• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

10R als Freizeitsegler

Hatte ja nun durch die Hilfe einiger Experten die Chance an einen 10R aus dem Wettbewerbseinsatz zu kommen ...

- meine erste Ansicht / Einsicht wow, alles eher speziell ...
- meine zweite Ansicht ... optisch ? nur auf Leistung getrimmt ?

- Neustart, alles mal öffnen und Folie an Deck entfernen zum Check
- RC Installation checken und Servokontrolle
- Was, Wie, Wo, Warum ... na ja ... da gibt es noch Nachholbedarf meinerseits ohne Ende

- nun, neu verschlossen und bereinigt
- Kante ähnlich wieder angebracht wie vorher ...
- nehme mal an wegen Dichtigkeit so gewählt ...
- Trimmung und Check mit C - Rigg , Trimmung und Check mit B - Rigg

freue ich auf den ersten Einsatz auf dem Wasser :cool: , die Spannung steigt !

Herzlichen Gruß
Martin
 

ger61

User
Deine Ausführungen, lieber Martin, sind nicht gerade sehr informativ.
Willst Du uns etwas sagen oder nur Deine Gedanken in schriftliche Form bringen?
Um welches Boot handelt es sich denn?
Hast Du Fragen, zu denen Dir erfahrene 10 Rater- Segler eine Antwort geben können?

GER61hard (mit 10R seit 40 Jahren dabei)
 
Es ist die von GER 216 Günter Bitdinger, im Rumpf kommt ne Kennzeichnung GER 1121 zum Vorschein ...

10r_2008a.jpg

Eigentlich alles bestens wie von Tommy versprochen, neue Bilder gibt es beim ersten Einsatz.
Dann kommen sicher auch die ersten Fragen zum Thema

Gruß Martin
 
Eigentlich hat alles sehr gut funktioniert und alles bleibt trocken ...

- einzig die Segelwinde (BLS451) setzt manchmal über kurze Zeit aus , und geht dann wieder ... (gibts da einen Trick?)
- bei Windzunahme geht der Kurs doch ordentlich in den Wind (ev. EXPO zum feineren Gegensteuern ?)
- muss mich wohl da mal ein bisschen einlesen bezüglich Trimmoptionen ... gibts da was ?

Gruß Martin
 

muffel

User
Segelreviere

Segelreviere

Hallo Martin,

in Böblingen gibt es auch ein Flugfeld.
Da treffen wir uns jeden Mittwoch Abend und segeln von MM bis 10R.
Bei Interesse findest Du uns im MM Forum.

Weiterhin viel Freude mit deinem schönen 10R.

Schöne Grüße Udo
 
Tenrater

Tenrater

Moin Martin,

viel Spaß mit dem Teil!

Es ist schön zu sehen, daß der Tenrater weiter läuft. Beim Bau habe ich da das erste Mal Kohlefaser / Aramid- Gewebe verwendet. Leider hatte ich nicht bedacht, daß beide Gewebearten extrem unterschiedliche Harzaufnahmen haben.

Günther und sein Kumpel haben dann den ganzen Rumpf nochmal neu lackiert. Seit dieser Baunummer (Nr. 3) schließe ich das Kohle /Aramid- Gewebe immer ein. (1 x 80 gr. Glas, 1x 180 gr. Kohle / Aramid und dann noch einmal 80 gr. Glas )

I
Gruß Fränki
 
endlich mal

endlich mal

Nun endlich mal bei richtig Wind am richtigen Ort mit bester Unterstützung unterwegs.

Nach dem Neuzugang einer IOM Chase und dem Besuch in Böblingen war ich der Einladung von Ralf nach Lauffen zum Spassegeln gefolgt. Superwind mit extremen Böen wurden sowohl von der IOM mit A-Rigg und dem 10R mit A-Rigg gemeistert. Manchmal grenzwertig, aber tolles Powersegeln mit den Kollegen und deren toller Unterstützung.

IMG_20200705_114821.jpg

IMG_20200705_114700.jpg

Vor lauter Dauereinsatz und Spannung leider keine Fahrbilder ...

Gruß Martin
 
Hallo Martin,
die Segelnummer der Chase sagt mir etwas. Das Boot stammt aus meiner Hand. Wünsche Dir viel Spass damit. Es ist wirklich ein sehr gutes.

Gruss Ralf
 
Hallo Ralf,

vielen Dank für deine Rückmeldung. War auf jeden Fall ein riesen Spass

Da ich mommentan noch nicht (als Quereinsteiger) an Wettbewerb denke freue ich mich natürlich vom Wechsel der Focus 2 nun auf dieses tolle Boot.
Die Inbetriebnahme und erste Fahrt war wirklich ohne große Probleme und gleich am oberen Limit mit dem A-Rigg über längere Zeit.

Da ja der Messbrief für die IOM Chase dabei ist überlege ich noch ... vielleich mal mit Training für 2021 ;) das doch anzugehen.
Für die 10R gibts ja wohl auch Dokumente da ne Nummer im Rumpf und die original Kennzeichnungen vom Vorbesitzter vorhanden sind.

Da bräucht ich mal Info`s was zu tun wäre um die beiden vielleicht 2021 wieder an DE Wettbewerben einzusetzten.

Gruß Martin
 
Moin Martin,
viel Spaß mit dem Teil!
Es ist schön zu sehen, daß der Tenrater weiter läuft. Beim Bau habe ich da ...
Gruß Fränki
Hallo Fränki,
hast du noch Kontakt zu Günter Bitdinger bezüglich dem Messbrief vom Rumpf und den Segeln A B C ?
Wäre vermutlich das einfachste diese neu zu melden und einzureichen.
Herzlichen Gruß und Dank
Martin
 
Meßbrief

Meßbrief

Moin Martin,

Günther Bitdinger ist vor einiger Zeit verstorben. Ich weiß nicht, ob er für dieses Schiff einen Meßbrief erstellt hat. Er wollte den Tenrater für die Regatten im Stadtparksee in Hamburg verwenden. An Ranglistenregatten hatte er m.E. im Bereich Tenrater keine Interessen.
Die Segel wurden von Jochen Weis aus Hamburg hergestellt. Rig A ist auf dem Plan angegeben. Alle anderen Rigs sollten von Graham Bantocks CUMULUS - ein M- Boot genommen werden. Die STRATUS - so heißt der Entwurf ist extra dafür gezeichnet worden, damit man die Segel eines M- Bootes weiter verwenden konnte.
Schau mal auf die Segel , ob diese von einem Vermesser abgestempelt wurden.

Vielleicht weiß Gerd Mentges als Klassenobmann für die Tenrater mehr. Oder der Vermesser hat eine Kopie des Meßbriefes.

Gruß Fränki
 
Hallo Fränki,
herzlichen Dank für deine ausführliche Rückmeldung und Empfehlung.
Werde die sichtbaren Daten mal zusammenfassen und Thommy und Hr. Menges zusenden.
Herzlichen Gruß
Martin
 
Hallo Gerd,
herzlichen Dank für die Rückmeldung.
Werde nächste Woche mal die Fakten zusammenstellen.
Einen herzlichen Gruß
Martin
 
Moin,

wenn ich mich hier mal einklinken darf. Ich habe auch eine 10R für das Freizeitsegeln, komme leider sehr selten dazu. Diese Jahr war ich jetzt das erste mal mit meiner Stratus los, meist ist eher Wetter fürs "Großsegeln".

Gruß Michael

Stratus 2.jpgStratus 1.jpg
 
Oben Unten