4/5 der speeder bis 10s

Also meine Holz (Graupner) zum beplanken ist heute angekommen. Obwohl man nur 5 1mm Bretter braucht habe ich mir 6 bestellt, zum Glück! 5 der Bretter wogen zwischen 27-29 Gramm und eins einfach nur 17 Gramm! :rolleyes: Das leichte Holz ist zudem deutlich weicher und labriger...

Jetzt warte ich nur noch auf die Kerne, Frästeile und den China-Mann.

Gruß Jan
 
@ paket ist geschnürt :D
montag wird "gepostet"
 

Eisvogel

User
Also meine Holz (Graupner) zum beplanken ist heute angekommen. Obwohl man nur 5 1mm Bretter braucht habe ich mir 6 bestellt, zum Glück! 5 der Bretter wogen zwischen 27-29 Gramm und eins einfach nur 17 Gramm! :rolleyes: Das leichte Holz ist zudem deutlich weicher und labriger...

Jetzt warte ich nur noch auf die Kerne, Frästeile und den China-Mann.

Gruß Jan
Wenn du dir jetzt noch 4 leichte Balsabrettchen bestellst, hast du schon 50g gespart!
Meine 1mm Brettchen haben 11 bis max. 16g. Diese hab ich wieder selektiert zu Päckchen mit max. 2g Unterschied.
 
Ich werde das schwere Balsa verbauen, da ich ja sowieso einen vergleichbar leichten Akku (mit Steckern und Kabeln 532 Gramm) und leichten Motor (198 Gramm) habe.
Aber kostet das leichte Balsa nicht viel an Stabilität?

Gruß Jan
 
Hey

Stabilität kommt in dem Fall komplett aus dem verbauten Holm und dem Gewebe.
In nem Schalenflügel ist im Endeffekt auch nicht mehr drin.

Lg Jakob
 

Eisvogel

User
Für die Leitwerke noch schweres Balsa, ein bißchen mehr Harz damits auch sicher hält, 120er Kohle weil billiger ist, größere Servos damit die Kraft ja ausreicht und schon sind 200g Speck drauf.

Leichtes Balsa vermindert keineswegs die Stabilität, es ist nur etwas druckempfindlicher. Stabilität bringt der Holm und das Kohlegewebe, wenns denn 45° verlegt ist.
 
Hey

ne, wird nix.
N bekannter arbeitet mit 30er UD in Schalenflächen, aber da muss man schon viel Erfahrung mitbringen,
damit das was wird.
Und wenn ich da nen Antrieb für 400€ einbau, wärens mir die 50€, die die Kohle mehr kostet defintiv wert.

Lg Jakob
 
Ja ich weiß. Man spart oft immer am falschen Ende und ärgert sich dann.
Mal sehen, vll hat der Alex noch etwas da was ich ihm abkaufen kann.
80er hat er aber nicht, das weiß ich schon.
 
Für die Leitwerke noch schweres Balsa, ein bißchen mehr Harz damits auch sicher hält, 120er Kohle weil billiger ist, größere Servos damit die Kraft ja ausreicht und schon sind 200g Speck drauf.
Damit der schwere flieger dann noch fliegt einen 400 gramm Motor mit 12S 3300er:D:D

Kopfschüttel

Leute macht den Flieger so leicht wie es geht
Max 1700 gramm

Mfg Berni
 
Wäre auch 160er anstatt 80er Kohle okay bzw noch im Rahmen vom Gewicht her?
Habe noch 80er Spreadtow hier in 100x50cm. Leider nicht diagonal geschnitten.
 
und wenn man beim 160er jede 2 faser rausnimt hat man wieder ein 80er:rolleyes:nur der aufwand:D:D:D

nein das 160er geht natürlich nicht es seiden die fläche soll um die 400g wiegen;) bestell di doch das 80er bei HP und dann kommst du nächstes we zu uns auf den platz und wir machen eben deine fläche fertig;)
 
Querruder

Querruder

ich habe da mal eine Frage, wie breit und tief habt ihr eure Querruder gemacht und wo fangen die an, also von Flächenmitte bis Anfang des Ruders:confused:

vielen Dank schon mal für die Info
 
4/5

4/5

lt. plan beginnen die querruder 220mm von der mittellinie und sind 160mm lang.von 40mm auf 30mm rudertiefe.ich hab die ruder 200mm von der mittellinie und 150mm lang.@steffen:160er carbon wird zu schwer,u.a. weil es recht viel harz aufnimmt.alleine die carbonbeschichtung würde gute 150 gramm wiegen.wenn du dich bei r&g umsiehst,ist textreme 100g,oder carbon -aramid68-grammgewebe für etwa 30,-eu per halben qm zu haben.dazu harzsysten 385/386 und schaumtreibmittel für harz.aushärten bei 35-40grad (styropor temperbox) wäre dann optimal.prinzipiell reicht eine 80g glasgewebe beschichtung für die meisten aus.wenn natürlich am motorspant über 5kw wellenleistung zerren,dann doch lieber carbon.gruß holger
 
80-90g/m2 Kohle diagonal zugeschnitten reicht. Es muss kein SpreadTow oder Textreme etc sein. Kostet nur unnötig viel.
Wenn Du bisher noch nie was mit Aramid gemacht hast und die entsprechenden Scheren hast lass blos die Finger weg - Du wirst Dich sonst schwarz ärgern. Ausserdem ists für die Fläche eher ungeeignet. :D

Bzgl Queruder - also bei mir war ein Plan dabei - die Abmessungen darin würde ich unbedingt einhalten.

Gruss Stephan (der da hier gerade Schneewolken aufziehen heute nicht 4/5 fliegen gehen kann :mad:)
 
Hi

Querruder 200mm von der mitte weg, 180mm Lang, Innen 40mm tief,aussen 30mm und das rollt sehr gut

Das Keflar für Steffen seine ruder ( QR und HR) habe ich passend zugeschnitten und er bekommt es nächste woche

Das mit dem Flügelaufbau sehe ich wie holger, bis ca.3 kw reicht locker 80er Glas und ein kohlegelegeband als holm
den aufbau fliege ich mit dem Strecker und 8S, (logs weiter vorne)

Mein neuer ist auch mit dem Kohlegelegeband als holm ,aber mit 80er textreme spread-Tow gebaut
Ich nehme das Spread-Tow aber nur weil es mir gefällt( Find ich Cool das zeug) Nötig ist es nicht .Normale 65er oder 93er Kohle reicht auch

Wichtig ist leichtes 1mm Balsa .Max 18-20 gramm pro Brett. Leichter wäre sogar noch besser. Hat für die Festigkeit keine Aufgabe

Das HR solltet ihr so bauen das es Max 30 Gramm wiegt und das SR 12 gramm. Leichter ist natürlich auch besser
die Flügel wiegen bei mir so um die 300 Gramm und der rumpf auch. Leichter ist auch wieder besser;)

Ich verwende das R&G Harz L ohne Tempern und Presse die Flächen mit Knochensteine :eek:

Also alles recht einfach ohne sehr viel aufwand

Mfg Berni
 
4/5

4/5

das textreme carbon habe ich wegen des angebotspreises genannt(halber qm für 30,14-eur ,93er carbonleinwand etwa 48,-)es ist schiebfester,als leinwand und dünner auswalzbar(dadurch geringerer harzanteil) das 68er aramid /carbon ist ein hybridgewebe,dicht gewebt,nimmt wenig harz und zumindest ich kann es mit einer scharfen cutterklinge oder omas schneiderschere sehr gut schneiden(nein,oma hat keinekevlarwesten genäht...).um verziehen zu vermeiden,kann man die schnittlinie mit tesakrepp vorbereiten.über gewebe- und harzverarbeitung kann man sich natürlich auch im dazugehörigen forum hier(inbesondere die beiträge von gideon)und im rcn-09 selbstbauforum aufschlauen.wenn man nicht lesefaul ist.ich setze auch keine links dahin,denn auf der suche nach dem gewünschten gibts ja auch viel zu entdecken.warum sollte man das vorenthalten. gruß holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten