3D Servo Setup Extremeflight Slick 105

Hallo zusammen,

nun habe ich mich nach langem hin und her überlegen was es für eine Stick werden soll für die Extremeflight entschieden.

Aber jetzt kommt natürlich schon der nächste Punkt der für mich wichtig ist.

Was für Servos ? Gerne würde ich hier mal eure Meinung und Erfahrung dazu hören. Leider konnte ich die Setups der "bekannten" wie jase dussia etc noch nicht genau ausfindig machen.

Also der finanzielle Aspekt kann hier gerne erst mal außer acht gelassen werden, ich würde mich nachher nicht nach den Kosten entschieden sondern eher nach dem Preis / Leistung gehen und wenn hier das teuerste das "beste" ist dann ist dem so ; ) ...

Aber gerne würde ich dazu erst eure Meinung hören, wie sieht es aus sollte man am besten überall die gleichen Servos verbauen oder würdet ihr auf z.B Querruder schnelle als z.b auf der Höhe empfehlen ?? gerne hierzu auch Tips oder Erfahrungen abgeben .

Vielen Dank und ein schönes Wochenende euch allen.
 

Baba

User
Hi,

wenn Geld keine Rolle spielt dann ist Mann mit den MKS meiner Meinung nach sehr gut bedient.
Meine Slick fliegt aber mit KST Servos auch ganz gut.

Wobei gerade bei den Amis mittlerweile schon viele auf die HV Blue Bird Servos schwören...

Preis Leistung passt halt meiner Meinung nach bei den KST momentan am besten.

Gruß
Mario
 

Chr155

User
Servus,

wie Mario schon schreibt ist es auch eine Sache des Geldes. ;-)
Theoretisch kannst du überall auf Savöx 1270 gehen und damit fliegen. Dürfte die günstigste Lösung sein.
Auf Höhe und Seite sind die Savöx 2290 empfehlenswert (hab ich so in der 106er Edge).

Als Gasservo verwende ich KST MS Servos, da kein Poti.
Ebenfalls die KST MS 825 für QR.
KST A20 Serie sind auch nicht schlecht. Hab ich aktuell in einer Mamba verbaut.

Kommt aber auch darauf an mit welcher Spannung du planst.

Beim nächsten Modell werde ich auch einmal die Bluebirds probieren. ;-)

Gruß
Chris
 
Hi zusammen,

na danke schonmal für die tollen antworten und Tips auch für das video , danke !
naja also ich suche jetzt nicht unbedingt die günstigste Lösung .. es kann gerne auch die teuerste sein, muss meiner Meinung nach dann aber auch wirklich spürbar besser sein als was mittelmäßiges .. es soll halt richtig im 3D gehen heißt schnell und stark..

von den Savöx habe ich auch schon paar mal gelesen bzw in videos gesehen das es beliebte Setups sind....

ich schau mir jetzt heute Abend mal die MKS an. ; )
 
hacks weil noch jemand gefragt hat, es soll ein HV setup werden.

PS: in de video kann ich jetzt nicht genau sehen was er für Servus hat und welche genau auf welchen rudern... hat da jemand infos wo welches MKS verbaut werden soll ..
 
ja das stimmt hat was aber rein technisch sind sie auch nicht schlecht wobei ich grad gelesen hab z.b die MKS HBL 550 haben ja mega Daten und sind vom preis echt in Ordnung .. warum da ein 3850 oder 380 das doppelte kostet ist mir grad noch nicht so klar ..
 

Chr155

User
@ Mario: kann mich dir nur anschließen! :-)
Das sind in meinem Augen auch Topp Servos.
Ich betreib sie direkt an 2S Lipos.

Von den Daten her sind die Bluebirds sehr interessant:

Gruß
Chris
 

Baba

User
Die MKS HBL 380 sind schon nochmal ne andere Liega als ein nomales Standart Servo allein schon wegen der größeren Verzahnung ..

Das Servo ist einfach auf extremste Belastung ausgelegt und das auch auf Dauer dazu noch die enorme Stellkraft bei extremer Geschwindigkeit
 

Bohne

User
Hallo,

fliege seit ca. 2017 die Savöx 2290 und bin sehr zufrieden mit den Servos. Habe diese in einer EF Extra 300 104' und in einer 3 mtr. Kiste verbaut.
Habe in der 3 mtr. Kiste min 800 Flüge runter. Und in der Zeit musste ich bei 2 Servos das Getriebe tauschen, wobei ich bei einem Getriebe selber schuld war.
Die EF Kiste hat ca. 300 Flüge runter und alles funktrioniert noch wie am ersten Tag.

Die Servos machen einfach das, was sie sollen. Da kannst ruhig Vollgas fliegen und die Knüppel in die Ecke hauen, da verzögert nix... und stellt auch wieder sauber zurück.

Die Servofrage ist ja hier immer sehr Interessant, weil einfach viele Piloten unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen dazu haben. Mit Sicherheit wird der ein oder andere Sagen, ich bin damit nicht klar gekommen etc....
Bei uns in der Region ist das Servo ein weit verbreitetes in der 2,60 und 3 mtr Klasse, und die Jungs schonen das Material auch nicht.

Ein Jase Dussia fliegt auch mit "günstigeren" Servos hier alles in Grund und Boden.... Ob wir "Normalos" wirklich den Unterschied zwischen MKS 3850 und Savöx 2290 im Flug merken, wage ich schon zu bezweifeln. Wo wir es merken, ist definitiv im Geldbeutel.

viel Spass mit der Slick
 
Zuletzt bearbeitet:
hi Bohne,

danke für deine Antwort.
genau das Servolenkung hatte ich auch noch im kopf was gut passen würde eine "11er" Zeit und 50kg sind ne ansage und das zu dem preis !

wie du selbst geschrieben hast ist , das es immer eine Interessante Frage ist das mit den Servos. und das es einige Meinungen gibt aber ich denke genau davon soll doch so ein Forum auch leben, von Erfahrungen Meinungen und Tips ; ) ..
Sicher werden wir "normalos" wie du sagst es eher nicht merken, jedoch finde ich es immer schön ein gutes stück Technik in meinen Fliegern verbaut zu haben, wie sagt man besser "haben" als "brauchen ; ) , ich bin jemand der gerne das geld für mein allerliebstes Hobby ausgibt, daher ist bei mir der finanzielle Aspekt auch im huntergrund, ich mag es einfach ein tolles stück Technik mein eigen zu nennen und daran spass zu haben, auch wenn nicht immer die grenzen ausgereizt werden , in Hinsicht auf z.b einem Servolenkung mit 35 kg und mehr ;)
 
Ich fliege in meinen größeren Modellen mittlerweile nur noch MKS Servos.
Kommt bei mir großteils vom Helifliegen, werden schon lange von Henseleit empfohlen - die Helis fliege ich schon lange.
Der Vorteil meiner Meinung nach ist die absolut exakte Mittellage der MKS Servos.
Vorher hin ich auch Savöx Servos geflogen, die haben von Beginn an ein kleines Spiel um die Mittellage, dass etwas mehr wird. Ist kein KO Kriterium, stört aber etwas.
Dies gibts bei den MKS echt überhaupt nicht.
Bei meiner großen Pitts habe ich jetzt auch die MKS HV777A+ drin, die haben super Daten und sind auch noch leistbar.

Aber wie schon gesagt wurde hat jeder Pilot seine Erfahrungen und Vorlieben :-)

Roland
 
Oben Unten