2,4 Probleme durch "Überbelegung"

Hallo!
Mittlerweile ist ja bei den großen Events der Trend zu beobachten in
Zukunft keine Senderabgabe mehr zu machen.
Was aber passiert wenn eine große Zahl von 2,4 Sendern gleichzeitig
in Betrieb sind sieht man hier:http://www.flyinggiants.com/forums/fg239/43144-multiple-jr-2-4-lockouts-joe-nall.html
Das Problem wird sich noch verschärfen wenn alle Systeme mit Rückkanal ausgestattet
sind,dann verdoppelt sich die Anzahl der Sender!
Ich denke man sollte doch wieder die Anzahl der im Betrieb befindlichen
Sender begrenzen!
(Wie macht man das z.b. auf der Waku?)

Gruß Raymund
 
Hallo,

zu diesem Thema hatte ich schon vor ein paar Wochen etwas geschrieben,
genau diese Thematik hatte ich damals zu Bedenken gegeben. Zusätzlich verschärft, wenn ein Teil der Frequenzen durch Störungen belegt sind, dann tritt eine Überbelegung noch früher auf.

Leider wurde es damals nicht für Ernst genommen und es waren alle der Meinung das eine so große Anzahl von 2,4GHz Sendern nie gleichzeitig an sein wird.:(.

Viele Grüße

Olaf
 
Wenn man unbedingt Spektrum fliegen will, muss man sich halt damit abfinden, dass nur 2 Kanäle unflexibel benutzt werden, welche zudem nicht unbedingt optimal gewählt sein müssen. Die sind dann halt mit höherer Wahrscheinlichkeit zu.
Bei Frequenzhoppern sollte es deutliche Vorwarnungen wie z.B. lange Latenzzeiten geben, wenn die Bandbelegung kritische Werte erreicht.

Wenn man allerdings Veranstaltungen in Amerika mit denen in Deutschland vergleicht, ist man hier immer noch sehr dick auf der sicheren Seite.

Und daher fliege ich lieber, als imaginäre Probleme zu diskutieren.
 
Hallo,

da es 2,4 GHz Systeme gibt, die nicht nur die Frequenz unaufhörlich wechseln, sodmnern dann auch die jeweils benutzten Kanäle nur sehr kurz beanspruchen, kann man wirklich mit sehr vielen Leuten gleichzeitig fliegen. Man stelle sich 10 Reihen von 24 Leuten vor, die gleichzeitig fliegen. Selbst auf einem großen Flugevent wird das so schnell nicht passieren.

Ansonsten gibt es sicherlich einmal Scanner, die den "Füllungsgrad" des Frequenzbandes messen können und entsprechende Maßnahmen des Flugleiters ergeben.

Gernot
 
Man stelle sich 10 Reihen von 24 Leuten vor, die gleichzeitig fliegen.

Warum sollten sie "fliegen"?
Es macht doch gar keinen Unterschied, wenn einfach aus Bequemlichkeit der eigeschaltete Sender neben dem Modell liegt. Der strahlt doch genauso ins Band.

Oliver
 
"Schlecht" an Systemen mit Telemetrie ist, das die "Sender" dann auch in der Luft sind und damit einen viel größeren Horizont sehen als die echten Sender am Boden.

D.h. ein "Sender" in der Luft erreicht auf direktem Weg ALLE in der Luft befindlichen und am Boden stehenden Empfänger. Ein Sender am Boden kämpft gegen die Bodendämpfung und andere teilweise abschirmende Gegenstände und Personen und kommt damit nicht so weit.

Außerdem sind die "Sender" in der Luft vielleicht auch mal näher am Empfänger des nächstgelegenen Modells, z.B. beim Thermikkreisen. Das stellt dann höhere Anforderungen an die Empfänger, damit sie nicht "zugeblasen" werden.

Man muss sich bewusst sein, das das Band auch bei 2,4GHz nicht endlos ist. Eine Aussage darüber wann Probleme auftreten können verkneife ich mir aus gutem Grund.
 
Warum sollten sie "fliegen"?
Es macht doch gar keinen Unterschied, wenn einfach aus Bequemlichkeit der eigeschaltete Sender neben dem Modell liegt. Der strahlt doch genauso ins Band.

Oliver

Hi,

das kann man aber reglementieren.

Bezüglich Spektrum und "Nichthoppend" - genau hier sehe ich den klaren Vorteil der WEA-technik, die eben gar nicht mehr auf die belegten Sepktrumkanäle hoppt und stören kann.

Eine Frage stellt sich natürlich - wenn genug viele Spektrums da sind, hat meine WEA keine Chance mehr (Ironisch gemeint);)

greetz
Andreas
 
Nein, werden sie nicht.

Man muss sich nur bewusst sein das es eine Grenze gibt und weitläufig eingeführte Telemetriesysteme führen dazu das die Grenze die vorher (ohne Telemetrie) nur noch halb so weit weg ist (alle Telemetrie) wie vorher.

Grob, aber passend.
 
Ich glaube nicht an Probleme
Sind wir wieder im Jahr 2007? Da wurden auch immer Probleme herbeigeredet.
Man könnte doch mal wieder darüber diskutieren, ob 2,4GHz Strahlung krebserregend ist. Das hatten wir schon länger nicht mehr.

Nebenbei gibt es einen eindeutigen Indikator dafür, ob etwas gefährlich ist oder nicht: Warnungen auf der ACT- Homepage.

Die haben in der Vergangenheit vor Digitalservos, dem Uni-Stecksystem, und 2,4GHz Fernlenktechnik gewarnt.

Neuerdings findet man kritische Bemerkungen dazu, wie sich wohl Telemetrie auf die Bandbelegung auswirkt.

Messerscharf lässt sich also schließen: Warnt ACT, gibt es in der Realität kein Problem.:D
 
Sind wir wieder im Jahr 2007? Da wurden auch immer Probleme herbeigeredet.
Heute sind wir im Jahre 2009 und heute HABEN wir die Probleme.
Die ach so sicheren 2,4G Anlagen haben mittlerweile schon eine große Anzahl von Flugmodellen gekostet.
Ob aber durch die Anzahl der Piloten das Frequenzband einmal unbenutzbar sein wird, das wage ich jetzt schon sehr zu bezweifeln, da wage ich mal eine Prognose und sage: Nein!
Im Jahr 2011 können wir das dann gerne noch einmal durchdiskutieren.

Viele Grüße, Michael
 
Also ganz ehrlich Leute....
Wenn 20 Piloten gerade in der Luft sind, werde ich bestimmt nicht mehr aufsteigen (außer die ultimative Thermikblase steht vor mir). DAmit ist doch der Luftraum eh schon zu geschissen....

Wenn sich jetzt noch jeder angewöhnt seinen Sender bei nicht gebrauch abzuschalten, dann ist doch alles wunderbar!!!

OB sich Dank 2,4 nun mehr Modelle aufgelöst haben, wage ich zu bezweifeln....sicherlich ist es eine gute Ausrede bei vielen!!!

Also das mit Rückkanal sehe ich eh nicht als Problem, weil diese Systeme eh viiiieeeellll zu teuer sind und nur für den elitären Kreis gedacht ;-)) Also eher als Seltenheit anzusehen sind.
 
Priorität sollte aus meiner Sicht immer die Signalstrecke zum Modell haben.
Wäre es denn technisch möglich, die Rückkanal-Strecke zu unterdrücken / automatisch auszublenden wenn das Band voll ist?:confused:
 
Naja dann musst du aber Wea auch dazu zählen, denn im Basis Set für 228 Euro liegt das Jeti TX und 8 Kanal Empfänger auch schon drin ;-) Ohne Jeti Box...
 
Hallo!

Ich denke man sollte doch wieder die Anzahl der im Betrieb befindlichen
Sender begrenzen!
(Wie macht man das z.b. auf der Waku?)

Gruß Raymund

Hi Raymund !

Ich denke mal, dass bei normalen Veranstaltungen das kein Problem werden wird. Wir haben auch kürzlich unseren Flugtag gehabt und haben alle Sender eingesammelt - aber hauptsächlich, weil es viele Hybrid Sender gab, also mit Wechselmodul für 35 MHz und 2.4

Ansonsten wird wohl niemand seinen Sender für die Katz anlassen, wenn er nicht fliegt...

Bezüglich Waku: Auf unserer obligatorischen Fahrt, die wir jedes Jahr an die WAKU machen ist uns in diesem Jahr aufgefallen, dass es recht wenig 2.4 Sender gab. Ich würde mal schätzen, dass max. 20% der Leute in diesem Jahr solche Sender hatten.

Und selbst wenn es mehr werden...die Gefahr von Zusammenstößen in der Luft ist definitiv höher als ein Ausfall wegen zu vieler eingeschaltete Sender.

Ich glaube, hier wird ein Problem diskutiert, welches im realen Leben wahrscheinlich nie auftauchen wird.

Gruss
Hans-Willi
 
2,4 Probleme durch "Überbelegung" ???

2,4 Probleme durch "Überbelegung" ???

Hallo, 2G4-Skeptiker,

ich hatte schon vor ein paar Monaten die Gelegenheit, an einem "Lasttest" mit mehr als 50 (fünfzig) '2G4-Systemen' verschiedener Hersteller bzw. Anbieter teilzunehmen.
Nach meiner Erinnerung ca. die Hälfte davon mit Rückkanal. Alle Systeme waren gleichzeitig (ohne nennenswerte Pausen) ca. 6 Stunden aktiv. Wetterbedingungen waren denkbar schlecht (bzw. optimal für solch einen Test), kalt, Nieselregen und böiger Wind.

Anzahl der Problemsituationen während der gesamten Testdauer: NULL !!! :p

Soviel von mir zum Thema Überbelegung. :cool:

Gruß Udo
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachhilfe?

Nachhilfe?

Hallo

Frei nach dem Motto 'Lesen und Verstehen'
bitte HIER

Insbesondere DSSS scheint offenbar bei vielen noch nicht klar geworden zu sein wozu das taugt.

Danach würde so mancher Klugscheisserthread wie dieser überflüssig. ;)

Gruss
Smaug
 
hallo

horizon - air meet 2009 - rekordversuch

ich glaube wir waren 54 modelle mit 2,4 ghz und die alle auf einmal in der luft....probleme keine !!!!!

gruß michael
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten