2 Akkus notwendig ?

Ich habe mir den Cularis Elektro mit dem Antriebssatz von MPX gekauft.
Brauche ich 2 Akkus?

einen > Empfänger Akku
und einen > Akku für den Antrieb (Motor)

oder reicht ein Akku (LIPo 3S 2200 mAH) der über den im Antriebsset mitgelieferten Regler auch den Empfänger mitspeist!

oder lieg ich jetzt total falsch?

Bitte um Hilfestellung!!

Danke
Hannes
 
zeppelin schrieb:
Danke für Deine Antwort!
kann der im Antriebsset mitgelieferte BEC Regler 6 Servos handeln?
Hallo Hannes,

das kann man so allgemein nicht beantworten: es kommt auf den Regler (wie hoch ist der BEC-Strom?), den Antriebsakku (wieviel Volt?) und den Gesamtstromverbrauch der Servos an (wenn alle Servos gleichzeitig blockieren würden). Leider geben die wenigsten Servohersteller diese Angaben bekannt. Einige Graupnerservos haben einen Blockierstrom von bis zu 2 A und mehr. Damit wäre also ein 2 A BEC beispielsweise im Notfall hoffnungslos überfordert. In der Regel werden aber nicht alle Servos gleichzeitig bewegt und schon gar nicht bis zum Blockieren.

Aber die Frage, ob BEC oder Empfängerakku muß jeder selbst entscheiden. Ich habe Modelle mit 3 Servos und BEC, ab 4 Servos verwende ich einen separaten Empfängerakku, obwohl das BEC theoretisch mehr Servos verkraften könnte, was mir aber suspekt ist.

Natürlich muß jeder (Empfänger/Antriebs-)Akku, der den Empfänger (mit-)versorgt, gepflegt werden.

Das ist meine Meinung, die wahrscheinlich von der Meinung anderer hier im Forum abweicht.

Falls ich was falsches geschrieben haben sollte, bin ich über Berichtigungen nicht böse. :)

Gruß
Oliver
 
Moin,

MPX schreibt das das BEC im Regler nicht ausreicht und man soll einen zusätzlichen Akku einsetzen.

Wer soll das hier besser wissen ?

Aber wenn Dir das nicht reicht probier es aus :rolleyes:

Gruß

gecko
 
Hey,

also ich bin der Meinung, dass man "egal was der Hersteller sagt" auf jeden Fall einen zusätzlichen Empfängerakku in Elektroseglern verbaut.

Stell dir nur mal vor du machst deinen letzten Steigflug, weil der Antriebsakku leer ist und findest dann noch richtig Thermik und kannst lange oben bleiben. Wenn du pechst hast, hat dein Motor den Antriebsakku so leer gezogen, dass für die Servos nicht mehr genug über bleib.
Das Ergebnis kannste dir dann ja denken! ;)

Gruß

Michi
 

jmoors

Vereinsmitglied
Auf jeden Fall extra Empfänger-Akku!

Auf jeden Fall extra Empfänger-Akku!

Hallo Hannes,

ich habe ebenfalls den Cularis lieb gewonnen. Bei mir ist das Cularis-Antriebset mit HS-81, usw., verbaut. Der Cularis flog ohne Probleme, bis nach zig Flügen der Regler in 8m höhe bei 2/3 vollem Akku (!) abschaltete und somit der Empfänger auch keinen Saft mehr bekam. Die Folge war ein Absturz, der mal wieder die Nase abriss - deswegen besteht meine Cularis-Nase mehr aus CA als aus EPP:rolleyes: .
Seit dem habe ich einen 800mA (?) Eneloop als separaten Empfänger-Akku im Cularis. Dafür mussten in paar Gramm Blei zu den 2 Metallkugeln in den Schwanz, dafür fliegt der Cularis m. E. jetzt nocht besser, da jetzt etwas besser geht. Der schönste Effekt ist, dass die Störungen, die ich vorher hatte, jetzt fast ganz verschwunden sind.

Also: Auf jeden Fall einen separaten Empfänger-Akku verwenden!


Gruß, Jürgen
 
Vielen Dank für Eure Antworten!

Werde nun den Cularis mit Empf.- und Motor,- Akku ausrüsten!

Bitte noch eine Frage:
Brauch ich jetzt einen 8-Kanal Empfänger?
(6x Servo ; 1 x Regler 1 x Empfänger Akku ?
 

liber

User
Hallo,

ich hätte auch noch eine Frage.

Kann man problemlos einen Empfängerakku parallel zum BEC anschliessen, wird das so praktiziert?

Gruß
Paul
 
zeppelin schrieb:
Vielen Dank für Eure Antworten!

Werde nun den Cularis mit Empf.- und Motor,- Akku ausrüsten!

Bitte noch eine Frage:
Brauch ich jetzt einen 8-Kanal Empfänger?
(6x Servo ; 1 x Regler 1 x Empfänger Akku ?
Moin,

nein, wenn der Empfänger nur 7 Steckplätze und Kanäle hat brauchst Du ein Y-Kabel. Und noch ein kurzaes Verlängerungskabel vom Regler zum Empfänger. An dem wird das + Kabel, meist rot, durchtrennt. Damit ist das BEC dann deaktiviert.

Gruß

gecko
 
gecko_749 schrieb:
....das + Kabel, meist rot, durchtrennt. Damit ist das BEC dann deaktiviert.
Geht denn das bei allen Reglern? Ich bin mir da nicht so sicher.:confused:
Bei manchen wird es in der Anleitung erwähnt, aber nicht bei allen!

Gruß
Oliver
 
Moin,

naja, bei Reglern ohne BEC ist es schlicht unnötig ;)

Und ich wüßte keine andere Methode das BEC zu deaktivieren. Man kann natürlich noch ein Opto - Modul dazwischenschalten. Aber auch da wird das plus vom BEC wohl nicht durchgereicht.

Signal und Minus reichen eigentlich damit der Regler den Empfänger versteht.

Aber wenn in der Anleitung ausdrücklich steht das das BEC nicht deaktiviert werden darf sollte man sich für diese Anwendung nach einem anderen Regler umsehen.

Gruß

gecko
 
gecko_749 schrieb:
Moin,

nein, wenn der Empfänger nur 7 Steckplätze und Kanäle hat brauchst Du ein Y-Kabel. Und noch ein kurzaes Verlängerungskabel vom Regler zum Empfänger. An dem wird das + Kabel, meist rot, durchtrennt. Damit ist das BEC dann deaktiviert.

Gruß

gecko
Danke gecko für die Info!

Ich habe für den Cularis einen 7 Kanal - "R 137 F" Empfänger von Futaba;
wobei der 7. Steckplatz mit 7-8 bezeichnet ist. Was bitte bedeutet 7-8 bei nur einem Steckplatz?

oder wäre es am besten überhaupt gleich einen neuen 8 Kanal Empfänger einzubauen?

und ist ein " V " Kabel dassebe wie ein " Y " Kabel?

Bei Futaba gibt es 3 " V " Kabel, eines mit 0,14 mm Durchmesser, eines mit 0,35 mm DM und eines mit 0,5 mm Durchmesser;
welches davon wird benötigt ?

Ich hoffe ich nerve Euch nicht mit meinen Fragen!
Vielen Dank

Grüße aus Salzburg

Hannes
 
Moin Hannes,

Ich habe für den Cularis einen 7 Kanal - "R 137 F" Empfänger von Futaba;
wobei der 7. Steckplatz mit 7-8 bezeichnet ist. Was bitte bedeutet 7-8 bei nur einem Steckplatz?
Da solltest Du mal in Deine Bedienungsanleitung schauen ...

Y und V Kabel meint das selbe. Wenn Du es nur für den Motor nimmst kannst Du natürlich das Verlängerungskabel sparen und in einem Zweig das Pluskabel durchtrennen.

Ich würde das 0,35er nehmen. 0,14 wär mir zu dünn, würde aber auch funktionieren, 0,5 macht keinen Sinn, würde aber auch funktionieren.

Gruß

gecko
 
Vielen Dank!

Ich hoffe ich habe es richtig verstanden:

Das "eine" Ende vom V Kabel wird an den Regler gesteckt und an den beiden "V" Enden wird einerseits das vom Regler kommende Anschlusskabel (mit durchtrenntem Roten Kabel > Ausschaltung "BEC") und andererseits der Empfangsakku gesteckt !!?

Bitte um kurze Bestätigung ob ich es richtig verstanden habe!

Vielen Dank!!

Hannes
 
Moin,

NEIN.

Das eine Ende kommt zum Akku. Das andere wird kastriert und kommt zum Regler. Das wo die beiden Enden zusammenkommen kommt zum Empfänger.

Geht übrigens nicht anders wegen Buchse und Stecker ...

Gruß

gecko
 
Danke immer wieder Danke!
natürlich ! Ich Idiot!
Hab mich leider verschrieben !
meinte den Empfänger > schrieb aber Regler

Danke gecko!!
 
Oben Unten