3W-56 B2 geht nach schnellen drosseln aus

65gt

User
Hallo,

wechsel mal das Drosselservo.
Gerade die moderne Anlenkung mit dickem Draht plus Kugelköpfe und
Kohlerohr ist schwer und zerschüttelt das Drosselservogetriebe oder
schwingt sich auf.

Gruß Martin
 
Hallo,
Ok, interessant , werd ich mal beobachten🧐. Dass das servo zu weit macht? Das wäre ja der Hammer. Oder kurz mal den Anschlag Schrauben beim Vergaser wieder montieren? Fliege immer ohne, da es mir schon Servos zerlegt hat, wenn ich mit Leerlauf Anschlag Schrauben geflogen bin.
Danke
 

U.N.

User
Ich lenke immer mit Seil auf Zug an und entferne den Anschlag
Damit nimmst du auch das Spiel aus dem Getriebe und Vibrationen können nicht über ein Gestänge übertragen werden
 

buebs

User
Hallo Seabauer,
was du auch noch probieren kannst, stell mal das Drosselservo langsamer, vielleicht mag er es nicht wenn die Drossel zu schnell zugeht.

Gruß
Robert
 
Hallo,
Nach langen stöbern auf Video Portale hat sich einiges bestätigt. Zwar nicht ganz einfach was zu finden mit 3w56, aber mit Geduld hab ich was gefunden.
Also doch was dran an dem Laufverhalten.

Ab 1.20min, macht das gleiche wie meiner, nur nicht so stark. Jedenfalls geht der auch tief runter und steigt dann wieder an. Am Ende des Videos hört man es genau. Will man 1800 Leerlauf haben, geht er beim schnellen Gaswegnehmen aus . Will man nicht dass er ausgeht nach dem Gaswegnehmen, hat man dann nach dem ansteigen 2500 Leerlauf.
 

x78587

User
Würde erst einmal die Zündzeitpunkt prüfen, Totpunkt mit Messuhr suchen, und mit Gradscheibe einstellen. Ist mir auch schon aufgefallen, dass die Hallgeber nicht an jedem Motor gleich stehen. Hatte mal ein ähnliches Problem mit einem "80XI", da hatte sich die Scheibenfeder im Mitnehmer langsam abgeschert Scheibenfeder – Wikipedia
.



.
 
hallo
so meiner meinung nach ist er untenrum zu mager
den schwamm nimm weg ist nicht optimal
dann probier einen Ansaugtrichter
hatte so einen Motor und auch das problem das er sich entweder oben rum top einstellen lassen hat oder unten rum
nach montage von ansaugverlängerung ist er obenrum und untenrum sauber zum einstellen gewesen
probier ihn mal oben raus fetter laufen zu lassen das er nicht ausdreht
und mach ihn dann unten rum fetter wenn er dann untenrum läuft ansaugung verlängern
und montiere den Anschlag oder ein wirklich Starkes Servo das wirklich spielfrei ist

gruß
Günther
 
....also für mich hört sich das nach zu Fett im Leerlauf an, vorsichtig Stück für Stück die Leerlaufnadel weiter zu drehen. Bei mir hat das geholfen.
 
hallo
so meiner meinung nach ist er untenrum zu mager
den schwamm nimm weg ist nicht optimal
dann probier einen Ansaugtrichter
hatte so einen Motor und auch das problem das er sich entweder oben rum top einstellen lassen hat oder unten rum
nach montage von ansaugverlängerung ist er obenrum und untenrum sauber zum einstellen gewesen
probier ihn mal oben raus fetter laufen zu lassen das er nicht ausdreht
und mach ihn dann unten rum fetter wenn er dann untenrum läuft ansaugung verlängern
und montiere den Anschlag oder ein wirklich Starkes Servo das wirklich spielfrei ist

gruß
Günther
Hallo Gunther,
Ich kann den Motor wirklich sauber einstellen, und mit seinen originalen ansaugtrichter, ist eine CS Variante Motor, läuft er im ganzen Bereich sauberer.
Das ganze ändert aber nichts am abstellen beim schnellen Gas wegnehmen.
Im Gegenteil , mit Ansaugtrichter geht er fast sicher aus beim Gaswegnehmen.
Das einzige was die Sache ein bisschen besser gemacht hat, ich habe von meiner Motorsense den Schaumstofffilter vom Stihl Motor rauf gesteckt. Er wird dann über den ganzen Bereich etwas fetter, aber der Leerlauf schwankt weniger stark.
Ist halt alles irgendwie eine Arsch Lösung,
Nach bald 10 Liter Test sollte das Ding doch anfangen ordentlich zu laufen.
Ich werde demnächst mal die Temperaturen messen, da das Problem immer und nur nach einer vollgas Phase auftretet.
Zu den werde ich mal den Vergaser tauschen mit deinem anderen, egal ob bisschen zu groß ist bisschen zu klein.

Grüße
 

fentanyl

User
Leerlauf schon mal etwas fetter probiert? ... ich meine gelesen zu haben, wenn man das Gas rausnimmt und die Leerlaufdrehzahl dann steigt ist er zu mager

Kann mich aber auch irren

LG
 
Hallo,
vielleicht ist auch dein Servo zu schnell, wenn es dann in der Standgaslage aus noch etwas nachregelt, hast du diesen Effekt, den du beschreibst auch. (Ist beim Auto und Motorrad das gleiche, wenn du die Drosselklappe zuschnappen lässt entsteht unter anderen diese Patschen, also kurzzeitige Übersetzung.)
Mach ihn ihm Standgas minimal magerer, das Servo etwas langsamer, dann soll das funktionieren.
Genauso ist es wichtig die Feder am Vergaserhebel dran zu haben, dann hat man kein Spiel im System.


Gruss
Klaus
 
Hier einige Foto vom 3W56 CS
Hallo nochmal,
auf deinen Bilder liegt vor dem Ansaugtrichter auch noch ein Haufen Kabelkram, förderlich für einen guten Motorlauf ist das nicht. Und dann solltest du vielleicht einen Schlauch für die Druckregelmembran in den Ansaugbereich am Trichter verlegen, dann wird sich auch noch einiges verbessern.

Gruss
Klaus
 
Oben Unten