ADAC bemängelt SUVs

in die gleich Kerbe:

die Kuh-Fänger sind für Neu-SUVs schon verboten,

da es bei uns kaum frei laufende Kühe gibt, verfangen sich darin nur Fußgänger groß und klein.

Man freut sich über die 1.000ste Doku über Raser und Drängler und wundert sich, daß der Gestzgeber hier durch Untätigkeit glänzt.

Aber wer ist denn schon als Fußgänger unterwegs :confused:

Beamte und Minister eher nicht
 
Ähm ja,
mich würd doch jetzt schon mal interessieren, warum so ein Fliwatüt 1100 Kg wiegt.
Ich hatte z.B. Ford Capri (1700, 2000, 2600 ccm), die lagen bei knapp über 1000 Kg
Ich hatte einen Celica, der lag bei 900 Kg
Ich hatte 3 Honda CRX, die lagen alle um die 1000 Kg. Der leistungsmässig Stärkste war nebenbei der Leichteste.
Jetz hab ich einen grossen Kombi, der liegt bei 1400 Kg und ein SUV (obwohl ich mich gegen diese Bezeichnung wehre) mit 4 Liter Hubraum. Der wiegt 1500 Kg.
Das sind alles richtige Autos, in die auch mal was reinpasst.
Was bitte wiegt an so einer Nuckelpinne wie einem Fiat 500 1100 Kg. Das kann doch wohl nicht wahr sein !
 
das sind doch die gleichen

das sind doch die gleichen

technischen Blindgänger, bei denen, trotz durchgängig besseren Teilnoten, immer ein deutsches Auto den Vergleichstest gewinnt, weil es das besser Poster auf dem Fahrersitz hat.
Oder die empfehlen Glühlampen immer gleichzeitig zu tauschen.( was Unsinn ist, weil dann statistisch die Wahrscheinlichkeit steigt das beide gleichzeitig, bzw kurz hintereinader ausfallen).
 
DD8ED schrieb:
Ähm ja,
mich würd doch jetzt schon mal interessieren, warum so ein Fliwatüt 1100 Kg wiegt.
Was bitte wiegt an so einer Nuckelpinne wie einem Fiat 500 1100 Kg. Das kann doch wohl nicht wahr sein !

Hi !
Siehe MINI ; der hat das Gewicht auch beinahe verdoppelt ! :rolleyes:

Oder auch Golf !

:D
Christian
 
klar!
Die alten Kisten hatten kein:
ABS, ESP, ZV, Servolenkung, 4x Fensterheber, Klimaautomatik für jeden Sitz extra einstellbar, 6 Full-Size Airbags je Sitzplatz, Einparkhilfe, elektrisch verstellbare und anklappbare sowie beheizbare Aussenspiegel (natürlich mit integriertem Blinker!), Navi mit 42'' Display, DVD-Player, CD-Wechsler, Dolby Surroundanlage, DVBT-Empfänger, eletrisch verstellbare Sitze mit Massage und Lüftfunktion, Kühlfach für die Cola Zero, extra Bildschirme für die Kleinen mit Playstation, Reifenplatzwarner, Abstandshalter, Nachsichtgerät, automatisch schließende Türen, elektrischer Kofferraumdeckel,...

der ganze Krempel wiegt halt! Und jetzt wundern wir uns, dass die Autos irgendwie nicht wirklich weniger verbrauchen - nur dass wir inzwischen die doppelte Masse bewegen vergessen wir halt gerne! Naja, zugegeben... meiner Meinung nach hat die Automobilindustrie schon etwas gepennt!

Grüße
Stefan
 
... meiner Meinung nach hat die Automobilindustrie schon etwas gepennt!

Sicher ist das ein oder andere "verpennt". Unterm Strich aber wird das gebaut, was vom Kunden verlangt wird.
Ein Industrieunternehmen ist kein Wohlfahrtsverein, es muß Geld verdienen, um weiter existieren zu können.
Ist eigentlich ganz einfach: Wenn keiner mehr SUVs kauft, werden auch keine mehr gebaut. Gilt ebenso für alle oben aufgeführten Features.

Mir wären leichtere Autos mit weniger Verbrauch auch lieber. Am Beispiel des 3l-Lupo sieht man meiner Meinung nach aber deutlich, dass der Markt nicht darauf gewartet hat und das Auto nicht will. Hätte VW nur noch dieses Auto gebaut, wären sie jetzt weg vom Fenster.
Der Kunde wünscht eine fette Karre mit viel Stauraum, mit der er vor'm Nachbarn gut aussieht, seinen Umzug bewältigen kann, tiefergelegt mit 19 Zoll Alus und vollem Reisekomfort und in die Parklücke eines Smart reinpasst. Das Ganze bitte noch mit 3l Verbrauch bei 280km/h und natürlich alles recht preisgünstig. Das wünsche ich mir persönlich übrigens auch, ebenso den Weltfrieden und kein Hunger auf Erden.

