3w 140i

Motor stottert im oberen drehzahlbereich (hört sich an wie zündaussetzer)was kann das sein Zündkabel und schalter in ordnung ?:confused:

Hi,

was ist mit dem Zündakku ? Deine Fehlerbeschreibung deutet für mich auf einen zusammenbrechende Spannung am Zündakku hin.
Ich habe solche Effekte aber auch schon gesehen wenn etwas an der Spritversorgung/Vergaser nicht in Ordnung war. Die Seite gilt es ebenfalls zu checken. Ist der Spritfillter sauber ? Ist ggf der Vergaser verdreckt, ist ein Flatterventil undicht ?

Gruß -Stephan-
 
vergaser ist in ordnung wurde bei 3 w gerichtet neue flatterventiele ich schaue mal nach dem accu ,was für accu sollte ich verwenden?

Ganz gut funktionieren die Eneloop 2000 Zellen. Die habe ich bei 2 meiner Modelle auf der Zündung im Einsatz und das funktioniert 1a. Beim meinem 3w 140b2 habe ich allerdings einen 2s Lipo mit 1500 mAh und den Deutsch Digiswitch, geht auch einwandfrei. Beide Lösungen sind aus meiner Sicht absolut praxistauglich und würde an deinem Motor funktionieren.

Gruß -Stephan-
 
So ein Problem hatte ich auch kürzlich. Wenn der Zündakku voll war, lief der Motor wunderbar. Nach ca. 20min. Laufzeit fing das Gestottere im oberen Dehzahlbereich an und wurde immer schlimmer. Aber nur in der Luft!!!
Am Boden erreichte der Motor diese Drehzahl nicht. Als Zündakku hatte ich einen brandneuen 2000er Eneloop (4 Zellen) verbaut.
Jetzt habe ich 5 Zellen und einen Deutsch-Spannungsregler verbaut und das Problem ist verschwunden.
Was hast du für eine Zündung?
Bei mir trat das Problem auf, nachdem ich von der 3W (5 Zellen):cry: auf eine Aeroflug-Zündung :) gewechselt hatte, die darf ja nur 4 Zellen haben.
Mit der Aerofly-Zündung läuft mein Motor jetzt deutlich besser als mit der 3W, aber das liegt an mir persönlich, ich bin für eine 3W-Zündung auf Dauer wohl nicht geeignet.:D:rolleyes::D

Gruß, Norbert
 
Na dann .... Viel Spaß beim Fliegen :)

Norbert
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten