900 W Netzteil MRNG 900

Hallo!
Ich betreibe seit ca. 4 Monaten dieses Netzteil an 3 UPD 40 und lade so gleichzeitig 3 Stück 12S-Lipos.

Gesamtbelastung ca. 3 mal 200 Watt = 600 Watt.

Hat bis vor Kurzem kein Problem gemacht.

Jetzt jedoch scheint es wegen Überhitzung abzuschalten. Dabei geht es nicht aus, stellt aber die 3 Verbraucher aus.
Nach einer halben Stunde geht es dann wieder.
Zum Glück nehmen die Lader dies nicht übel.

Ich hatte den 24V Lüfter in Verdacht, da er nicht mehr zu hören war.
Habe das Gerät nun aufgeschraubt und den Lüfter einzeln über einen Akku getestet. Er funktioniert.
Vielleicht liegt der Fehler innerhalb der Platine, über die er angesteuert wird.

Da ich leider keine E-Technik studiert habe, frage ich mal die Craks, inwieweit ich hier selbst Abhilfe schaffen kann.

Am Gehäuseboden ist so ein weißer eckiger Klotz mit einem Ohmsymbol und zwei Zuleitungen angeklebt. Ist dies möglicherweise ein Temperaturfühler, der
den Lüfter ansteuert ?

Danke im Voraus.

Gruß Markus
 
Hallo Markus,

da Du der eigenen Aussage nach kein Elektronikfachmann bist, solltest Du Dein neues Netzteil ganz flott wieder "zumachen", mit Lüfter.

Wichtige Infos musst Du uns aber bitte noch nachreichen.
1. welche (Typ) u. wieviel Lader hast Du angeschlossen?
2. welche Ladeströme hast Du eingestellt.
3. sind Deine Leistungsangaben (3 x 200Watt) geschätz, bzw. anhand der Ladeströme/Spannungen grob "hochgerechnet"?

Falls letzteres zutrifft, hast vermutlich den Wirgungsgrad der Lader aussen vor gelassen.
Dann können aus Deinen "grob gerechneten" Abgabeleistungen (600W) sehr schnell mehr als 900W Aufnahmeleistung werden. Somit das Netzteil wegen Überlast/Temperatur abschalten.

Möglicherweise hat das NT auch keine 900W Dauerleistung.(Technische Daten gründlich lesen)
Also stell bitte die Daten mal hierein, dann braucht man nicht lange rumspekulieren.

Grüsse Peter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten