Abnehmbare Flächen, aber wie?

bogi24

User
Hallo Gemeinde,

ich baue gerade eine F-16 mit Turbinenantrieb. :)
Da der Mensch ja immer dazu lernen will, nun meine Frage:
Wie gestalltet Ihr die Arretierung der abnembaren Fläche?
Ich benutzte bisher ein MPX Clicksystem, bin davon aber nicht überzeugt!
Leiert aus usw...
Falls Ihr eine andere Lösung habt bitte Info oder Bild!! ;)

mfg Helmut
 
Hallo Helmut,

spricht was dagegen, die Flächenhälften anzuschrauben? Ich kenne zwar nicht die konkreten Verhältnisse in Deinem Modell, aber normalerweise macht man eine M4-Einschlagmutter in die Wurzelrippe der Fläche, ein Loch an die entsprechende Stelle im Rumpf und steckt dort eine entsprechende M4-Inbusschraube mit Unterlegscheibe durch. Fertich.

Gruß, Bernd.
 
Hallo,

meine F-16 hat den Maßstab 1/10, daher ist das Modell durch die Elektroniken sehr "voll".
Bei diesem Typ ist die Fläche auch in der Rumpfmitte!
Aber trotzdem Danke!

mfg Helmut
 
Hallo,

bei meinem Spacewalker (2,6m 8,5kg) sind die Flächen mit Alurohren im Mittelstück gesteckt. Zur Arretierung habe ich einfach ein kleines Sperrholzbrettchen im Mittelstück oberhalb der Rohraufnahme aufgeharzt und dann durchgebohrt. Nun kann ich die Fläche anstecken und einfach durch das Steckungsrohr (das in der Außenfläche eingeharzt ist) eine Schraube zur Arretierung schrauben. Die Schwächung des Rohres ist minimal und an dieser Stelle auch nicht von Bedeutung.
 
Flächenfixierung ...

Flächenfixierung ...

Bei meiner Yak hab ich das wie folgt gelöst, komm mit meinen klobigen Händen innen auch nicht dazu:

Dsc00027.jpg
fahrwerk.jpg

Zwischen den beiden Flächensteckungen ist eine geköpfte Inbus-Schraube mit halbkreisförmiger Ausnehmung in den Rumpf eingedreht, natürlich innen im Rumpf mit dickem Sperrholz "hinterfüttert" sodaß ein Gewinde reingeschnitten werden konnte (mit dünnem Sekundenkleber härten und nachschneiden).

Ebenso ist dann auf der Tragflächenunterseite exakt über diesem Stehbolzen auch ein dicker Sperrholzklotz eingeharzt in dem ebenfalls ein Gewinde geschnitten wurde. Fixiert wird das Ganze dann auf der Unterseite der Tragfläche mit einer passenden M4-Inbusschraube, siehe Foto. Falls genügend "Fleisch" vorhanden ist kann man den Schraubenkopf auch plan versenken.

Durch die "Halbrundung" im Stehbolzen zieht sich dann beim Einschrauben der Fixierungsschraube die Fläche spaltfrei an den Rumpf ...


Grüße Spunki
 
@spunki gut Idee

zur besseren Ansicht, bei mir sieht das ganze bisher so aus!

f-16seite.JPG


F-16vorn.JPG

grüsse Helmut
 
Durchbohren ...

Durchbohren ...

Danke Helmut!

Falls die Fläche 10mm vorm Ende Deines Steckungsrohres noch genügend "dick" ist so würde ich wie Sebastian einfach eine Wandung des Alurohres durchbohren und in die Fläche einen 4mm-Sperrholzklotz mit M4-Gewinde einharzen ...

Gutes Gelingen!


Grüße Spunki
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten