22"x10" mit ueber 6000n/min, welcher Motor schafft das?

Hallo,
ich suche eine Motor-Regler-Einheit die es sicher schafft eine 22"x10" Latte ueber ;) 6000 Touren zu bringen, die Ampere sind Zweitrangig, er sollten aber ueber 5min. auszuhalten sein, ohne das sie abfackelt :D .
Gruss Daniel
 

Thommy

User †
Hi,
ich hoffe, dass Du das nicht mit Klappluftschrauben machen möchtest, unter www.luftschrauben.de kannst Du z.B. die Maximaldrehzahlen der Camcarbon nachlesen. Je größer umso langsamer, und bei 18.5 Zoll sind max. 6000 U/min zulässig.
Gruß
Thommy
 
Hab' mal "Elektroantrieb" angeschmissen!
Da gibt's nix elektrisches, was diese Leistung bringt:

Aveox 1415/2Y, 5:1 Getriebe, 30 Zellen RC2400, Menz 22x10, 5150U/min, 1481W, 73.7A, Eta=84%, über 81N Standschub :D

Vielleicht hätte man 'ne Chance mit zwei Motoren auf eine Welle. Und das an zweimal 30 Zellen, damit der Strom nicht so hoch geht.

Gruss
Heiko
 

Snoopy

User
Das klingt wohl eher nach großem Motormodell hoffe ich?

Bei 6000/min wären das locker 2500W an der Welle. Bei 80% Eta brauchst Du dafür über 3000W Input. Bei 42V (mehr ist nicht erlaubt, und 42V unter Last bedeuten im Leerlauf noch viel mehr Spannung) macht das 73,4A. Für 5 Minuten braucht es da dann mehr als 6Ah an Akku. Das sollte mit Lipoly machbar sein, oder mit 3x32 Zellen GP3300 oder RC2400, die liefern unter der Last allerdings nur 32-35V, was dann fast 90A Strom bedeutet.

Viel Spaß dabei :D

Vielleicht mal bei Torcman bezüglich des Monster Motors anklopfen. Oder Hacker C50XL Acro...
 

Snoopy

User
Keine Ahnung, wie Zuverlässig die Ergbenisse in der Region sind...

Motor: Hacker B50 12XL; 1315rpm/V; 1,03A no-load; 0,0178 Ohms.
Battery: Gold Peak GP3000; 32 series x 3 parallel cells; 3300mAh @ 1,2V; 0,005 Ohms/cell.
Speed Control: Generic Brushless ESC; 0,006 Ohms; High rate.
Drive System: 6,7:1 Getriebe; 22x10 (Pconst=1,11; Tconst=1) geared 6,7:1 (Eff=95%).
Airframe: Funtana; 80dm²; 8766g; 109,6g/dm²; Cd=0,051; Cl=0,2; Clopt=0,52; Clmax=0,94.
Stats: 311 W/kg in; 275 W/kg out; 14,2m/s stall; 19m/s opt @ 95% (40:22, 31°C); 30,9m/s level; 2,86m/s @ 8,6°; -2,69m/s @ -8,1°.
Conditions: Sea Level, 101,3kPa, 15°C

Motor Amps = 81,2
Motor Volts = 33,6
Input (W) = 2727,5
Loss (W) = 312,7
MGbOut (W) = 2414,8
MotGb Ef(%) = 88,5
Shaft Ef(%) = 77,4
Motor RPM = 41682
Prop RPM = 6221
Thrust (N) = 117,25
PSpd (m/s) = 26,3
Prop Ef(%) = 0,0
Total Ef(%) = 0,0
Time (m:s) = 7:19
 
Hallo Snoopy,
brauchen tue ich sogar zwei von den Teilen, geplant sind 9Ah-Lipoly-Power pro Motor (aber erst wenn der Preis passt, da soll sich aber bis zur Intermodellbau Dortmund noch was tun). An einen Fun-Fly-Antrieb oder F3A hatte ich auch schon gedacht, die Modelle sind aber leichter und meine Kiste soll ca.14Kg wiegen und ich haette da so meine Bedenken ob die Antriebe das aushalten. Wenn du aber sagst das der Hacker mit so einem Loeffel 30m/s :D schafft, duerfte das doch ausreichend seien fuer meine Heinkel HE 219 Uhu. Meine ersten Gewichtsbilanzen sind noch von 96x Sanyo 3000 NimH HV, mit 2x Actro 40/6 ausgegangen. Leider sind die Actros aber nicht so stark, wie Koehler angegeben, ab einem Melzlik 19"x11" 3Blatt fangen die an zu qualmen :confused: . Auch hatte ich schon dran gedacht, mir einen 2. KBM67/11 anzuschaffen, da ist aber wohl nicht mehr dran zu kommen, die Jungs die noch welche haben wollen sich nicht davon trennen.
Gruss Daniel

Wer noch einen KBM 67/11 mit oder ohne Getriebe hat und diesen abgeben wuerde, bitte mailen. Ueber den Preis werden wir uns bestimmt einig ;) .
 
Hallo Snoopy und Andreas,
Was meinst du mit interessantem Antrieb, bis zur Intermodellbau, eilig habe ich es nicht :D , Erstflug eine Woche vor ;) E-Meeting Aspach 2004 reicht, frueher ist schoener, muss aber nicht sein. Das mit der 22"x10" stellt das Minimum dar, groesser waer besser, Scale waere ein 28"- Riesenloeffel, damit duerfte aber keine vernuenftige Geschwindigkeit zu erreichen sein, also 22" und mehr als 10" Steigung, ach so, natuerlich 3-Blatt. Bei Torcman und Plettenberg habe ich schon angefragtund warte auf Antwort.
Gruss Daniel
 

Motormike

Vereinsmitglied
Als Beispiel

Tango 45-8/4 25.3.03 APC 18x10 30 Sanyo 2600nimh 43 1500 6300
Do. APC 20x8 Do. 44 1550 6450 5,9 kg
Do. APC 20x10 Do. 48 1700 6200 6,3 kg
Do. Aeron. 18x11 Do. 41 1430 6750 4,7 kg

kann auch mit 6:1 auf oder 24x14" hoch mit ausreichender Strahlgeschwindigkeit, Strom immer so um die 40A. 25x14" sind so knapp 45A und so 7,3kg Schub. Antrieb ca. 400gr mit Getriebe und wegen nem KBM67-11 ruf michmal an

KBM 67-11/6 21.3.03 Aeron. 18x11 30 Sanyo 2600nimh 44 1600 6600 5 kg
Do. APC 18x10 Do. 43 1450 6300
Do. APC 20x10 Do. 50 1650 6000 6 kg
 

Motormike

Vereinsmitglied
hmmmmpf...

[ 12. Januar 2004, 13:26: Beitrag editiert von: Motormike ]
 

matzl

User
Hallo Daniel,

Kaufe dir die aktuelle Elektro Modell.
In der ist ein Bericht über einen 8-Meter Elektrosegler, welcher mit einem Lehner 2230/18 an 6:1 Superchief an 30 Zellen eine 20x12 6500 mal in der Minute dreht.

Grüsse Matthias
 

Motormike

Vereinsmitglied
@matzl

bei welchem Strom?

Geschaetzterseits (grob ueberschlagen) muessten ungefaehr 2,2kw an der Welle anstehen umd die Drehzahl mit ner echten 20x12" hinzukriegen.

[ 12. Januar 2004, 13:54: Beitrag editiert von: Motormike ]
 
Hallo Motormike,
ich ruf dich mal nach dem Urlaub (Gran Canaria)an, das wird mir sonst zu teuer, fuer ein 20 Minuten-Gespraech, koennte ich mir schon einen Regler Kaufen.

@Matzel

Die E-Modell habe ich mir schicken lassen und der Antrieb aus dem Segler konnte mich nicht wirklich ueberzeugen, da ich andere Lastanforderungen in meiner Heinkel habe: Motorflugzeug, 15Ah-Akku und ca 14 Kg; Das ist schon was anderes als ein Segler mit nur 45 Sekunden Motorlaufzeit am Stueck und dann 5min Abkuehlzeit fuer den Antrieb.

Mein Traum-Motor sollte eine 22"x13" mit 6500n/min. in der Starphase drehen, wenn er sich dabei 70-80 Ampere bei 32 Zellen reinschaufelt, ist das schon ok ;) , man kann ja danach runter regeln :p , dehalb auch die hohe Steigung, da braucht er dann Erfahrungsgemaess bei Halbgas nur noch 30-40 Ampere. In meiner Islander brauchte ich zum Starten 42Ampere und bei Halbgas nur noch 12-15 Ampere. Je nach Flugstiel waren :D 9-15 Minuten Flugzeit drin und das mit nur 3 Ah-Akku.Ach so, die Groesse des Propellers von min. 22" kommt daher, das die Motorhaube eines Yumo´s im M1:5,5 schon 22,5cm Durchmesser hat und der Spinner 12cm, sonst sieht das schon recht komisch aus ;) .

Gruss Daniel
 

matzl

User
@Mike angeblich mit 50 Amps!?!? ist irgendwie utopisch, steht aber so in der Elektro Modell.

P.S. Hast Du meine Mail wegen dem KBM 38-50 erhalten?

Grüsse Matthias

[ 12. Januar 2004, 15:03: Beitrag editiert von: matzl ]
 

f3k

User
Hallo Daniel,

hm, kommt zwar nicht ganz an die gewünschte Drehzahl heran, aber wie wäre es hiermit:
Hacker C-50-14XL Acro + 6.7:1 + 22x13 eAPC ergeben gemessene 61 A bei 5300 rpm an 9s4p Thunder Power LiPo 7.8 Ah. Als Regler wird der große Hacker Master 77 verwendet.
Das reicht aus, um eine 5.5 kg Funtana bei 1/3 Strom in der Luft hängen zu lassen, d.h. 14 kg "normales" Flugzeug sollten also mit 2 solchen Antriebskombinationen locker zu bewegen sein. Ach ja, geschätzte Flugzeit wäre bei deiner Uhu wohl über 20 Minuten.

ciao,
Achim
 

Motormike

Vereinsmitglied
Neee, hab keine Mail ueber nen 38-50 gefunden, was aber nix heissen mag, ich muss noch so 460 Mails sichten....
 
Hallo Achim,
hoert sich gut an. Hast du im Stand gemessen?
Hacker C-50-14XL Acro + 6.7:1 + 22x13 eAPC ergeben gemessene 61 A bei 5300 rpm an 9s4p Thunder Power LiPo 7.8 Ah. Als Regler wird der große Hacker Master 77 verwendet.
@all

Man hat mir 9s9p Thunder Power empfohlen, ich sollte aber noch warten, da sich da noch etwas am Preis tuen wuerde und mit knapp 1200 Euro, fuer Motoren und Regler, gesamt Preis, haelt sich das auch noch in einem EHE schonendem Verhaeltnis(teuerstes Angebot bisher: 2600 Euro) . Koennte man auch eine 14" oder 15" Steigung montieren, denn Hoovern oder Tourquen werde ich bestimmt nicht (vorerst nicht), das Gewicht wuerde auch noch mal runter gehen. Wie sieht es denn mit den Zuleitungen aus, ist eine Zweimot und die Akku´s sollen in den Rumpf, da sind gut 80cm zu ueberbruecken. Vorgesehen hatte ich 4qmm hochflexibel, reicht das? Machen das die Regler mit?
Gruss Daniel
 
Oben Unten