180 ° Servo gesucht

Mefra

User
Hallo und guten Morgen zusammen,

für mein neues Projekt, einen Großsegler mit Klapptriebwerk, suche ich für die Ansteuerung des Klapptriebwerkarms ein 180 ° Servo.

Es soll eine Stellkraft von > 6 kp aufbringen (ist kp bei Stellkraft richtig ? :confused: ) und in einem Standardgehäuse untergebracht sein.

Von Graupner gibt es das C 713, welches aber in einer anderen Gehäusevariante zur Verfügung steht und lediglich 165° stellt. Für meine Verwendung brauche ich aber richtige 180° Stellweg.
Es braucht nicht proportinal arbeiten, und auch nicht unbedingt schnell sein.

Bei anderen Herstellern bin ich hingegen nicht fündig geworden.

Vielleicht kennt Ihr ja noch den einen oder anderen Hersteller.

Vielen Dank schon mal im voraus.
 
Frank,
schau bei Hitec.
Den Typ weiss ich nicht auswendig, habe aber schon 2 davon in Betrieb. Sind OK.
Gruss Jürgen

[ 05. April 2004, 10:07: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]
 
Hi!

Von Hitec kenn ich nur das HS-75BB, das ist wie das C713 ein Low-Profile-Servo. Vov Graupner/JR gibt's aber noch das C2003 Fahrwerkservo, das hat zwar Standardgroesse aber auch nur 160 Grad.

Tobi
 

Mefra

User
Uppsss, das ging ja wirklich schnell :)

Vielen Dank für Eure Antworten.

Ja richtig, das C713 nennt sich low-Profil Servo. (Mir fiel heute Morgen der Name nicht ein).
Und bei hitec muss ich mal schauen.

@ Richard,

meinst Du den Becker. der früher (heute auch noch ??? ) die orangen Anlagen herstellt?
Die waren vor einigen Jahren schon legendär.

Wusste gar nicht, dass es ihn noch gibt.

Hast Du zufällig eine Adresse, Telefonnummer oder email der Firma Becker ???
Würde mir sehr helfen.

Vielen Dank.
 

bie

Vereinsmitglied
Hi,

mit dem Suchwort "Becker" findet man hier in dieser Rubrik ziemlich viele Threads - und dann halt auch die Adresse:

Ing Horst Becker
06071 / 35565
Im Markwäldchen 1
D-64893 Münster 2

Das dazu. ;)

Was mir nicht eingängig ist, ist Richards Antwort, dass nur ein Becker S2000 Sinn machen soll. In meinem Klapptriebwerk (Uli Meyer) ist ein 180-Grad-Hitech-Servo drin (weiß nur gerade die Typenbezeichnung nicht) - und das funktioniert auch astrein. :cool:
 
Hallo Frank,
ich verwende für meine Klapptriebwerke ebenfalls das Becker 2000 S.
Dies gibt es mit wahlweise 100Ncm oder 200Ncm Drehmoment.
Bei den früheren Meyer-Klapptriebwerke wurde das Robbe S136G verwendet, allerdings etwas "umgebaut" auf 200° und mit deutlich weniger Stellkraft.

Mein Klapptriebwerk ähnelt eher dem von Elicker und braucht daher etwas mehr Kraft und da ist das Becker-Servo genau richtig !
 
Nimm die Digi Servos von Hitec, die kannste naemlich programmieren.
Marcus Elicker ist inzwischen auch umgestiegen. Das Becker hat zwar die Kraft und den Weg, ist aber technologisch veraltet. Ich habe das Becker auch...
Gruss
Juergen
 
Hallo Fabio,
dann lass es Dir programmieren. Das Becker stammt wirklich aus ner anderen Aera. Es verstellt sich andauernd das Poti, auch beim Anziehen der Schraube.
Das loest man nur mit etwas Sicherungslack an der Senkung der Schraube.
Wenn das Becker richtig auf Kraft arbeiten muss, z.B. in der Verriegelung dann leiert und eiert das obere Lager..
Aber jeder wie er will... und vom Preis mal abgesehen
Gruss
Juergen
 

bie

Vereinsmitglied
Hi,

der Thread ist ja uralt.

Also ich habe mit dem Hitec HS-75BB sehr schlechte Erfahrungen beim Fahrwerk meiner großen L-213A gemacht: 2 mal das Servo ausgetauscht und einmal noch das Getriebe. Danach war für mich Schluss.

Ich habe mir aus den USA ein JR-791 (gleiche Gehäusegröße wie das Hitec HS-75BB) besorgt (ca. 50 Euro inklusive Versand). Das soll etwa 180 Ncm haben und verfügt über ein Metallgetriebe. Ist ein echtes 180-Grad-Servo und wird wohl bei vielen Flugzeugen des Herstellers Hangar 9 für Fahrwerke empfohlen.

Jetzt funktioniert bei mir alles so, wie es soll. Wäre eventuell auch eine Alternative. Kommt dann unter Umständen bei meinem Uli-Meyer-KTW zum Einsatz, sollte dort mal das Hitec (dürfte ein 75BB sein) die Grätsche machen.

Das Becker-Servo ist also nicht besonders? Ich möchte mir eine KTW zulegen nach dem System JK und da wird immer mit dem Becker S2000 argumentiert...
 
Auch hi,
das gehoert zwar nicht hier her, aber wenn ich fuer ein Fahrwerk ein 18kg Servo brauche...äääh dann wuerd ich mir mal Gedanken ueber das Fahrwerk machen.... ich mach auch meine Fahrwerke selber und die sind schoen austariert...
Aber zurueck zu becker, dass war vor 8 Jahren einfach das Einzigste, das volle 180° konnte und ich glaube das gibt es inzwischen schon 15 Jahre...
das Ding hat nen Vierkannt als Abtrieb, wie die alten MPX und ein mega billiges Poti, keine besonders robuste Lagerung.....
Gruss
Juergen
 

Fabio

User
ciao andy

habe ich eben auch gehört selbst auch in unserem verein fliegen sie das ktw vom schambeck mit dem becker s2000. ich habe mir nun eins bei herrn becker geordert in der 200nm kategorie. werde berichten wie es läuft, sofern ich es dann mal bekomme.

laut becker wird es noch 2-3 wochen dauern, da teile fehlen um es zu produzieren!

fliege das ems ktw
 

Harm

User
Fabio,

Ich denke nicht das das KTW von Schambeck ein Servo braucht, vielleicht verwechselt du es mit ein Elicker oder anderes KTW.

Ich habe nach leidige Erfahrungen mit das Hitec HS75BB jetzt zwei HS5645 Digitalservos umprogrammieren lassen auf 180°. Eine davon ist verschmort, der Grund dafür war das es in ein Endausschlag gleichzeitig auch mechanisch blockierte. Habs erst gemerkt als es zu spät war, wahrscheinlich ist das Kunsstoff im Motor selbst geschmolzen. Den zweiten 180° Digital hab ich 10° weniger Endausschlag im Sender programmiert und alles ist OK, Servo wird auch nicht heiss.
 

bie

Vereinsmitglied
Jürgen,

ejuergen schrieb:
Auch hi,
das gehoert zwar nicht hier her, aber wenn ich fuer ein Fahrwerk ein 18kg Servo brauche...äääh dann wuerd ich mir mal Gedanken ueber das Fahrwerk machen.... ich mach auch meine Fahrwerke selber und die sind schoen austariert...
es gehört tatsächlich nicht hierher, aber trotzdem:

Von der Kraft her hat das Hitec-HS75BB locker zum Betätigen des Fahrwerks gereicht. Keine Probleme damit. Das habe ich auch nie behauptet. Die Ursachen für den Austausch ausführlich darzulegen ist mir jetzt zu langwierig.

Es ging aber um Alternativen im Bereich 180-Grad-Servos. Und da ist das JR-791 mit Metallgetriebe, gleichen Abmessungen des Gehäuses, und halt als Nebeneffekt 180 Ncm möglicherweise eine preiswerte und leistungsmäßig ausreichend dimensionierte Alternative zu HS-75BB und Becker S2000.

Alles klar?

Ich verstehe nicht, dass manche Diskussionsbeteiligte völlig unnötig Nebenkriegsschauplätze aufmachen müssen.
 

Mefra

User
Hallo zusammen,

ist ja interessant, dass soooo ein alter Fred wieder auftaucht, ich habe ihn ja seinerzeit eröffnet.;) ;) ;)

Für mein JK KTW habe ich mir dann (letztendlich) doch ein Becker Servo zugelegt.
Ein mir befreundeter Maschinenbauing. hat mal überschlagsmäßig die Kraft zum Ausfahren meiner KTW berechnet und kam bei den Hebeln auf ca. 12 kp Kraft (ich hoffe ich zitiere das richtig).
Zuerst habe ich mit dem Hitec Servo versucht, hat eigentlich anfangs auch gut geklappt, doch dann noch während der Einbau- und Probierphase hat es sich verabschiedet, das soll nun nicht heißen das das Hitec Servo nichts taugt, nur bei mir hat es nicht funktioniert.
Danach habe ich das Becker Servo eingebaut - ohne Probleme -.

Ein Fliegerkollege hingegen hatte mit dem Becker Servo Probleme und zwar zitterte das Servo in einer Endstellung und konnte die zwei Endstellungen nicht so exakt reproduzieren.
Die Firma Becker hat daraufhin einen Poti ersetzt.

@bie,
wenn ich heute nochmals ein Servo für diesen Zweck auswählen müsste, denke ich würde ich mich auch mit dem JR 791 anfreunden. (Klingt zumindest recht gut...)
 
Hitec

Hitec

Hallo,
da hier einige ueber verschmorte Hitecs berichtet, haben sich andere Gedanken gemacht und schleifen eine PFRA in den Stromkreis des Servos ein.
Die PFRA ist eine rueckstellende Sicherung. Man sucht sie nach dem Blockierstrom aus, etwas geringer. Blockiert das Servo, schaltet die Sicherung nach paar Sekunden ab (je nach Typ) und das Servo bleibt heile.
Ist die Sicherung "abgekuehlt" schliesst sie den Stromkreis wieder.
Gruss
Juergen
 
Oben Unten