ABS und Epoxidharz

Hallöchen,

hier war schon oft zu lesen, das ABS(Rümpfe) und Epoxidharz keine gute (dauerhafte?) Kombination sein sollen.
Nun stellt sich mir die Frage, wenn dem so sein soll, wieso ist z.B. in der Baukastenversion der doch recht angesehenen CR 914 5-Min Epoxi beigefügt, wenn's
nicht hält.
Auch die Victoria ist hier eine exacte Kopie, hat nähmlich auch 5-min Epoxi im Baukasten drin.

Da Stabilit im Alter spröde werden soll, stellt sich mir nun die Frage, welchen Kleber soll ich nun nehmen, um die Rohre für die Kielschaftdurchführung und dem Ruderschaft sowie den RC-Einbaubrett(Holz) im Rumpf meiner Victoria dauerhaft und kraftschlüssig einzukleben.

Oder geht's doch problemlos mit dem beigefügten Epoxi :confused:

Viele Grüße
Mario
 
Hallo Mario,

wie es sich bei den von Dir benannten Rümpfen verhält, das kann ich ich nicht sagen. Ich baue meine Modelle kpl. selbst, und da kommt auch ABS zur Verwendung, welches z.B. auf Holz oder GFK geklebt wird. Zum Verkleben habe ich immer 2-K-Epoxy-Kleber verwendet, und auch nach Jahren noch keinerlei Ablösungserscheinungen verzeichnet. Allerdings sollte das ABS unbedingt mit groben Schmirgel ( 80er ) angeschliffen werden, damit der Epoxy-Kleber eine bessere Verbindung eingehen kann.

Viel Erfolg wünscht
Joachim
 
dem kann ich nur zustimmen.
wie auch bei meinem jüngsten projekt, dem tri., verstärke ich abs mit glasfaser und epoxi.
die klebestellen müssen voher mit 80er richtig rau geschliffen weden dann kann sich das epoxi mit dem abs richtig verzahnen.ist wichtig weil es zu keiner chemischen verbindung kommt.
epoxid ist meiner meinung das beste wenn es un verbindung abs und andere materialien geht.
 
Ja also ahoi mal wieder ...

Original erstellt von Mario Richter:
Hallöchen,

hier war schon oft zu lesen, das ABS(Rümpfe) und Epoxidharz keine gute (dauerhafte?) Kombination sein sollen.
Nun stellt sich mir die Frage, wenn dem so sein soll, wieso ist z.B. in der Baukastenversion der doch recht angesehenen CR 914 5-Min Epoxi beigefügt, wenn's nicht hält.
Auch die Victoria ist hier eine exacte Kopie, hat nähmlich auch 5-min Epoxi im Baukasten drin.

Da Stabilit im Alter spröde werden soll, stellt sich mir nun die Frage, welchen Kleber soll ich nun nehmen, um die Rohre für die Kielschaftdurchführung und dem Ruderschaft sowie den RC-Einbaubrett(Holz) im Rumpf meiner Victoria dauerhaft und kraftschlüssig einzukleben.

Oder geht's doch problemlos mit dem beigefügten Epoxi :confused:

Viele Grüße
Mario
Wenn man beide Klebestellen vorher gut aufrauht mit grobem Schmirgel hält es mit 2-K-Epoxy auch sehr gut.

Besser wäre es auch, das billige Holzbrettchen durch eine ABS-Platte zu ersetzen und die dann mit einem lösemittelhaltigen Klebstoff wie UHU-Plast richtig einzukleben. Das ABS ist auch widerstandsfähiger gegen eindringendes und dann verdunstendes Wasser als Holz.

Robbe empfiehlt Stabilit Exzess ja sogar für ABS-mit-ABS-Verklebungen :mad: , ich glaube mittlerweile, dass Henkel jemand von Robbe dafür bestochen haben muss ... ;)
 

Gast_1787

User gesperrt
Hallo

hier meine Erfahrungen:

Beim ABS Kunststoff UHU Hart, Stabilit Express. Beides löst das ABS an und bringt die gute Verbindung.

Nun las ich das Stabilit Express mit der Zeit Wasser ziehen soll und die Klebeverbindung brüchig wird.

Man könnte die Klebestelle mit Epoxy Harz oder Lack überstreichen.

UHU allplast löst ABS an und hält sehr gut. Sehr sparsam zun verwenden, weils das ABS stark anlöst!

UHU plus acrylit ?

UHU Kraft hält mittelmässig.

Sekundenkleber hält sehr gut.

Aceton: löst das ABS an und verklebt sehr gut.

UHU Endfest 300 soll lt. der Fa. UHU nicht wasserfest sein.

Epoxyd Harz geht keine gute Verbindung mit dem ABS ein.

UHU plast hält nicht.
 
Hallo,

mein mindestens 20 Jahre alter Lotse von Graupner wurde mit UHU Endfest 300 und Stabilit Express verklebt. Alle Klebestellen sind noch in bester Qualität. Das Schiff steht inzwischen zwar fast nur noch im Regal, aber so schlimm wie es hier immer dargestellt wird, kann das mit den Klebstoffen doch nun auch wieder nicht sein.

Gruss Christian
 
Ja also ahoi schon wieder ...

Original erstellt von burki:
Beim ABS Kunststoff UHU Hart, Stabilit Express. Beides löst das ABS an und bringt die gute Verbindung.
Nochmal: Stabilit Abszess löst ABS NICHT an! Ich habe schon Versuchsreihen gemacht mit ABS-ABS, ABS-Holz, ABS-Metall, sowohl unbehandelt als auch angerauht und das ganze dann tagelang in der Spülmaschine gründlich gewässert. Stabilit auf unaufgerauhtem ABS platzt sofort ab! Das ABS wird nicht im Geringsten angelöst. Aber auch Klebungen auf angerauhtem Material lösten sich nach Stunden im Wasser leichter.

Nun las ich das Stabilit Express mit der Zeit Wasser ziehen soll und die Klebeverbindung brüchig wird.
Es "zieht" kein Wasser, aber es versprödet und platzt dann durch Vibrationen ab, bzw. das Wasser kriecht in die Risse.

UHU plus acrylit ?
Schien mir immer dasselbe Zeugs zu sein wie Exzess. Allerdings habe ich mir vor Kurzem von einem UHU-Werbeonkel auf einer Messe mal eine Holz-ABS-Verklebung zeigen lassen, die sich auch unter erheblicher Gewaltanwendung nicht lösen liess. Anscheinend war das ABS sehr gut aufgerauht oder UHU verwendet bei acrylit doch was anderes was das ABS löst?

Aceton: löst das ABS an und verklebt sehr gut.
Und ist Aceton nicht auch giftig und krebserregend?

UHU plast hält nicht.
Das kann ich nicht bestätigen, UHU Plast löst ABS hervorragend an und "verschweisst" es untrennbar (natürlich nicht mit Holz oder Metall).

Mittlerweile traue ich den Empfehlungen von Modellbauherstellern in Sachen Klebstoffe überhaupt nicht mehr. Wer für stark belastete ABS-ABS-Verbindungen Stabilit empfiehlt schlägt wahrscheinlich auch kleine Kinder ...

Modellklebende Grüsse,
Tom
 
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure vielen Beiträge.

Robbe empfiehlt Stabilit Exzess ja sogar für ABS-mit-ABS-Verklebungen....
Graupner, zumindest bei der MM, aber doch auch .... :confused:
Sind schon mal, mit Stabilit geklebte, MM's einfach auseinander gefallen :confused:
Ich weiß, das diese Frage als provokant empfunden werden kann, dies ist aber keineswegs meine Absicht!
Ich bin nur verwirrter als vorher :confused:

Was ist von auf Cyanacrylat basierenden Klebern ( Sekundenklebern)zu halten, zumindest konnte ich Auf/Anlösungserscheinungen bei ABS (Sea Dolphin) beobachten, und der wird gem. Anleitung von Kyosho ausschließlich verwendet.

Viele Grüße
Mario
 
Oben Unten