• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

A-Spatz: Baubericht

Hallo Freunde,

ich hatte mal vor ein paar Jahren einen netten A-Spatz nach einem Plan von Arnold Hofmann gebaut. Arnolds Spatz war dieser: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/58515-B-Spatz. Meiner wurde dann dieser: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/58515-B-Spatz?p=685196&viewfull=1#post685196

Auf den Unterschied A- un d B-Spatz gehe ich hier nicht näher ein. Jedenfalls habe ich bald nach dem Verkauf meines A(B)-Spatzen eine Sehnsucht entwickelt, wieder einen zu bauen und zu fliegen.

Und das realisiere ich gerade. Ich habe mir einen Plan von Chris Williams besorgt (über Paul Stamm Modellbau). P.S. vertreibt den Plan und eine CD mit dxf-Dateien vom A-Spatz. Nun gibt's ein Problem: Die dxf-sind, zumindest wenn ich sie mit meiner CAD aufrufe, unterirdisch schlecht. Ich zeige euch mal ein Beispiel:

IMG_9656.JPG

Die Linien sind nicht gerade, die Aussparungen für die Aufnahme der Rumpfgurte undefiniert. Ich zeichne also jeden Spant nach und korrigiere und korrigiere... Das ist nicht schwierig, aber zeitaufwändig. Eigentlich dachte ich beim Erwerb des Plans und der CD, dass ich mir genau diese Arbeit sparen könnte.
Im Übrigen sind der Plan und die dxf-Dateien für eine 3,80m-Version des A-Spatzen ausgelegt. Ich skaliere das Ganze so, dass ich eine 5-Meter-Version bauen kann. Die Skalierung spielt allerdings bei den Mängel, die ich beschrieben habe, keine Rolle.

Nach der zeichnerischen Bearbeitung in der CAD-Anwendung sehen meine Spanten dann so aus und sind ausfräsbar:

IMG_9657.JPG

Vielleicht mache ich ja auch einen Fehler, indem ich die Dateien von Paul Stamm irgendwie falsch lade ... in einem anderen Format aufrufen muss oder sonstige Parameter verändern muss. Ich will da mal nicht über Paul Stamm schimpfen. Wenn das so ist, kann mich ja vielleicht jemand aufklären, der sich da auskennt. We meine Beiträge in RC-N verfolgt hat, weiß, dass ich in Sachen CAD über keine große Erfahrung verfüge.

Ansonsten habe ich mal ein paar Spanten auf's Baubrett gebracht. Ich würde die Fotos ja hier einstellen. Aber immer, wenn ich sie vom entsprechenden Ordner hier hochlade und dann an der Cursorposition einfügen möchte, dreht es mir das Bild um 90 Grad. Weiß jemand, wie ich das abstellen kann?
 

Anhänge

husi

User
Hallo Peter,

via "Fernwartung" kann man über eine DXF-Datei, die man selbst nicht hat, kaum etwas sagen.
Du kannst die DXF-Datei jedoch auch mit einem Texteditor öffnen und relativ gut lesen / verstehen.

Wenn du eine Stelle (Koordinate) hast, an der du vermutest keine Linie, sondern ein Bogen in deinem CAD-Programm zu haben, dann suche nach dieser Koordinate in dem Texteditor.
Hast du zwei Treffen, dann läuft eine Linie dort hin und eine andere startet von dort. Dann wird ein paar Zeilen oben drüber "AcDbLine" stehen, wenn du Glück hast sogar "AcDbPolyline". Findest du die Koordinaten nicht, dann ist wohl wirklich ein Bogen gezeichnet worden. Denn von einem Bogen wird der Mittelpunkt, der Radius und der Start- bzw. End-Winkel in der DXF-Datei gespeichert.
DFX_Test.png

DFX_Test_2.png

Meine Erfahrung mit DXF-Exportern ist jedoch nicht so gut. Viele Programmierer geben sich einfach keine Mühe, sinnvolle Objekte (die das DXF-Format durchaus bietet) zu nutzen, sie reiten oft auf den einfachsten (Zerhack-) Methoden rum.

Zusammenfassung:
Wenn die DXF-Datei einfach blöd erzeugt wurde, dann hat man eben den Salat, wenn man nicht an eine bessere Quelle kommt. Es liegt jedoch nicht an dem Format, sondern an den Leuten, die sich nicht besser auskennen, oder sich keine Mühe geben.

Viele Grüße
Mirko
 
Interessant...

Interessant...

... was Du da ausführst. Na ja, ich werde halt mal die restlichen Spanten „von Hand“ korrigieren. Insgesamt sind es neun. Das ist ja doch überschaubar. Die Fläche „konstruiere“ ich mir ohnehin mit Winghelper nach meinem Geschmack. Lediglich die Geometrie wird natürlich übernommen.
Danke trotzdem, dass Du mir da ein bisschen Einblick in die dxf-Zusammenhänge gegeben hast.
 
Noch ein Versuch...

Noch ein Versuch...

E0AD0F94-945B-44D1-A38D-75999C01CC15.jpg

Hurra! Habe die Lösung gefunden. Muss mit dem Ipad und nicht mit dem Iphone knipsen. Dann dreht sich nix mehr. Werde also meinen Baufortschritt hier fotomäßig einstellen. Gibt sicher ein paar Leute, die es interessiert. Und ich freue mich, wenn der eine oder andere Lust auf Modellbau mit Holz bekommt - und wenn‘s nur zwischendurch mal ist.
 
Klar interessiert das einige was und wie du baust!