Viele der oben aufgeführten Features sind übrigens frei wählbare Extras, auf die man auch verzichten kann :)

So, jetzt klatscht mich ;)

Gruß,
Stephan
 
wollte auch keiner kaufen, deshalb eingestellt: Smartforfour, Smart Roadster, Vaneo...
 
Der aktuelle Ölpreis erfordert auch überhaupt kein Umdenken. Also, warum sollte man kein SUV fahren ?!

Öl ist sowieso nicht fossil und ist fast unendlich vorhanden - was macht man eigentlich für einen Stress ?! Die Spekulanten an den Börsen gehören abgeschafft. Btw. die Amis haben ja schon den Gedanken gehegt, das Öl von der Börse zu nehmen.
 
Das ist ja auch wieder ein Thema für sich:
Erst schreien alle: "Spart Sprit, Ökosteuer drauf, alles zu billig, kein Wunder spart niemand,...."
Dann: Der Sprit IST teuer,, die ersten Leute überlegen wirklich und lassen das Auto z.T. stehen, doch dann schreien plötzlich alle "zu teuer, Ökosteuer weg, Staat, tu doch mal was..."

Na wat denn nu?

Gruß,
Stephan
 
Moin,

Schneewittchen schrieb:
klar!
Die alten Kisten hatten kein:
ABS, ESP, ZV, Servolenkung, 4x Fensterheber, Klimaautomatik für jeden Sitz extra einstellbar, 6 Full-Size Airbags je Sitzplatz, Einparkhilfe, elektrisch verstellbare und anklappbare sowie beheizbare Aussenspiegel (natürlich mit integriertem Blinker!), Navi mit 42'' Display, DVD-Player, CD-Wechsler, Dolby Surroundanlage, DVBT-Empfänger, eletrisch verstellbare Sitze mit Massage und Lüftfunktion, Kühlfach für die Cola Zero, extra Bildschirme für die Kleinen mit Playstation, Reifenplatzwarner, Abstandshalter, Nachsichtgerät, automatisch schließende Türen, elektrischer Kofferraumdeckel,...

der ganze Krempel wiegt halt! Und jetzt wundern wir uns, dass die Autos irgendwie nicht wirklich weniger verbrauchen - nur dass wir inzwischen die doppelte Masse bewegen vergessen wir halt gerne! Naja, zugegeben... meiner Meinung nach hat die Automobilindustrie schon etwas gepennt!

Grüße
Stefan

Ja, ist mir schon klar, aber.....

Ich hab ne schwere Maschine, eine grosse und schwere Automatik, ein Verteilergetriebe, 2 schwere Starrachsen, 2 Kardanwellen, 2 Differentiale, ne sehr massive Bodengruppe, sauschwere Räder, Klima, Servolenkung, Stossstangen im Bahnschienenkaliber, innen drin geht auch alles elektrisch und der Fiat passt fast in den Kofferraum. Nur Airbags hab ich nicht. Trotzdem nur 1500 Kg. Mir ist nicht klar, wo bei den aktuellen Kleinwagen das Gewicht herkommt. Motor, Getriebe und Fahrwerk können es ja nicht sein. Sind denn die Rohkarossen so schwer ?
 
Tach,

Sick Duck schrieb:
Das ist ja auch wieder ein Thema für sich:
Erst schreien alle: "Spart Sprit, Ökosteuer drauf, alles zu billig, kein Wunder spart niemand,...."
Dann: Der Sprit IST teuer,, die ersten Leute überlegen wirklich und lassen das Auto z.T. stehen, doch dann schreien plötzlich alle "zu teuer, Ökosteuer weg, Staat, tu doch mal was..."

Na wat denn nu?

Gruß,
Stephan

Das Dumme für viele Leute ist nur, dass sie mit dem Auto zur Arbeit fahren MÜSSEN, weil der ÖPNV ihnen keine Alternative bietet und nicht genügend Kohle haben, sich jedes Jahr ein neues Auto zu kaufen, nur weil das neue Modell ein kleines Bisschen sparsamer ist. Nebenbei kann man hier eine lange Betriebsdauer fehlerlos gegen Minderverbrauch aufrechnen.
 
MarkusN schrieb:
Ja. Weil die Fahrgastzelle gegen Vierradpanzer gehärtet werden muss... ;)
Oder damit sie nicht im Ansaugtrakt des richtigen Motors enden, wenn der mal Luft holt :D
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten