40 Jahre ohne Fortschritt?

smeik

User
das ist in etwa gleich wie bei den formel1 wagen, deren design hat sich auch schon seit langem nicht mehr geändert, haben immer noch vier räder, vorne nen spoiler, hinten nen spoiler und dazwischen so wenig material, bzw luftwiderstand wie möglich:D

gruss smeik
 
Muss ich widersprechen, weil das F1 Reglement z.B. Fluegelgroesse und -position genau vorschreibt.
Gruesse,
Christoph

das ist in etwa gleich wie bei den formel1 wagen, deren design hat sich auch schon seit langem nicht mehr geändert, haben immer noch vier räder, vorne nen spoiler, hinten nen spoiler und dazwischen so wenig material, bzw luftwiderstand wie möglich:D

gruss smeik
 

kasumi

Vereinsmitglied
Design

Design

Hallo Christoph.

In den letzten jahren hat man erfolgreich an Profilen und und werkstoffen gearbeitet.
in der Motorentechnik geht es auch weiter.
neue propeller wurden gebaut.
und wenn man sich die flame evo anschaut hat sich auch das Design verändert mit zurückversetzten motor.
oder die nurflügelkonzepte wie faitai und speedei die sich erfolgreich geschlagen haben.

gruß holger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

smeik

User
@xelerator

war auch eher ironisch gemeint. willst du jedoch den motor(ich spreche jetzt vom flieger) vorn, ohne fernwelle, so brauchst du eine gewisse höhe, da die gesamte oberfläche jedoch so klein wie möglich sein soll, wird der rumpf danach schmaler, um verwirbelungen zu vermeiden geschieht dies fliessend. aufgrund der gestellten flugaufgabe kommen dann noch länge und leitwerksgrössen zusammen. der rumpf ist somit mal grob gegeben. die flächenbelastung bestimmt dann die tragflächengrösse. was auf den fotos eher schlecht zu sehen ist, sind die details der tragfläche und wenn man dort genauer hinschaut, sieht man auch, dass die letzten 40 jahre kein stillstand waren; profil, flügelform, anlenkung...
gruss smeik
 
Oben Unten