Hallo Peter,
schön das du wieder was angefangen hast bei dem man
schön lesen und immer wieder was lernen kann.
Bis zum kommenden Sommer ist der Spatz sicherlich pünklich zu Retroplne 2020 fertig, oder;-)

Gruß aus dem Bergichen Land
Johannes
 
Hallo Peter,

auf deinem ersten Fotos des Bauplans sieht es so aus, dass ein Papierplan per automatischer
Bitmap Vektorisierung in eine DXF Datei umgewandelt wurde. Dies gelingt nicht sauber und
ordentlich und ich bin sehr erstaunt dass solches verkauft wird.

Gruß
Hans-Jürgen
 
Vektorisierung

Vektorisierung

Auf seiner HP verkauft P.S. das Paket mit CD plus Papierplan mit dieser Beschreibung:

„1:3,5. Spannweite: 3800mm. Fluggewicht: 4500g. 4 Mögliche ferngesteuerte (RC) Funktionen. Rumpf: Holzbauweise. Tragfläche: Holzbauweise. 4 Zeichnungsblätter. In englischer Sprache. Baubericht und DXF - DWG Rohdaten auf CD. Foto: Traplet Publishing Ltd. Überarbeitung 09/2017.“

Vielleicht bedeutet „Rohdaten“ ja „Automatische Bitmap-Vektorisierung“!.

Ja - das wird das Problem sein. Keine „echte“ dxf also. Wer so was kauft (z.B. Bei Paul Stamm), sollte halt vorher wissen, dass da einiges an Zeichenarbeit auf ihn zukommt.

Aber trotz der noch notwendigen Arbeit finde ich die Rohdaten-dxf-Dateien ganz nützlich. Und der Preis für das Paket (39,40) ist auch nicht höher als der Preis für die Pläne, solange sie noch in England beim Traplet-Shop gekauft werden mussten (ohne dxf-CD). Meine ich mich jedenfalls zu erinnern.

Den SF27-Plan (5m-Version) von Chris Williams habe ich ohne eine Begleit-CD mit „Rohdaten“ für mich digitalisiert. Das war erheblich mehr Arbeit.
Bin gerade dabei den Rumpf auszubauen und ein paar Lackierarbeiten warten noch bei der SF. Die Flächen sind fertig:

B3048087-E10A-4019-A9D7-C8857EE51DB9.jpg

Diese Version hatte ich noch von Hand gebaut (auch 5m) und sie fliegt so super, dass ich beschloss, das wird mein erstes Fräsprojekt:

F6B6E42D-3AED-404D-84B3-2A4B06319CD6.jpeg
 
Hallo,

habe mir letztes Jahr auch einen Bauplan der Bücker Jungmann bei Paul Stamm gekauft. Da war noch die Datei "Umwandlung pdf in dxf oder dwg format.pdf" (siehe Anhang) auf der CD bzw. sogar ein ganzer Ordner mit Beispielen usw.. Da wird einiges erklärt unter anderem auch wie die dxf erstellt werden oder wurden.

Servus
Manni

Anhang anzeigen Umwandlung pdf in dxf oder dwg format.pdf
 
Hallo,

gibt es eigentlich einen Hersteller der solche Modelle mit Spanten und Leisten anbietet die berreits ausgefräst sind? Oder könnte z.B der Fräsfritz eine SF 27 mit 3,8 m als Bausatz erstellen?
Gerade die ganzen Rippen zu erstellen ist einiges an Arbeit. Ich hab schon den Junior Sperber von PM gebaut. Sowas als Baukasten würde ich mir vorstellen (der Rumpf kann auch in Holz sein).

Danke!

Grüße
Werner
 
Hallo Peter,

Werde also meinen Baufortschritt hier fotomäßig einstellen.
mach' mal.
Ich freu' mich jedenfalls auf den Besuch bei Dir. Da sollte Stoff für interessante Gespräche da sein, wenn zwei so alte Modellbauer, wenn auch aus ganz verschiedenen Ecken, aufeinandertreffen.

Gibt sicher ein paar Leute, die es interessiert.
Da kannst Du sicher sein!
Mit Holz zu arbeiten habe ich immer als schöner, angenehmer empfunden als mit dem stinkigen und giftigen Zeugs, das ich verarbeite. Das, was ich umsetzen wollte, ließ sich aber nur mit den modernen Materialien erreichen.
So ist's halt.

Viele Grüße und bis bald.
Wilhelm
 
Langsam geht es vorwärts!

Langsam geht es vorwärts!

Nachdem die Spanten stehen, werden die Rumpfgurte eingezogen. Man kann schon erkennen, dass es ein Seglerrumpf wird, denke ich.
Also die Bauteile mit ˋner CNC-Fräse herstellen zu können, hat schon gewisse Vorteile!;):):):)

85757AD7-D9D7-41AE-9F4C-3212CC413B91.jpg
 
Was ist deine Empfehlung?

Was ist deine Empfehlung?

Bei der SF27 von Chris Williams ist das Ding abnehmbar gestaltet. Das ist zum Bauen etwas unbequem. Hat natürlich den Vorteil, dass man hinterher guten Zugang zum Rumpfinneren in dem Bereich hat. Also, was empfiehlst du denn für den Spatz?


Halllo Peter,

sieht gut aus:):)
Machst Du ein abnehmbares Teil im Rumpfrückenbereich der Tragfläche oder
machst Du eine Wurzelrippe am Rumpf dran??

Gruß Olli
 
Oben Unten