3-W 55 Ansaugproblem

Hallo,
ich wollte einfach mal nachfragen, ob ich der einzige bin, bei dem die Choke-Klappe ein zu großes loch hat, und somit der Motor nicht ansaugt.

Was der Anruf bei 3-W gebracht hat will ich erst gar nicht wiedergeben.
Aber Motorenhersteller/Vertreiber scheinen ja ein eigenes Volk zu sein.

Die Kunden sind ja auch grundsätzlich dumm.

Komisch nur, das der Motor mit einer neuen Choke-Klappe ohne Loch und nur mit einem kleinen Spalt super saugt und dann wie gewohnt anspringt.

Vieleicht bin ich aber auch nur zu dumm und mein Problem resultiert aus einem anderen fehler meinerseits.

Kennt das Problem noch jemand?

Gruß Thomas
 
Hallo Thomas,

hatte unser SM30 auch. Einige löten diese Löcher zu um das Ansaugverhalten der Motoren zu verbessern.

Gruss Marc
 
Hallo Thomas,
meiner saugt und springt bestens an, mit der Klappe.
Wie Lange ist den die Spritleitung?
Hast du den Tank, unten im Modell, also tiefer wie der Vergaser?
Macht zwar beim Fliegen nichts, braucht aber länger zum Ansaugen.

Gruß
Georg
 
Hallo Georg,
Pendelmitte ist ca 2 cm unter Vergaser.
Mache ich den Schlauch ab und gehe damit 2 cm nach unten, läut Kraftstoff aus.
Die Choke-Klappe hat auch kein Loch, sondern ist an einer Seite halbrund relativ groß ausgestanzt.
Dehalb war zulöten keine Lösung.

Mich wundert halt nur, das da keiner ein Problem mit hat.

Gruß Thomas
 
Hallo Thomas,
diese Problem ist wohl hinreichend bekannt. Wir löten das Loch zu oder montieren eine neue kpl. geschlossene Klappe.
Gruß Ralf
 
Hi Thomas,
ja Motoren mit einem Loch in der Drosselklappe können durchaus schlechter Benzin ansaugen als Motoren mit Vergasern welche besser schliessen (ohne loch)... die wo auch mit scheunentor grossem loch super anspringen sind wohl etwas fetter eingestellt.
Also ist das durchaus als normal zu bezeichnen.
 
boa

boa

Boa,
da bin ich ja erleichtert,Ralf.
Ich dachte ich bin wirklich so blöd, wie mich ein besagter Inhaber der Firma hingestellt hat.
Hat das eigendlich schon mal einer bei 3-W gesagt, das das so nicht geht?


Gruß Thomas Singer
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten