim Quartier bleiben kaum Wünsche offen. Vom Luxus-Wellnesshotel über gemütliche Pensionen bis hin zum Urlaub auf dem Bauernhof reicht die breite Angebotspalette. Hotel-Tipp und quasi „Basislager“ – also Treffpunkt der Flieger ist das Hotel Gratz in Großarl (www.hotel-gratz.at, Tel. +43 (0)6414/8501). 4 Übernachtungen mit Halbpension inkl. täglich 1 Berg- und Talfahrt mit der Gondelbahn oder Taxiauffahrt zu einer Alm gibt es dort je nach Zimmerkategorie ab EURO 241,--.

Wer gerne die Abwechslung liebt, genießt zwischendurch gemütliche Wanderungen zu den rund 40 bewirtschafteten Almhütten. Denn sie schmeckt schon anders, die Jause auf der Alm. Echter, intensiver, voller Naturgenuss und Lebenskraft. Und immer mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt der Hohen Tauern. 250 km bestens markierte Wanderwege, 120 km Mountainbikestrecken, mehrere Klettersteige unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades und zahlreiche weitere Sport- & Freizeitmöglichkeiten erwarten Sie. Der Hit für Familien: Neues Sport- & Freizeitzentrum mitten im Ortszentrum von Großarl mit Erlebnisschwimmbad und Salzburgs größtem Almenspielplatz „Rucki-Zucki´s Gaudi-Alm“.

Für aktive Modellsegelflug-Teilnemer ist eine Anmeldung im Tourismusbüro bis 31. August 2012 zwingend erforderlich, da die Teilnehmerzahl mit 40 aktiven Fliegern begrenzt ist. Interessenten und Zuschauer können die Veranstaltung natürlich gerne besuchen, müssen sich nicht anmelden und sind jederzeit herzlich willkommen.



Weitere Informationen: Thomas Wirnsperger, Tourismusverband Großarltal,
A-5611 Großarl 1, Tel. (0)6414/281, Fax (0)6414/8193.
E-Mail: info@grossarltal.info, Internet: www.grossarltal.info
 

Anhänge

1. I M F

1. I M F

Hallo,

das hört sich ja nach einem perfektem Herbstfliegen in den Alpen an. Neues Gelände ..... immer gut!

Servus
Helemet
 
1. Internationales Modellsegelflieger Freundschaftsterffen im Großarltal

1. Internationales Modellsegelflieger Freundschaftsterffen im Großarltal

Guten Morgen,

es gibt wieder ein Paar neue Info`s über das Freundschaftstreffen im Großartal.:)

Wer diese Links anklickt, ist direckt auf der Hompage von dem Tourismusverband im Großartal und die zweite Hompage ist das Hotel Gratz. Hier könnt ihr Preise und alles andere über das Hotell erfahren.;)

http://www.grossarltal.info/de/sommer/pauschalen/modellsegelflieger.html

http://www.hotel-gratz.at/

Ich selber bin ab dem 23.06. bis 30.06.2012 in Großarl zum Fliegen und Wandern. Am Samstag den 23.06. ist auch die Sonnenwende mit Bergfeuer und Abendwanderungen zum Berg.:cool:

Also - wer kann und Lust hat. Bei Fragen stehe ich gerne zu Verfügung. 0173 26 93 918 oder 02226/16640 bitte nach 20:00 Uhr.

Gruß
 

UweH

User
Ich selber bin ab dem 23.06. bis 30.06.2012 in Großarl zum Fliegen und Wandern. Am Samstag den 23.06. ist auch die Sonnenwende mit Bergfeuer und Abendwanderungen zum Berg.:cool:

Hallo Jürgen,

mein Urlaub ist zwar noch ein bissl wackelig, aber für diese Zeit angemeldet. Wenns klappt hab ich mir vorgenommen auch wieder ein paar Tage zum wandern und fliegen ins Großarltal zu fahren, aber wegen ein paar Defiziten bei der Kondition derzeit wird der Schwerpunkt eher beim fliegen sein. Also, vielleicht sieht man sich in der Woche 23.-30.06., ich meld mich bei Dir wenns fix ist ;)

Gruß,

Uwe.
 

bie

Vereinsmitglied
Hi,

mal eine Frage, nachdem ich eine mögliche Teilnahme mit einem Freund gestern abend diskutiert habe: Ist so ein Termin für hochalpines Fliegen nicht ein wenig spät im Jahr, bzw. ist das Risiko nicht relativ hoch, dass es da unter Umständen auch durch Kälteeinbruch etc. Schnee gibt?
 
Hallo bie,

nicht zu spät eher etwas früh, im Juni kann schon mal noch Schnee kommen. Meist ist es in den Bergen über Juli/August schneefrei, zumindest in dieser Höhe des Großarltal.
Wenn es im Juni mal kalt ist , dann ist es aber schlagartig wieder warm und dann gibt es Thermik ohne Ende!!

Wenn Du noch nie so etwas in den Berger erlebt hast, dann fahr hin! Ich kann leider nicht. Hochalpines Fliegen ist der Wahnsinn schlechthin! Im Aufwind 03-2012 ist ja auch wieder ein Artikel zu lesen.

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

bie

Vereinsmitglied
Hallo Martin,

möglicherweise haben wir uns missverstanden: Ich meinte nicht den Juni-Termin, sondern den September/Oktober-Termin des Threadstarters. Dass es im Juni noch Schnee haben kann (zumindest Schneefelder), habe bei drei Teilnahmen an der RC-Network-Alpinflugwoche auf dem Hahnenmoos (ist ja von der Höhe her vergleichbar zum Großarl) bereits erlebt (und kenne ich von einer Motorradtour vergangenes Jahr zu dieser Zeit in die französischen Seealpen).
 
Ach so,
naja da könnest du Recht haben, ENDE September/Anfang Oktober da kann es schon saukalt sein, allerdings wenn man Glück hat auch schöne Herbsttage OHNE Gewitterneigung. Frag doch mal Jürgen Stratosflieger was es für einen Grund hat; nicht dass dann die Bergbahnen nicht mehr laufen ...

@ Jürgen: Super, dass du das machst, Schade, dass ich nicht kann....

Martin
 
Hallo,

kann denn jemand Auskunft darüber geben, ob der Flugbetrieb für die Paraglider an den genannten Startstellen für den Zeitraum des Freundschaftsfliegens verboten ist?

So wie ich das verstehe, sind die Startstellen um die es geht, normalerweise nicht für den Modellflug freigegeben, oder? Wäre interessant zu wissen, da ich sehr gerne an dem Event teilnemen möchte. Jedoch habe ich keine Lust darauf, den Luftraum mit Gleitschirmen zu teilen. Ich bevorzuge hier aus Gründen der Sicherheit (insbesondere für die Gleitschirm Flieger) strikt getrennte Startstellen, damit man sich nicht in die Quere kommt.

Ich bin früher viele Jahre lang direkt neben einem Gleitschirm Startplatz geflogen, wohlgemerkt, an einem speziell für Modellflug gepachteten Gelände. Die Gleitschirme kamen erst viel später an diesen Hang. Irgendwann bin ich dann nur noch fliegen gegangen, wenn der Wind für die Gleitschirme zu stark war. Ansonsten war mir das einfach zu riskant.

Gruß

Sven
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
Hallo

Bitte beim Thema bleiben.
Es geht um die Veranstaltung in Großarl. Eure Fragen dazu wird Jürgen sicher gerne beantworten.

Danke!!
 
Hi,

es geht um das Thema! Ich möchte mich gerne anmelden, werde das aber nicht tun, wenn klar ist, das Paragleiter mit in der Luft sind!

Gruß

Sven

PS: Ich schreibe aber Jürgen direkt eine PN.
 

UweH

User
ööhhh, rhäusper...Claus, sowohl das Foto als auch die Erfahrungen mit den Gleitschirmfliegern von mir am Fuhlseck die Du gerade gelöscht hast beziehen sich auf Großarl, denn es ist der selbe Berg. Auf Kreuzkogel und Schuhflicker kommt man von Osten aus Großarl und von Westen aus Dorfgastein, es ist also das selbe Fluggelände....aber egal, Jürgen wird hoffentlich ähnliche Aussagen zu den Gelitschirmfliegern machen wie meine Erfahrungen vor 3 Jahren waren.
Hier noch mal zwei Fotos des "Veranstaltungsgeländes" vom Kreuzkogel aus, da ist viel Platz zum ausweichen für Gleitschirm- und Modellflieger.
1. Blick nach Osten zur Gondelstation aus Großarl
KleinIMG_0008.jpg

2. selber Standort, aber Blick nach Norden auf Fuhlseck mit der Gondelstation aus dem Gasteinertal am Ende des Schotterwegs
KleinIMG_0009.jpg

Gruß,

Uwe.
 
hallo zusammen,

leider kann ich eure fragen erst jetzt beantworten.

1. also - die matrazenflieger werden an diesen tagen nicht fliegen.

2. das wetter kann ich natürlich nicht beeinflussen. ich kenne diese jahreszeit aber und hatte bislang immer glück.

3. nächstes jahr versuchen wir es auf einen früheren zeitpunkt zu legen.

4. anmeldungen gehen nur über den tourismusverband großarltal.

5. hinweis: es ist auf 40 piloten limitiert.

wer lust hat sich mit mir im tal zu treffe, der sollte ab dem 23 juni im tal sein. ich wohne wie immer im hotell gratz.

gerne bin ich auch bereit fragen telefonisch zu beantworten: 0173 26 93 918 oder ab 20 Uhr unter 02226/16640

gruß

jürgen
 
Hier eine kurzer Übersicht und Programmablauf.

1. Internationales - Modellsegelflieger – Freundschafstreffen im Großartal.
Veranstaltung vom 29.09.2012 bis 02.10. 2012
Übersichtlicher Programablauf der Veranstaltung:

Samstag den 29.09.2012 Anreise in`s Großarltal ( Salzburger Land )
Sonntag ab 9:00 Uhr Bergfahrt mit der Bergbahn zu Laireiteralm mit den Modellen
Sonntag ca. 11:00 Uhr Begrüßung und Einweisung durch den Tourismusverband Großarl und Jürgen Witt
Dienstag den 02.10.2012 um 15:00 Uhr Abschlussrede des Tourismusverband Großarltal
Ablauf:
An allen Tagen fährt die Berggondel.

Ab 9:00 Uhr Treffen an der Talgondelstation mit Nachweis und Kontrolle des Versicherungsnachweis für die einzelnen Piloten durch das Bergbahnpersonal.
Auffahrt mit der Gondel zur Laireiteralm. Großmodelle werden mit der Lastengondel zum Berg befördert.
Von der Lareiteralm – Bergstation aus bis zum Startplatz sind es ca. 200 m zu fuß leicht Berg auf.
Großmodelle können mit einem - Pickupfahrzeug - zur Startstelle befördert werden.
Auf der Laireiteralm haben wir die Möglichkeiten zum Essen und Trinken. Weiterhin können die Modelle bei schlechtem Wetter auch in einer großen Halle untergestellt werden. Diese können auch über Nacht dort bleiben, da diese auch abgeschlossen werden kann.
Am Abend ist dann gemütliches Zusammensein im Tal.

Wichtig: Das Treffen ist auf 40 Modellfliegerpiloten limitiert.

Unterkunftsvorschlag – Hotel Gratz bei Sepp und Maria sein. www.hotel-gratz.at

Dieses Hotel liegt nur ca.150 m von der Talstation entfernt. Für Nichtflieger machen Sepp und Maria auf wunsch geführte Wanderungen im Tal.

Ich Persönlich bleibe die ganze Woche dort, da der 03. Oktober ein Feiertag ist. Also - wer möchte kann sich anschließen.
Wer natürlich möchte, kann sich auch eine andere Unterkunft aussuchen.

Anmeldeschluss bei Tourismusverband - Großarltal – ist der 31. August 2012

Mit freundlichen Grüßen
TOURISMUSVERBAND GROSSARLTAL
Dir. Thomas Wirnsperger
A 5611 Großarl, Markt 1
Tel. ++43 (0)6414/281, Fax: ++43 (0)6414/8193
www.grossarltal.info, wirnsperger@grossarltal.info
 
noch eine kurze Info,

wer auf - bergfex.at - das großarltal eingibt, kann auf der ersten wabcam die startstelle einsehen bergabwerts und die zweite wabcam bergaufwerts.

hier kann man auch das wetter bis zu 9 tagen einsehen.

diese wiese wird unsere start - lande wiese sein. nur im notfall werden wir die startstelle weiter richtung kreuzkogel legen. diese ist von der laireiterbergstationalm ca. in 15 min zu erreichen. dieser weg ist leicht ansteigend, aber sehr gut zu gehen. na ja - schaun wir mal.

achtung: das hotel gratz ist schon mit 7 zimmer belegt. also - nicht zu lange warten. wer anderswo übernachten möchte, sollte sich an den Tourismusverband wenden.

so - jetzt muß mal wieder gearbeitet werden.

Gruß

Jürgen
 
Hallo,

ich habe mich gerade eben beim Tourismusverband für das Treffen angemeldet!

Wer mich kennt, weiss das ich kein reiner "Schönwetterflieger" bin. Ich stehe auch bei unbeständigen Wetterlagen am Hang und fliege dann eben in den trockenen Phasen. Trotzdem hoffe ich auf gutes Wetter im Zeitraum der Veranstaltung und bin schon gespannt, ob ich oben auf dem Berg auch den einen oder anderen Bekannten treffen werde. Ansonsten lerne ich dann ja auch neue, nette Fliegerkameraden kennen.

Gruß

Sven
 
hallo sven,

das ist eine super einstellung zu diesem event. wer so denkt, ist bei uns richtig. danke für dein vertrauen in den tourismusverband großarltal ;)

Gruß

Jürgen
 
Hallo Roman,

natürlich kannst Du Dich auch für einen Tag anmelden.

Ich hoffe wir sehen uns ende Juni im Tal. Du weißt wann ich dort bin. Dann fahren wir wieder auf den Berg.

Bring bitte noch ein paar Jungs zum Fliegen mit. Vielleicht klappt es ja mit der Bichelalm.

Gruß

Jürgen
 
Oben Unten