5 Achs fräsen auf der Hobbymaschine?

Moin,

du bist jetzt genau an dem Punkt angekommen, an dem ich seinerzeit aufgegeben habe mit semiprofessionellen Steuerungen an dem Thema weiter zu arbeiten.

https://www.youtube.com/watch?v=U7SYbDkni6Y

Ich konnte damals an dieser Maschine bei SK spielen und ausprobieren was mit der Macroprogrammierung in dem Bereich geht.

Ich hatte damals ein Macro geschrieben welches es ermöglicht hat den Nullpunkt ganz normal auf einer Ecke des Bauteils zu setzen. Das Macro wurde dann mit der Anstellung gefüttert und hat den Nullpunkt um den errechneten Wert vom Dreh-Schwenkachsen Versatz und dem Versatz vom Nullpunkt zum Schwenkpunkt errechnet und verschoben.

Das Problem ist das genaue vermessen, das Spiel in den Achsen sei es auch noch so klein und in letzter Konsequenz auch der minimale Versatz bei Referenzieren aller Achsen da sind überall ein oder zwei Hundertstel drin. Das Resultat ist dann eine Abweichung von ein paar 1/10mm.

Simultanbearbeitung klappt nur mit RTCP auf der Steuerung in einer brauchbaren Präzision und mit einem Vertretbaren Aufwand!

Fräsen mit Angestellten Achsen kann jeder haben, man nehme ein Dreh-Schwenkaggregat aus dem Holzbereich und messe den Versatz mit einer Lichtschranke und einem kleinen Macro aus. Überlagere den Normalen Nullpunkt mit einem Temporären Offset von Spindelnase zu Werkzeugspitze und schon bist du fertig.

Ich habe eine Indexscheibe an der Spindel in der ich den Kopf alle 45° Abstecken kann. So muss ich nur einmal den Versatz messen und kann dann über eine Winkelfunktion einfach um die C-Achse rotieren.

Als Lichtschranke empfehle ich die LGU von Disoric!

Siehe:
https://www.youtube.com/watch?v=vsVrROqaX0Q

MfG Micha
 
Danke für deine Erfahrung. Die Videos schaue ich mir an wenn ich zu hause bin.

Bezüglich der Umrechnung der Koordinaten hatte ich dieses Semester genau die richtige Vorlesung dazu. Die nötige Theorie ist also vorhanden. In nächster Zeit werde ich das Versuchen mal in die Praxis umzusetzen. Eventuell eignet sich da Linuxcnc dann auch nochmal besser als Steuerungssoftware dazu. Wenn das mit einer klappt dann wohl mit Linuxcnc. Wird aber alles noch ein wenig dauern. Zuerst stehen noch andere Projekte an. Aber wenn ich was neues habe wird es dazu natürlich wieder ein Video geben.

Mit dem Trick mit dem Nullpunkt komme ich aber auch schon sehr weit. Damit habe ich einen guten Ausgangspunkt bei dem ich mit guten Gewissen das Projekt "Eigenbau Drehschwenktisch" starten kann. Selbst wenn ordentliches 5 Achs Simultan Fräsen nicht geht hat man mit 3+2 schon gut was gewonnen.

Genauigkeit ist natürlich eine Sache. Man hat einfach mehr Stellen an denen Ungenauigkeit auftreten können. Die summieren sich dann alle auf. Da muss man beim Bau sehr gut drauf achten. Aber schließlich habe ich es auch geschafft eine WZW Spindel zu bauen. Da bin ich recht zuversichtlich, dass ich das mim Drehschwenktisch auch ganz ordentlich schaffen kann.

Gruß

Alex
 
Moin,

das ist dann Versuch xxx. Das hängt ja nicht nur an den Versätzen sondern auch der Vorschubberechnung, der Rampen usw.

Wenn's klappt wäre es schön!

MfG Micha
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten