80 A/5 A BEC Regler von "wish" (China) für 16€!!!....

BNoXTC1

User
Ja.. aber Hobbyking hat ja viele Produkte, von billig bis teuer.. also ist die Aussage „er fliegt seine Maschinen mit HK“ eher nichts aussagend 🤷‍♂️ 😁
 

KAUTZM

User
stimmt bezog darauf, dass Hobbyking gemeint war. Bei den HK Artikeln hat er immer darauf verwiesen, "wie preiswert die Sachen sind". Also eher nicht die "teuren"
 
HK bedeutet für den einen Hobbywing und für den anderen HongKong (Sammelbegriff für Billigprodukte):confused:
Da hilft das Ausschreiben des Wortes um Irritationen zu vermeiden:)
 

kalle123

User
Wo sind wir den jetzt? Bei der Deutung des Kürzels 'HK'?
icon_ochmann.gif


Mich würde eigentlich mehr interessieren, ob die Bremse nun aktiviert ist oder nicht.

cu KH
 

Fox816

User
Hallo ,

schau mal bei Hobbywing ob du da nichts passendes findest?
Würde lieber bisschen mehr ausgeben.
Mein 60 A Regler ca. 20Euro

Gruß Bernd
 
Wo sind wir den jetzt? Bei der Deutung des Kürzels 'HK'?
Nein lieber KH, aber wir wollen nicht aneinander vorbeireden, besser gesagt "schreiben" :)
Sprachfehler.jpeg
in diesem Sinne wollte ich nur helfen:cool:
Das soll ein lustiger Beitrag sein und wird hoffentlich auch so gesehen, obwohl er nicht ins Thema passt aber man darf auch hier ruhig locker bleiben oder? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

KAUTZM

User
Nachdem der "Last Down" seinen Jungfernflug mit dem besagten no name Regler (ohne Motorbremse) absolviert hatte, habe ich einen "poly tec" Regler (8 pieptöne mit Untertönen!!) mühsam, aber erfolgreich programmiert und eingesetzt. Fliegt damit hervorragend. Somit ist der 16€ Regler für den nächsten Flieger reserviert. Werde das Ergebnis natürlich noch mitteilen und bitte bis dahin um ein wenig Geduld.
Gruß Michael
 

KAUTZM

User
Den 80 A/5A Regler von hobbywing, lt. Bernd eine Top Marke, gibt´s bereits für 28€. Da bin ich vom Preis her zu den Premiumreglern ab er noch ganz weit weg....
 

onki

User
Hallo,

es geht hier um Regler für E-Segler. Diese Anwendung ist weitestgehend anspruchslos auf der Reglerseite weil es einerseits nur Vollgas und Aus (nur Motorflieger nutzen Halbgas bei einem E-Segler :D ) gibt und andererseits die Einschaltzeiten i.d.R. kurz sind.
Daher kann man den Hobbywing Skywalker auch als durchaus soliden Regler für solche Anwendungen bezeichnen.
Ist aber nur für LV-Anwender sinnvoll.
Aus diesem Grund nutze ich die eine Stufe höher angesiedelten Sword-Regler (einstallbares HV-BEC und trotzdem solide und preiswert).

Gruß
Onki
 

BNoXTC1

User
Die platinum sind auch über wifi programmierbar.. finde ich nen Vorteil 😬 Aber stimmt schon, die flyfun sind auch gut..
 
Ah ja, ok - das Feature benutze ich eigentlich nie.

Die 80A Flyfuns gibts halt beim freundlichen Chinesen in der Bucht (noch) für 47 Euro.
Frei nach Donald Duck: "Motor allein ist nicht das Glück, ich leg auch Regler mir zurück." ;)
 
Hallo,
der Hobbywing Platinum V3 100A LV oder V4 ist deshalb etwas teurer da er den perfekten Govenor für Helis implentiert hat.
Der hat ja quasi die Kontronik Regler abgelöst, da der Govenor immer steif die Drehzahl hält.
Mein Platinum V3 ist seit 10 Jahren in meiner 600er Bell 222 verbaut und hat selbst seit den Jahren, keine Govenor Programmierung vergessen sondern läuft einfach nur gut. 🤗
Deswegen hat meine Freewing Mustang P51 mit 650 KV Tuning Motor (94A), auch den Platinum bekommen und steht dort bloß auf Airplane, als Steller. 🙂
 

kalle123

User
... und was hat das alles nun bitte mit der Fragestellung des thread Starters zu tun??

Mich hätte ja nun interessiert, ob sich die Bremse aktivieren lässt. Ist aber wohl leider momentan nicht zu verifizieren.

Gruß KH
 
Oben Unten