• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

AGM 55 will nicht

Baloo

User
AGM 55

AGM 55

Hallo Thomas,

auch beim meinem anderen AGM 30cc, mit dem ich vor ein paar Tagen erst wieder geflogen bin, ist der identische Kerzenstecker dabei.
Der Motor ist zwischenzeitlich 9 Stunden zuverlässig gelaufen und ich hatte noch keinen Zündaussetzer.

Wichtig ist allerdings, wie ich bereits in meinem ersten Beitrag geschrieben habe, dass der Kerzenstecker richtig fest aufgesteckt wird. Ohne Kontakt drehst du dir den Wolf.
Ich verwende einen alten Graupner Eco E-Starter für 15 cc Motoren - der reicht vollkommen aus. Nach dem ersten Start lässt er sich problemlos von Hand anwerfen.

Hoffentlich läuft dein Motor bald wieder.

Gruß Bernhard
 
Etwas verspätet hier mein -eher unscharfes- Foto vom aktuellen RcExl-Kerzenstecker. Die Feder kommt schlecht zur Geltung, ist aber da.

Falls du ein Foto deiner aktuellen Zündkerze mit genau dieser Sicht auf die Elektrode machen kannst, kann ich dir vermutlich sagen, ob es eine Original NGK ist. :D

Gruß,

Robby
Kerzenstecker_2.jpgKerze_2.jpg
 
Ich möchte euch nicht einen Schrecken einjagen aber:
verlasst euch nicht auf die Angabe auf der Zündung wenn DC4,8V / 8,4V draufsteht !
es ist so geschrieben ...DC4,8V / 8,4V ... das hat immer geheissen bei Spannung gößer 7,4V also bei 8,4V nur mit Spannungsregler
der / soll nicht heißen 4,8V bis 8,4V
was ich weiß braucht man hier einen Limiter (Li-Poly 2 Zellen und andere Batterieversorgung nur mit Limiter 5,0v-6,0v.)

wobei auf der rechten (neueren) steht .... 6V-12V DC
bei Zündungen mit der Bezeichnung: Eingangsspannung: 6 bis 12V DC , Vorteil: kann direkt mit einem 2S Lipo betrieben werden, ohne Spannungswandler.

ich persönlich geh nicht auf Erkundungsflug ...die Chinamännlein können alles mögliche drauf drucken
ich verwende seit Jahren ENELOOP (4 oder 5Zellen, 2000mAh) Akkus ohne Problem

das einfachste wäre wenn eine Ersatzzündung zu Hand liegt diese dranhängen und versuchen ob er anspringt
vielleicht hat die Zündung wenn nicht 2S Lipo fähig was abbekommen

s-l1600.jpg
Un.JPG
 

Baloo

User
RCExl Zündung - zulässiger Spannungsbereich

RCExl Zündung - zulässiger Spannungsbereich

Ich zitiere mal von der KPO-Beschreibung für die dort angebotene aktuelle RCExl Zündung:

"Spannungsbereich 6,0 bis 12 Volt 2 u. 3 Zellige Lipos können direkt angeschlossen werden"

3-zellige Lipos haben vollgeladen 12,6 V - diese dürften dann auch nicht an die Zündanlage angeschlossen werden.


Der von Dragon Fly angegebene Hinweis stammt einerseits aus dem Jahr 2007 und geht aus von "Input voltage 4.8-7v"

Ich betreibe alle Zündanlagen für meine OS, Evolution oder AGM Benzinmotoren mit 2S Lipo, die allerdings nur auf 4,1 V/Zelle geladen werden.

Gruß Bernhard
 
Stromversorgung Zündanlagen

Stromversorgung Zündanlagen

Die Zündanlagen-Sache wäre einen eigenen Thread wert!

Wäre die Industrie bei der guten, bewährten Stromversorgung 4 bis 5 Zellen Eneloop etc. geblieben, wäre alles viel einfacher. Aber heutzutage muss ja überall ein LiPo rein. Es ist eine Ansichtssache und jeder sollte es so machen wie er will, aber hier mal ein Ausschnitt aus meiner hp:


Die JWE-Zündanlagen sind auf eine maximale Betriebsspannung von 6,0 V ausgelegt und ohne Festspannungsregler nicht LiPo-geeignet! Wir empfehlen für den Betrieb unseren Eneloop-Akku Best.Nr. 500-22.
Warum wurde auch bei der neuen Zündanlage keine Änderung bei der Spannungsversorgung vorgenommen?
Ein Vergleich:

ENELOOP NiMH/ 2S LiPo:
Leistung: ca. 2100 mAh/ ca. 2100 mAh
Gewicht: 110 g/ ca. 140 g
Größe: 52 x 29 x 29 mm/ ca. 104 x 33 x 18 mm
Gefahrlos im Modell aufladbar: ja/ nein
Mit dem zur Zündung passenden Stecker ausgerüstet: ja/ nein
:D

Gruß,

Robby
 
ich hab ja auch nur darauf hingewiesen dass auch in heutiger Zeit mit den Spannungen auf Zündung diverse Unterschiede bestehen
ich persönlich verwende wie schon gesagt seit Jahren ENELOOP Akkus (4 oder 5Zellen, 2000mAh) ohne Problem

so nun Schwamm drüber da hat jeder seine eigene Vorstellung wie er es machen will
was mich jetzt doch interessiert ob der AGM55 schnurrt oder nicht und was die Fehlerquelle war .....
 
Hi
Er schnurrt noch nicht. Hatte die Tage leider keine Zeit ( bzw wenn ich Zeit hatte, hat es geregnet ) auf den Platz zu fahren. Hoffe das das Wetter morgen so ut wird wie es der Wetterdienst vorher sagt. Dann werde ich wieder testen und berichten.

Gruß Thomas
 
Hi.
So, er läuft. Noch nicht 100 % eingestellt, aber er läuft. Der Fehler ist gefunden und so einfach wie blöd:o.
Bei den letzten Versuchen waren Methanolflieger und 3W Piloten dabei. Heute war zum Glück einer da der schon mal ne CM6 Kerze samt Stecker gesehen hat. Guckt kurz und meint " das wird so aber nix ".
Also kurz gesagt, ich hatte den Stecker nicht weit genug drauf. Da fehlte einfach der letzte Ruck. Jetzt läuft er schon ganz schön im Standgas und obenrum noch n bisschen fett. Das darf noch so 2 Liter tun. Dann wird da nachgestellt und mal die Drehzahl gemessen.

Ich danke euch allen für die Ratschläge.

Gruß Thomas
 
Ja Bernhard..........................was ist richtig fest??? Ich hatte das Gefühl ich drücke den durch den Motor:eek:. Jetzt frage ich mich allerdings wie ich den wieder runter bekomme:confused:. Gewaltfrei mein ich. Aber erstmal läuft er und morgen möchte ich mal ne Runde drehen und sehen wie er sich in der Luft macht.

Gruß Thomas
 

-mhr-

User
Moin, das geht. Gaaaaaaanz vorsichtig am unteren Rand an zwei Stellen einen "Hebel" ansetzen. Wenn du mit der Hand kräftig nach oben ziehst, dann kann es sein, das du danach den Stecker ohne Kabel in der Hand hast!:D:)
 
Oben Unten