24V für Referenzschalter - woher nehmen?

Moin,

bin gerade dabei, für meine heute bestellte Fräse das weitere Zubehör zu "konfigurieren".

Bin momentan bei der Steuerung. Da ich vorhabe, induktive Referenzschalter zu verwenden, muß ich ja eine 24V Spannungsquelle bereitstellen. Meine Frage (da ich im Moment noch eine Stepcraft betreibe, für die nur ein kleines 30V-Netzteilchen nötig ist):

wenn ich eines der gebräuchlichen 48V-Netzteile nehme, stellen die ja neben den 48V auch 12V für den Lüfter zur Verfügung. Logisch wäre es doch, wenn man da auch die 24V abgreifen könnte -ist das so? Oder muß ich tatsächlich noch ein Extra-Netzteil für 24V daneben stellen?

Ich habe natürlich gesucht - die im Netz verfügbaren Datenblätter geben darüber keine Auskunft. Oder ich habe nicht die richtigen gefunden ...

Gruß Michael
 
Moin,

@key2 - Vielen Dank. hab sofort 3 Stck bestellt; mal sehen, wann die kommen.

@oe6kug - Auch danke für den link. Hab ich ebenfalls bestellt - wird wohl wesentlich eher kommen ...
www.arduinoclub ist interessant. Werd ich mich mal mit beschäftigen.

@steffen: das ist ein guter Tip. Wusste ich nicht.

Ihr seht, bin für ALLE Tips dankbar - Elektrik/Elektronik ist nicht gerade meine Stärke. Lieber 10 Fräsen genau und penibel zusammenbauen (macht Spaß) als eine Steuerung unfallfrei" zusammen ... bauen (fast hätte ich "frickeln" geschrieben).

Gruß Michael
 
Hi

was spricht gegen ein sep. 24V Netzteil? Idealerweise nutzt Du ein 12/24V Netzteil (z.B. von Meanwell) wenn Du z.B. 12V für die Wasserkühlung der Spindel nutzt und die 24V für die Industriekomponenten wie Ventile, Steuerung etc. Auf der einen Seite hängen die induktiven Näherungsschalter idealerweise zwecks der Störungsfreiheit an Optokopplern, auf der anderen Seite koppelt man sie an die Spannungsversorgung für die lastbeaufschlagten Motoren. Halte das für keine gute Idee.
Achso, Netzteile gibt es z.B. bei Reichelt

Grüsse

Gero
 
Spannung für Referenzschalter

Spannung für Referenzschalter

... Auf der einen Seite hängen die induktiven Näherungsschalter idealerweise zwecks der Störungsfreiheit an Optokopplern, auf der anderen Seite koppelt man sie an die Spannungsversorgung für die lastbeaufschlagten Motoren. Halte das für keine gute Idee.

Gestehe: das hab ich noch nicht verstanden;
wo hängt was an welchem Gerät?

Ich trau mich ja durchaus an die Aufgabe, eine Steuerung funktionsfähig und elektrisch sicher zu bauen - aber ich will nichts falsch machen und brauche Hilfe (die ich auch gern annehme!)

Gruß Michael
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten