3D CAD lernen, mit welchem Programm?

Pano

User
Hallo,

ich möchte ein 3D CAD Programm lernen, doch wie überall gibt es eine Vielzahl verschiedener Programme dafür.

Seglermodelle möchte ich damit für mich entwicklen und damit auch Formen fräsen lassen.

Da es viele Software-Anbieter dafür gibt, interessiert mich welches Programm aktuell das gängigste und anwenderfreundlichste ist. Die Fräsarbeiten werde ich an einen Fachbetrieb geben, weshalb auch die Kompatibilität mit den Fräsprogrammen wichtig ist.

Über Tipps freue ich mich sehr.

Danke und schöne Grüße,

Pano
 
Was gedenkste denn investieren zu wollen ( nix is umsonst und was taucht kostet im allgemeinen auch)
 
Hab's schon gesehen, die meisten Programme kosten schon etwas mehr und können vielleicht auch etwas zuviel. Von Autodesk gibt es die Product Design Suite in der Student and Teacher Version für 190,-Euro anstatt ca. 5500,- Euro mit den gleichen Funktionen, wenn ich es richtig gesehen habe: http://www.cotec.de/autodesk-product-design-suite.html.

AutoCAD soll aber nicht gerade die anwenderfreundlichste Software sein, die es gibt, und von Catia V6 sowie SolidWorks gibt es keine adäquate Student and Teacher Version. SolidWorks liegt preislich bei 6600,- Euro in der Basisversion, Catia wird wohl einen ähnlichen Preis haben, wobei die Preise ja auch verständlich sind - werden mit Catia V6 auch echte Flugzeuge bei Boeing und Airbus entwickelt.

Stellt sich halt die Frage, ob es nicht eine einfacher gestrickte, erschwingliche Software dafür gibt z.B. ein F3B-Modell zu entwickeln und fräsen zu lassen, die auch anwenderfreundlich ist. Bis 3000,- Euro für eine gute Software wäre schon in Ordnung für mich - wenn's jedoch auch günstiger geht, wäre es sicherlich besser.

Danke und schöne Grüße,

Pano
 
Hallo,

die ganz eindeutige Empfehlung wirds hier sicher nicht geben, denn die wenigsten haben Erfahrung mit mehreren CAD-Programmen.

Es kommt auch "ein wenig" auf das geplante Anwendungsspektrum an. Es gibt sehr professionelle und teure Programme - auch im 3D-Bereich - die mit hervorragenden Werkzeugen glänzen, aber z. B. keine Nurbs können. Auch Catia und Konsorten sind sehr spezialisiert, soll heißen, selbst wenn du > 10k-EUR ausgiebst, kann das die falsche Wahl sein, weil das Programm für eine andere Zielgruppe erstellt wurde.

z.B. ein F3B-Modell zu entwickeln und fräsen zu lassen
Wenn ich diese Aussage richtigt werte, dann möchtest du eine "glatte Freiformfläche" modellieren und z. B. Kinematik oder Bauteilgruppierungen u. ä. ist eher zweitrangig...?
Mit dieser Vorgabe gäbe es z. B.:
- TurboCAD: sehr billig, gibts häufig in Angeboten < 100 €, habs auch schon unter 50 € gesehen; Modelliermöglichkeit bei Freiformflächen begrenzt.
- Alibre: gibts immer wieder in zeitlich begrenzten Angeboten so um 100 bis 200 €; habe es selber noch nicht probiert, jedoch mir von Freunden sagen lassen, dass es sehr leicht erlernbar ist und einen relativ guten Funktionsumfang hat.
- Rhino: Gibts als Lehrer-/Studentenversion für ca. 200 €, sonst ca. 1000 €; ist wohl eines der leistungsfähigsten Programmen, was Nurbs-Modellierung anbelangt; die Bedienbarkeit ist/war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht unverständlich; Baugruppen bilden o. ä. ist aber - soweit ich das bisher feststellen konnte - nicht möglich; das Programm ist "flächenorientiert", ich meine damit, dass man generell linienförmige oder flächenförmige Gebilde erstellt. Dies trifft auch für Volumen zu, die werden aus den begrenzenden Flächen erzeugt.
- SolidWorks: Kenne ich leider zu wenig, da für micht zu teuer im Hobbybereich; ist "volumenorientiert" (Solid), es werden also "echte" Volumen erzeugt, die auch so bearbeitbar sind.
- usw.

Meine Aussagen sind sicherlich sehr subjektiv und nicht vollständig, allerdings wirst du objektive Vergleiche kaum finden. ;)

Gruß Klaus.

PS: Lass uns wissen, für was du dich entscheidest und berichte von dann von deinen Eindrücken, ich denke hier sind viele daran interessiert.
 
Fröhliche Weihnachten,

vor lauter Weihnachtstrubel bin ich die letzten Tage gar nicht mehr an den PC gekommen.

Danke schon einmal für euere Tipps.

Es ist so, dass ich das Programm zum einen dafür nützen möchte, um letztendlich Formen für einen Zwecksegler (F3B) fräsen zu lassen. Auf der anderen Seite wäre es natürlich schön, wenn ich mir die ganze Arbeit schon gemacht habe, mit CAD und Profilberechnung (ein eigenes soll her), die CAD-Graphiken zur Entwicklung weiterer Modelle zu nutzen. Mit einem modernen Profil und in leichter Bauweise ließe sich der CAD-Entwurf sicher so verändern, um daraus auch ein 2 bis 2,2 Meter Holzmodell, ähnlich den Miles von Fineworx zu entwicklen. Hierzu wäre es hilfreich den Volumenkörper in Baugruppen zu unterteilen und Rippen, Holme etc. einfügen zu können, um sich die Bauteile anschliessend lasern zu lassen.

Schöne Grüße,

Pano

P.S. gerne berichte ich weiter was aus den Plänen geworden ist, doch all zu schnell wird das sicher nicht gehen, mit Modellentwurf und CAD.
 
ALso bis 3000 Öcken kriegst Du Rhino regulär und dazu auch noch das CAM Modul! Die Studentenversion ist im CAD noch ein ganzes Stück billiger CÁM ist allerdings konstant

Das hier ist mal ein grundsätzlicher Eindruck was denn möglich sein könnte ( oder auch mehr ...) hängt mit Deinem persönlichen Invest in die SW zusammen - geschenkt wird einem nix!!!


Pic2sm.jpg
 
Mit Turbo-CAD kommt eine gute Doku, mit der man CAD lernen kann. Du solltest aber mindestens Turbo CAD V15 oder neuer kaufen, da diese problemlos unter Windows 7 laufen. Turbo CAD findest Du z. B. bei der Pearl Agency, bei Amazon, oder bei Turbo CAD selbst.
Achte darauf, dass Du die "Pro" Version kaufst, damit Du alle Funktionen zur Verfügung hast. Du brauchst schon für das Design entsprechende 3D-Funktionalität.

Gruß und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Jürgen
 
Hallo Daniel,

werde mir die Autodesk-Produkte ansehen. Bei Google wird AutoCAD generell oft nicht als sehr innovativ und benutzerfreundlich angesehen. Vielleicht hat sich da ja was getan, bin auf jeden Fall offen dafür, da ich auch die Student- and Teacher Version bekommen könnte.

Danke und guten Rutsch,

Pano
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten