100mm Klappimpeller im Swift 3.2 von Glider_it 🚀

Als Regler werde ich den schicken YGE 205 HVT benutzen. :)
Dieser Regler ist 14S fÀhig, mit 205A Dauerstrom bin ich auf der sicheren Seite, mit einem sehr starken BEC und mit Telemetrie, die mit den meisten Anbieter kompatibel ist, unter anderem auch mit Jeti Ex.
Ich denke ich habe auch die optimale Position fĂŒr den Regler gefunden, oberhalb vom Hauptspant, der auch die Mechanik aufnimmt.

Viele GrĂŒsse
Steve
 

AnhÀnge

Ich denke ich habe auch die optimale Position fĂŒr den Regler gefunden, oberhalb vom Hauptspant, der auch die Mechanik aufnimmt.

Viele GrĂŒsse
Steve
Diese Position funktioniert schon mal nicht, wegen der Vierkantsteckung, und unterhalb der Vierkantsteckung wird es zu eng wegen dem Einziehfahrwerk.
Der Regler muss also nach vorn wandern:
Wenn es vom Schwerpunkt passen sollte, wird der Regler vor dem Einziehfahrwerk plaziert, mit sehr kurzen Kabeln zu den Lipos 👍, direkt dahinter das Multiplex Wingstabi und die Lipos.

MfG
Steve
 

AnhÀnge

Zuletzt bearbeitet:
Hallo Zusammen,

Multiplex hat wieder sehr schnell geliefert und es geht weiter mit dem Einbau fĂŒr Höhen- und Seitenruder-Servos. Ich benutze hier stromsparende Brushless-Servos von Hitec, HSB-9475SH, mit 19kg Stellkraft.
Die genaue Position vom Servobrett ist abhÀngig vom Klappimpeller, wie weit der Impeller nach hinten reichen wird.

Am Rumpfende musste eine kleine Aussparung gemacht werden, fĂŒr den Schraubenkopf und die Mutter von der Höhenruderanlenkung. Mit einem Metall-Gabelkopf und einem Ruderhorn wĂ€re dies nicht nötig gewesen, jedoch ist mir das Doppelruderhorn mit Kugelkopf wichtiger.

Viele GrĂŒsse
Steve
 

AnhÀnge

Warum sind die "stromsparend"?
Hallo Heiko,
Brushless Servos sind viel stromsparender als brushed Servos, bei Àhnlichen Werten. Dies habe ich sehr deutlich im 700'er Heli gemerkt.
Da ich hier ein integriertes BEC vom Regler benutze, kommt dies aber auch zu Gute, da das BEC nicht so stark belastet wird, als mit brushed Servos.
Die Flugzeit wird sich aber nicht grossartig verlÀngern :)
Der Backup-Lipo kann dadurch auch kleiner ausfallen.

Viele GrĂŒsse
Steve
 

heikop

User
Brushless Servos sind viel stromsparender als brushed Servos, bei Àhnlichen Werten.
Gerade das kann ich nicht so wirklich nachvollziehen, bei gleicher Abgabeleistung muß ich auch annĂ€hernd
gleich viel "reinstecken", die Differenz mĂŒĂŸte dann ja bei Servos mit BĂŒstenmotoren in WĂ€rme umgesetzt werden.

Egal, ich habe mich nur gewundert daß fĂŒr Höhe und Seite jetzt Hitec statt KST zum Einsatz kommt und fand die
BegrĂŒndung "stromsparend" etwas phantasievoll.
 
Gerade das kann ich nicht so wirklich nachvollziehen, bei gleicher Abgabeleistung muß ich auch annĂ€hernd
gleich viel "reinstecken", die Differenz mĂŒĂŸte dann ja bei Servos mit BĂŒstenmotoren in WĂ€rme umgesetzt werden.

Egal, ich habe mich nur gewundert daß fĂŒr Höhe und Seite jetzt Hitec statt KST zum Einsatz kommt und fand die
BegrĂŒndung "stromsparend" etwas phantasievoll.
Ein Brushless-Motor ist ein Drehstrom-Motor und hat einen viel besseren Wirkungsgrad als ein Bremsbackenmotor. Die BegrĂŒndung ist nicht phantasievoll, sondern kann mit Fakten belegt werden. Vor vielen Jahren bin ich schon Elektro-Modelle mit BĂŒrstenmotoren geflogen, wo man froh sein konnte, das die Leistung ĂŒberhaupt ausreichte um zu fliegen. Mann was bin ich schon alt :-) Heute mit Brushless-Motoren und Lipos hovern wir locker mit Halbgas...
Ich bin sehr zufrieden mit den Hitec Brushless Servos in der Standard Grösse, die ich vom 3D Turbinenjet, im 3D Propeller-Kunstflugzeug und wieso nicht im Impeller-Segler benutzen soll? KST brushless Servos sind natĂŒrlich auch stromsparender als KST Servos mit BĂŒrstenmotoren, aber das war ja nicht die Diskussion.

Viele GrĂŒsse
Steve
 

taeniura

User
Hi Steve,
Schöner Baubericht, bin aber ĂŒber zwei Sachen gestolpert die man doch immer wieder sieht.

CFK Rovings in Verklebungen einlegen macht keinen Sinn, obwohl es wohl viele machen. Die Querzugfestigkeit des Verbunds ist schlechter als bei Harz alleine,Stichwort DehungsvergrĂ¶ĂŸerung . GefĂŒhlt wird das ganze vielleicht etwas fester durch die vergrĂ¶ĂŸerte KlebeflĂ€che, die AdhĂ€sion verbesserst du evt auch etwas.
Besser verstĂ€rkt man Verklebungen aber mit Mumpe, am besten 1:1 Volumenteile Baumwollflocken und Thixo zum Laminierharz zugeben (das ist die berĂŒhmte Schleicher-Mumpe).

Die Servorahmen bei so einem Modell mit dĂŒnnflĂŒssigem Sekundenkleber einzukleben halte ich fĂŒr "mutig" ;)
Anrauhen und entfetten ist eh beidseitig Pflicht, und dann wĂŒrde ich auch dringend ein Klebharz oder eben Mumpe empfehlen.
Damit vergrĂ¶ĂŸerst du die KlebeflĂ€che durch die Falze enorm.

VG
Martin
 
Hi Steve,
Schöner Baubericht, bin aber ĂŒber zwei Sachen gestolpert die man doch immer wieder sieht.

CFK Rovings in Verklebungen einlegen macht keinen Sinn, obwohl es wohl viele machen. Die Querzugfestigkeit des Verbunds ist schlechter als bei Harz alleine,Stichwort DehungsvergrĂ¶ĂŸerung . GefĂŒhlt wird das ganze vielleicht etwas fester durch die vergrĂ¶ĂŸerte KlebeflĂ€che, die AdhĂ€sion verbesserst du evt auch etwas.
Besser verstĂ€rkt man Verklebungen aber mit Mumpe, am besten 1:1 Volumenteile Baumwollflocken und Thixo zum Laminierharz zugeben (das ist die berĂŒhmte Schleicher-Mumpe).

Die Servorahmen bei so einem Modell mit dĂŒnnflĂŒssigem Sekundenkleber einzukleben halte ich fĂŒr "mutig" ;)
Anrauhen und entfetten ist eh beidseitig Pflicht, und dann wĂŒrde ich auch dringend ein Klebharz oder eben Mumpe empfehlen.
Damit vergrĂ¶ĂŸerst du die KlebeflĂ€che durch die Falze enorm.

VG
Martin
Hallo Martin,

vielen Dank fĂŒr Deine Tipps 👍

Die Servorahmen wurden natĂŒrlich angerauht und entfettet. Ich habe diese jetzt noch zusĂ€tzlich mit Klebharz verklebt/gesichert.

Viele GrĂŒsse
Steve
 
Hallo Zusammen,

passend zum Wochenende wurden die Triebwerke geliefert, der +Jet 100 mit dem JetFan100. Ist schon ein grosser Unterschied zum JetFan 90 :-).
Das Klapptriebwerk mit 100mm Durchmesser passt aber locker in den Glider_it Swift. Die Servos fĂŒr Höhen- und Seitenruder sitzen unterhalb vom Motor und sind gut erreichbar fĂŒr den Einbau und auch die Servoschrauben bleiben gut erreichbar. Mit dem Servobrett und dem hinteren Spant hat der Rumpf wieder eine ausreichende Festigkeit.

Schwerpunkt passt :)
Mit diesen Lipo-Position passt der Schwerpunkt, mit 14S (2x6s 5Ah + 2s 5Ah) knapp hinter dem vorderen Fahrwerkspant, oder mit 12S (2x 6s 5Ah) weiter nach vorne. Ob ich mir neue Lipos anschaffe, mit 2x 7S 4,5-5Ah weiss ich noch nicht.
Der YGE-Regler wird oben im RumpfrĂŒcken befestigt, zwischen Kabinenhaube und Klappimpeller. Wie diese Befestigung aussehen wird, muss ich mir noch ĂŒberlegen.

Das Lipobrett wird unten mit einer Glasmatte ĂŒberzogen und oben mit einem Gewebeband in den Rumpf eingeharzt. Ich werde noch Sperrholzstege einbauen, damit das Lipobrett auch in der Mitte mit dem Rumpfboden verbunden werden kann. Es kommt doch einiges an Gewicht und Belastung auf dieses Lipobrett :-)

Viele GrĂŒsse
Steve
 

AnhÀnge

Top! Aber auch ein Mords-Ausschnitt. VerstÀrken! Und das Lipo Brett wird am stabilsten, wenn es beidseitig mit Glasgewebe verstÀrkt wird. Dann reicht auch leichtes Pappelsperrholz.
 
Top! Aber auch ein Mords-Ausschnitt. VerstÀrken! Und das Lipo Brett wird am stabilsten, wenn es beidseitig mit Glasgewebe verstÀrkt wird. Dann reicht auch leichtes Pappelsperrholz.
In welchem Bereich wĂŒrdest Du den Ausschnitt verstĂ€rken? Ich denke durch die FlĂŒgelanformung hat der Rumpf ausreichende Festigkeit, aber am Ende der FlĂŒgelanformung sollte man verstĂ€rken, dort wo der hintere Spant sitzt?
Das Lipo-Brett wird definitiv beidseitig verstÀrkt. Die StabilitÀt reicht definitiv noch nicht mit einer Lage.
 
Zur VerstÀrkung der Röhre gegen torsion und Spannungskonzentration in den Ecken immer den Ausschnitt beidseitig vorn und hinten verstÀrken. Ideal sind gestufte Rovings oder BÀnder, die an der Ausschnittecke vorbei möglichst unter 45° zur LÀngsachse von oberer bis unterer Rumpfnaht eingelegt werden. Damit wird die Rumpfröhre strukturell wieder komplett geschlossen. Aufwand und Gewichtszuwachs minimal
 
Ich habe jetzt endlich meine erste Innenlackierung realisiert und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat.
Das Innen-Design ist fertig, jetzt fehlt noch ein schickes PlayToy-Design :-)

Jetzt geht es an den definitiven Einbau der Komponenten:
- Servos fĂŒr Höhen- und Seitenruder sind definitiv eingebaut
- das Einziehfahrwerk ist eingebaut und das Hitec-Servo auf 180° programmiert
- JetFan 100 wurde mit der Mechanik verklebt

Viele GrĂŒsse
Steve
 

AnhÀnge

Befestigung vom JetFan 100 auf der + Jet-Mechanik:

Impeller und Mechanik werden unverklebt geliefert, so ist z.B. eine Vorder- oder eine Heckspantmontage möglich, abhÀngig vom Modell.
Beim Swift wurde die Vorderspantmontage gewÀhlt, aber mit der Verschraubung der +JetŸ Mechanik von vorne, durch die Kabinenhaube.

Der JetFan wird mit der Mechanik verklebt, aber noch zusÀtzlich durch 2 M3 Schrauben dauerhaft gesichert, damit der JetFan 100 auch bei SchlÀgen, z.B. die beim Start auftreten können, nicht abreissen kann.

Vorgehensweise:
Zuerst den Impeller mit nur einer Schraube auf der Mechanik festschrauben. Im JetFan werden hierfĂŒr Gewindebuchsen eingesetzt.
Anschliessend die komplette Einheit im Modell einschrauben, exakt ausrichten und mit Sekundenkleber fixieren.
Ausbauen, mit Klebeharz dauerhaft verbinden und 2. Schraube einsetzen.

Die 2 Schrauben werden auf exakte LĂ€nge gekĂŒrzt, damit diese nicht im Kanal stören, mit Loctide eingesetzt und die Buchsen werden mit Klebeharz im JetFan-Mantel verklebt. Somit entstehen keine scharfen Kanten im Impeller-Kanal durch die Buchsen.
 

AnhÀnge

Einbau vom YGE-Regler:

Ich denke ich habe jetzt eine optimale Position fĂŒr den YGE-Regler gefunden :)

Der Regler sitzt jetzt kopfĂŒber direkt hinter der Kabinenhaube und vor dem Klappimpeller. Die Kabel zu de Lipos, resp. zum Motor mĂŒssen nur geringfĂŒgig verlĂ€ngert werden. Die Buchsen fĂŒr BEC, Telemetrie und LĂŒfter bleiben auch gut erreichbar.
Das starke BEC vom YGE 205HVT (12A Dauer, 30A kurzzeitig!) wird ĂŒber 2 JR-Stecker eingespeisst, fĂŒr meinen Anwendungsfall einmal direkt am Wingstabi und einmal am Jeti-EmpfĂ€nger + Telemetrie.

Ich werde zusĂ€tzlich ein Optipower Ultra Guard 430 Backup-System einbauen. Wiegt nur 38g und wĂŒrde die Stromversorgung ĂŒbernehmen, sollte das BEC ausfallen. Der HVT ist hierfĂŒr vorgesehen und blockiert den Strom vom Ultra Guard in Richtung BEC. Umgedreht funktioniert aber, und so wird der Lipo vom Ultra Guard ĂŒber das BEC geladen.

Redundanz ist immer gut und beruhigt das Gewissen :D Sollte das Ultra Guard ĂŒbernehmen, so wird der Spannungsabfall als Alarm ĂŒber Telemetrie ausgewertet, so dass man direkt informiert wird, wenn das BEC ausfallen wĂŒrde.
 

AnhÀnge

Löten und crimpen:
Die Servokabel werden alle mit dem Premium Servokabel verlÀngert, gut und leicht, und mit gecrimpten JR-Stecker und Buchsen.

Im Rumpf werden 8-polige Buchsen mit Rand benutzt, fĂŒr die Verbindung der Servos von Quer- und Wölbklappe sowie elektronische ZĂŒndung.

Das Wingstabi hat auch schon Platz genommen und die ersten Verbindungen sind hergestellt.

Es geht definitiv in die letzten Etappen :-)
 

AnhÀnge

Sauber, sauber! Aber wozu denn ein wingstabi? Du kannst doch fliegen ?! 😈🙊😉
 
Sauber, sauber! Aber wozu denn ein wingstabi? Du kannst doch fliegen ?! 😈🙊😉
Danke, Danke :-)
Ich setze in fast all meinen Modellen, vom 3D Propellerflugzeug, 3D Turbinenjet bis zum Impeller-Segler das Multiplex Wingstabi ein.
Ich habe mich intensiv mit dem Wingstabi beschĂ€ftigt und alle PID-Werte sind konfigurierbar und lĂ€sst sich somit komplett auf die BedĂŒrfnisse vom Piloten einstellen, vom leichten DĂ€mpfungsmodus bis hin zum harten Heading-Hold und flugphasenabhĂ€ngig.

Das Modell fliegt einfach sauberer und prÀziser im Kunstflug, auch bei böigem Wind. Sollte ein Nickmoment durch den Impeller auftreten, wird dieses vom Stabi kompensiert.
Vom EmpfĂ€nger wird nur das Bus-Signal ĂŒbertragen und dieser wandert ganz nach vorne, fĂŒr optimalen Empfang.

Beim Flying Circus 2020 war ebenfalls ein Wingstabi in meinem Swift eingebaut. 😜
 
Wenn ich dich mal zu fassen kriege, verfĂŒhre ich dich mal dazu am hang ohne den ganzen Firlefanz zu fliegen😇 vielleicht auch mal ohne Motor 😆 😈
 
Oben Unten