ACT T3S Lehrer-Schüler-System

gruni

User
Hallo Gemeinde,

:cool: Heute ist mein ACT-T3S-System eingeflogen.

Ich will das System am MPX-EVO9-Sender betreiben.

Gerät extern (ohne angeschlossenen Adapter/ ohne Lehrersender) mit Hilfe eines Empfängerakkus nach Anleitung mit dem Schülersender funkgebunden. Klappt.

MPX-Adapter (DIN-Stecker) an die EVO, andere Adapterseite (SERVO-Stecker) an den T3S. EVO einschalten....NIX. T3S-LED bleibt aus.
Erste der zusätzliche Anschluss eines Empfängerakkus an den T3S brachte das Teil zum laufen.

Ok, Schülerknüppel in die EVO eingelernt, wie beim LS-Kabel, genial. Klappt

Also, das System funktioniert, aber was mich ärgert, ist der notwendige Empfängerakku, was den Knubbel unter dem L-Sender schön dick macht.

Laut Anleitung soll aber die EVO die Spannungsversorgung sichern.

Was kann da falsch sein?

Grüsse, Gruni :confused:
 
Vielleicht ist es nötig, eine Sperrdiode im Ladekreis der EVO zu überbrücken. Machen ja sowieso viele, um den Akku anständig pflegen zu können.
 
Hallo Markus,

ne, kann ich mir nicht vorstellen: Wenn ich die MPX Cockpit am LS-KABEL mit der Evo verbinde, so übernimmt die EVO die Spannungsversorgung der Cockpit (Cockpit ist ausgeschaltet)

Grüsse aus der Sturmfront, Gruni
 
Ich meine auch dass der Empfänger einen eigenen Akku benötigt, wobei der ja recht klein ausfallen darf, ohne Servos, z.B. 4 AAA Eneloop-Zellen.
Die Senderspannungen sind ja auch meist viel zu hoch für einen Empfänger.

Aber ein Tipp: Ruf' doch morgen einfach mal bei ACT an und lass' Dir's erklären, die sind sehr hilfsbereit!

Gruß Gerd
 
Hallo Jungs,

danke für die Antworten, ich komme immer mehr zum Schluss, daß trotz anderslautender ACT-unterlagen doch ein seperater Akku erforderlich sein wird, schniff.

Ich hab mal ne mail an ACT geschickt, mal sehen was dabei rauskommt.

Ansonsten ist das Teil genial!

Ich wusste gar nicht, dass man für unterschiedliche Modelle im Schulungsmenü unterschiedliche Knüppel definieren kann. Das war früher beim Kabel nie aufgefalllen, da nur EIN (CockpitMM)-Schülersender zur Verfügung stand.

Ich hab jetzt nen Koaxhelisender für nen Heli und die Cockpit für nen Segler eingelernt, da sind die Funktionen 3 und 4 vertauscht.

Hoffentlich hörts bald auf zu pusten draussen, damit es wieder an die frische Luft geht.

Danke nochmal und beste Grüsse, Gruni
 
Auch bestellt

Auch bestellt

Hi Gruni,

ich habs mir gerade auch bestellt, du hast mich darauf gebracht. (kannst du dir da ne provision bei ACT holen ?:cool: )
Frage hast du Probleme mit Sendern unterschiedlicher Mode Konfigurationen oder wenn du zB nen Graupner Sender nimmst, die haben ja meist die Kanäle vorgegeben. Ich hab in meiner Evo Quer Höhe Seite usw bei fast jedem Modell anderst, aber bei der Evo spielt das ja auch keine rolle.
Ich hab halt das Problem, vieler verschiedener Schülersender, muß ich mich bei dem Empfängerausgängen dann danach richten wie es der Schülersender braucht:rolleyes: Ich denk man kann doch am Schülersender einfach den Mode einstelle(ist es eh schon) und an der evo nur die Belegung einlernen.
Oder funzt das anderst ?
Auf jeden Fall find ich das System besser als das nur MPX MPX Kabel System.
Bin schon drauf gespannt.:cool:
 
Hallo Jungs,

ich habe gerade die Antwort von ACT bekommen, mit der Erlaubnis zum reinstellen/zitieren:

"...mit der MPX EVO-Serie in Verbindung mit dem T3S hatten wir teilweise
>> HF-Einstrahlungsprobleme über das Kabel,
>> deshalb haben wir die Adapterkabel mit einem Optokoppler versehen müssen um eine einwandfreie Funktion gewährleisten zu können.
>> Leider ist dadurch eine Stromversorgung des T3S durch den Sender nicht
>> mehr möglich, es muss also ein separater Akku verwendet werden.

>> Freundliche Grüße
>> Thomas Axtmann
>> ACT europe"

Naja, schade zwar, aber ich mach jetzt dann halt ein bischen mehr Kabel dran und hängs mir seitlich an den Gurt.

Beste Grüsse und nochmals vielen Danke für die fixe Antwort von ACT.

Gruni
 
Hallo Josip,

da haste richtig vermutet, du kannst alle Senderknüppelkonfigurationen einlernen. Die Evo gibt den gemischten Kram an die Empfangsanlage weiter.

Im Schülersender die Mixer ausschalten. Ich hab noch einen ESKY-Sender ohne Mixmax, das klappt auch.

Wenn Du mehrer Schülersender mit unterschiedlichen Modes für EIN Modell verwenden willst, speicherst Du einfach das Modell nochmal ab und konfigurierst die Schulungseinstellungen seperat. Die Schulungseinstellung/Knüppelkonfig ist nicht global.

Beste Grüsse Gruni
 
Hallo Josip,

da haste richtig vermutet, du kannst alle Senderknüppelkonfigurationen einlernen. Die Evo gibt den gemischten Kram an die Empfangsanlage weiter.

Im Schülersender die Mixer ausschalten. Ich hab noch einen ESKY-Sender ohne Mixmax, das klappt auch.

Wenn Du mehrer Schülersender mit unterschiedlichen Modes für EIN Modell verwenden willst, speicherst Du einfach das Modell nochmal ab und konfigurierst die Schulungseinstellungen seperat. Die Schulungseinstellung/Knüppelkonfig ist nicht global.

Beste Grüsse Gruni
 
Mein T3S ist da

Mein T3S ist da

Hallo,

meiner ist jetzt auch da, und auch schon getestet. Fazit Super sache:)
Ich hab nun die Möglichkeit, jeden X beliebigen mit geringstem aufwand auf meinen Modellen zu Schulen. Mit etwas mehr aufwand (Quarzwechsel Modell einprogrammieren) sind auch andere Modelle kein Problem.:cool:

Ich hab das T3S in mein Senderpult integriert, so ist es immer sofort einsatzfähig. Ich brauche nur das Schulungskabel mit Pult und Sender verbinden, den Kanal des Schülersenders einzulernen, die Knüppelbelegung am Sender einlernen, Fertig Fliegen.:cool: :cool: hier ein paar bilder wie ich des Integriert hab, kann man bestimmt noch schöner machen:p

Hier mein Sender mit Pult, oben Links kann man den Programierschalter, die LED, und den EIN-AUS Schalter erkennen. Unten rechts hab ich eine Buchse für das LS Kabel.
DSC03830.jpg

Die LED hab ich herausgelötet und verlängert (ja ich weiss wegen Garantie und so... )
DSC03832.jpg

So viel ist dan von dem System zu sehen
DSC03833.jpg

Das ist die Ladebuchse für den 4 Zelligen Akku
DSC03834.jpg

Und so sieht das ganze innen aus, an die microschalter hab ich von den kleinen Lipos, diese roten Buchsen aufgelötet, die passen hervorragend auf den empfänger. Ist nicht besonderst aufgeräumt:rolleyes:
DSC03835.jpg
 
Hallo Joe,

na klasse. Ich gehe mal davon aus, daß einer der Schalter den Programierstecker/Jumper ersetzt. Gute Lösung.

Wo hast Du die Antenne versteckt?

Wir haben letzte Woche mal das System trocken getestet. Ich habe die ganze Einheit inklusive Akku in einer Handytasche an meinen Allerwertesten geklemmt. Dazu hatte ich ein Servoverlängerungskabel zwischen Adapter und T3S geklemmt. Naja, die Reichweite ist nicht besonders prickelnd, ohne Störungen (im Servomonitor) maximal 10m zum Schüler. Das Ergebnis war mit hängender Antenne, aufgerollter Antenne, mit Zwischenkabel und ohne selbiges, mit und ohne Ferritring nahezu gleich.
Wie siehts bei Dir aus? Wir waren übrigens nur 2 Sender (Lehrer und Schüler)

Hoffentlich können wir morgen mal "in echt" testen. Der Servomonitor hat ja keine Trägheit...

Grüsse, Gruni
 
Antenne

Antenne

Hi Gruni,

die antenne hab ich einfach in schlangenlinien an der oberseite des Sendepultes mit tesafilm angeklebt. Aber ich glaub weiter wie 5-6m war ich jetzt von meinem Schüler nicht entfernt, hat aber alles tadellos funktioniert. Hab jetzt aber die reichweite nicht explizit getestet. Und bei uns war die Hölle los auf dem Platz, bestimt 4 gleichzeitig in der Luft.
Ja ich warte auch wieder auf gutes Wetter:(
Und ja du vermutest richtig einer der schalter ersetzt den Prog Stecker.:cool:
 
Hallo Josip,

wir haben es heute in der Praxis getestet, EINWANDFREI. Kein zucken auf dem Servomonitor.
Die Antenne war dabei zig mal um die Handytasche gewickelt, welche mit ca 50cm Kabel an den ACT-Adapter angeschlossen ist. Ohne Ferrit-Ringe übrigens.

So, jetzt brauch ich dat auch noch für 2.4GHz!

Beste Grüsse nach nem gelungenen Mittag, Gruni
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten