4/5 Zelle kontra 2400

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

loscho

User
Hallo,
wer kann mir sagen, ob die 4/5 Zelle bei 10 Zellen und ca. 45 Ampere noch die Spannungslage der 2400er erreicht, oder ob man doch besser bei 45 A die 2400er nimmt???
-------------
steht nun bei den Akkus
:rcn:

[ 31. Mai 2004, 18:06: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 
Hallo Gerhard,

wieviel macht den der Gewichtsunterschied den aus ?
Ich bin auch gerade am überlegen ob ich auf die 4/5 umsteige.

Grüße
Steffen
 
Ich glaube bei 10 Zellen macht das ca 130 g aus. Eine 4/5 Zelle soll ca 43 g und eine 2400er Zelle soll ca 56 g wiegen.
Gruß
Chrissi
 
Ein Alternative zu den 4/5 Zellen sind die TS 1950 FAUP mit ca. 40 g. Sie sind in der Spannungslage um 40 A etwas schlechter als die 4/5 Sanyo. Durch die geringere Masse wird das aber überkompensiert. Ab 40 A sollten die Zellen gehopft sein ;) .

Bei Kurzzeitanwendungen sind xs2p Konion 1100 ,oder neu Mamion 1400, eine noch leichtere Alternative.
>>Hier<< mit Begeisterung schon ausprobiert.
 

Schmidie

Vereinsmitglied
nabend zusammen

@ gerhard
die 1950er sind sicher eine super zelle :) ich denke aber, das die 4/5 bauartbedingt robuster sind als die 1950er.

meine 4/5 werden jedenfalls im hotliner ohne kühlung den ganzen tag gequält, ohne das ich bis jetzt leistungseinbusen hatte. ich denke die 1950er sind da etwas zickiger als nimh zelle.

auserdem sind die 4/5 günstiger als die 1950er ;)
 

loscho

User
Danke für die Infos.
Habe jetzt mal gemessen.
Torcman 350/20/14, 14 Wdgn, mit 16x8 und 10x 4/5 Zellen.
Fängt bei 47 A und 10,5 Volt an.
Nach 10-15 sec. ca. 40 A bei 9,5-9,6 V
dh. die 4/5 scheint bei dieser Last nicht empfehlenswert.
Steige jetzt auf Empfehlung torcman auf 3300 NiMH/gepusht um!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten