Air-Tech Jetteam!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo liebe Gemeinde!

Ich habe im September 2012 eine F4 Phanom von Air-Tech bestellt und mir wurde damals gesagt, dass ich sie Ende Oktober/Mitte November erhalten würde.
Habe dann im November eine Anfrage gestartet und mir wurde von Thorsten Klaus geschrieben, dass er einige Teile seiner Zulieferer nicht erhalten habe.
Bis 7.1. 2013 habe ich noch keine Nachricht von ihme erhalten und habe erneut geschrieben aber es ist so wie viele hier schreiben, dass sich niemand meldet!

Habt irgendwer von euch schon was bei denen bestellt?
Wer hat sonst noch Erfahrungen mit dieser Firma?

Würde gerne alles wissen, egal ob die Erfahrungen positiv oder negativ sind um mir zu überlegen wie ich weiter verfahre um auch gegebenenfalls wieder an das Geld meiner anzahlung zu kommen.

Danke im Voraus!

Tom
 
Air- Tech

Air- Tech

Hallo Tom,
ich habe auch noch eine Bestellung bei Herrn Klaus laufen. Habe am 25.07.2012 ein Komplettkit der F 15 mit Fahrwerk und Schubrohr bestellt und 50% angezahlt.
Bis Anfang Dezember hatte ich auch Kontakt zu Ihm. Er schrieb mir, das es Ihm gesundheitlich nicht so gut ginge, deswegen die Verzögerung. Telefonisch ist bei
Air- Tech auch niemand zu erreichen. Ich hab Herrn Klaus vor ein paar Tagen noch eine Mail geschrieben und Ihm eine Lieferfrist gesetzt. Sollte er nicht liefern können,
verlange ich meine Anzahlung bis zum Termin zurück. Weis noch jemand etwas und wie ist in einer solchen Situation der Verfahrensweg?

Beste Grüße Dietmar
 
air tech

air tech

hallo,
leider muss ich sagen das ich dort einen hotspot bestellt habe, habe ihn bekommen etwas später aber er war da...
nun hatte er vergessen eine rechnung beizulegen.
ich habe bis heute die rechnung nicht erhalten, und das war 10/12.
leider muss ich auch sagen das er nicht ans telefon geht oder auf mails antwortet..
ist nicht schön...aber...was soll ich davon halten...

mfg aus berlin

andreas
 
keine Lieferung? Geld zurück

keine Lieferung? Geld zurück

Hallo,


es hängt davon ab, ob Du das Modell unbedingt haben möchtest. Im Modellbaubereich sind es oftmals kleine Hersteller, die wiederum auf andere, kleine Zulieferer angewiesen sind. Deshalb sollte die Toleranz etwas größer sein, als wenn man z.B. Geschäfte mit einem Großkonzern macht, wo einfach mehr Manpower und ein professionelles Marketing vorhanden ist.

Was stört und nicht akzeptabel ist, dass es kein Feedback mit einem update gibt. Jeder sollte in der Lage sein, um kurz anzurufen oder eine email zu senden.

Ich befürchte, dass nur der Weg über einen Anwalt dazu führt, um Deine Anzahlung zurückzubekommen. Die größere Sorge ist, was passiert, wenn eine Firma Insolvenz anmeldet im Zeitraum: Anzahlung / Vorkasse und Auslieferung. Dann ist zu 99,99% alles weg oder es dauert ewig bis Du eventuell ein paar Euro bekommst.

Deshalb sollte gut überlegt sein, wem man sein Geld überweist. Eine Vorkasse ist immer mit einem Risiko behaftet. Selbst schriftliche Vereinbarungen werden durch das sehr spezielle Insolvenzrecht ausgehebelt. Es gibt Indikatoren, die einen nachdenklich machen sollten: Refernz der Firma? Internet
wie z.B. Einhaltung der Zusagen, Liefertermine, Abwicklung etc. Ändert sich das Kommunikationsverhalten zum Negativen bzw. gibt es kein Feedback mehr => Notbremse ziehen, auch die Anmerkung über den Gesundheitszustand ist kein gutes Anzeichen.



Gruß

Andreas
 
Hallo,

ich habe bis heute keinen Grund zu meckern.

Alles gut, sei es eine Lieferung oder die Kommunikation....

Viele Grüße

Philip
 
Ich habe Thorsten Klaus auch schon ein paar Bausätze abgekauft - war immer alles prima. Am Telefon konnte ich ihn immer erreichen.

Grüße
Andreas
 
Jet-tech

Jet-tech

........schon wieder das alte Thema

obwohl das beschriebene Problem leider immer wieder auftritt wie man liest.
Entweder Bausätze, Hauben...leider warten wir auch schon Jahre auf Kabinenehauben und da hat sie nie einer gemeldet und nie einen wirklich interessiert.
nach mehrern Anfagen, Anrufen.....

Deshalb haben wir auch das Modell geweschselt und einen anderen Hersteller genommen, da wir mit der Einstellung nicht einverstanden sind.
 
Danke erstmal für die vielen PNs.
Sieht nicht gerade rosig aus, was ich da zu lesen bekomme.
Sher wahrscheinlich werde ich den Weg über einen Anwalt nehmen um mein Geld zurück zu bekommen.
Habe heute mehrmals versucht jemanden zu erreichen. Sowohl über Firmentelefon als auch über sein Handy(vielen Dank für die Übermittlung seiner Nummer)!
Ich persönlich finde es niederträchtig eines Unternehmers wenn kein Feedback oder ähnliches kommt. Werde mich erstmal nach was anderen umsehen um wenigstens ein Flugzeug zu erhalten.

LG
Tom
 
Air-Tech Jetteam

Air-Tech Jetteam

Hallo Leute,

ich hab vor über einem halben Jahr eine Sport SU27 bestellt!
Telefonisch hab ich noch nie jemanden erreicht, einmal bekam ich per Mail eine Antwort auf meine Anfrage, seither schreibe ich sicher monatlich wie es denn nun aussieht mit der Bestellung.
Scheinbar wollen die Ihre Baukästen nicht verkaufen?
Zum Glück kam es gar nicht zu einer Anzahlung, da keine Reaktion von der Firma!

Werde mir jetzt eine Su27 von Grumania zulegen!

Wer nicht will, der hat schon!

Schade!!!!

Ich habe Thorsten Klaus auch schon ein paar Bausätze abgekauft - war immer alles prima. Am Telefon konnte ich ihn immer erreichen.

Grüße
Andreas
 
Es geht mir hier nicht ums Niedermachen von jemanden oder irgendeiner Firma, aber ich habe bereits eine Anzahlung geleistet und erwarte mir dann auch irgendwann ein Ergebnis-sprich ein Flugzeug. Es kann scon sein, dass er öfters krank ist, aber dann soll er soviel sein dass er sich wenigstens meldet. Aber soviel ich aus den ganzen PNs erlesen kann ist das bei mir kein Einzelfall und dann sieht das doch recht nach Betrug, wenn nicht sogar gewerbsmäßigen Betrug aus. Ich werde jetzt jede Woche ein Mail schreiben und meine gesetzte Frist abwarten. Sollte ich bis dahin(Mitte Februar) keine Antwort erhalten oder meine Anzahlung zurückbekommen haben, werde ich rechtliche Schritte einleiten.
 
Also ich weiß das es Thorsten im Moment richtig beschissen geht ........ :cry:
In seiner gesundheitlichen Lage hätte ich auch was anderes im Kopf als Modelle.
Aber aus Sicht des zahlenden Kunden ist das natürlich was anderes !!!
Ich denke so in 14 tagen wird er wieder erreichbar sein .........
 
Jetteam

Jetteam

Hallo

Das klingt ja schon mal beruhigend. Nur verstehe ich nicht, warum es in einem Jet- Team keine 2. oder 3. Person gibt, die sich in der Zwischenzeit um die Kunden kümmert.

Gruß Dietmar
 
Nur verstehe ich nicht, warum es in einem Jet- Team keine 2. oder 3. Person gibt, die sich in der Zwischenzeit um die Kunden kümmert.
Aus dem gleichen Grund wie du von einer Schweizer AG keine Aktien kaufen kannst und bei einer deutschen Kapital GmbH selten wirklich Kapital findest. :D:D;)

PS: Wir nennen uns auch Modelcity, und sind ......:) und eine andere deutsche Firma designed ihre Modelle sicher auch nicht mit einem indianischen Hackebeil
 
Hi zusammen,
kann nur bestätigen was Stefan schon geschrieben hat....also haltet den Ball flach ! Und noch was, aus der Sicht eines etwas älteren Herrn: Es gibt nichts Wichtigeres als die eigene Gesundheit ! :confused:
Grüße Otto
 
Hallo Otto, ich gebe dir Recht Gesundheit ist das höchste Gut was es zu erhalten gilt. Nur, wenn ich ein Geschäft habe und von den Leuten Geld nehme, dann sollte Torsten wenigstens antworten und nicht alles ignorieren. Einen PC wird er wohl noch bedienen können und wir reden hier von seiner Existenz. Ich glaube alle hier hätten dafür Verständnis das die Gesundheit vor geht. Aber einfach garnichts zu machen geht nicht und da muß man sich auch nicht wundern, das es öffentlich ausgetragen wird.
Gruß, Carsten
 
Richtig!

Das wichtigste ist die Gesundheit.

Aber: Ein anderer Hersteller in Deutschland war aufgrund "Bandscheibevorfalls" gut 2 Monate "nicht in der Lage" auf Mails zu antworten.
Dabei gab es im Haus aber noch mehrere die des Schreibens mächtig waren.

Ist eine Einstellungssache...möglich gewesen wäre das schon.
Und wenn man nur alle offenen Bestellungen informiert dass es eine Verzögerung aufgrund temporärer gesundheitlicher Probleme gibt.
Man fühlt sich dann trotz der Verzögerung gut aufgehoben - geht zumindest mir so.

@Peter,

sicher hast Du recht dass der eine oder andere abspringt.
Liegt aber sehr oft an nicht gehaltenen Versprechen, nicht nur an "Sprunghaftigkeit" des potentiellen Käufers.
Eine Art Rückversicherung z.B. bei Nichteinhaltung von Versprechungen ist ja auch wiederum die Anzahlung.
Wenn ich bestelle, dann rechtsverbindlich. Das bedeutet Zahlung bei Lieferung. Darauf kann man sich einlassen oder auch nicht.
Man muss mit mir nicht ins Geschäft kommen und es gibt viele Modelle am Markt.
Das ist mein Weg...muss nicht der von jedem sein!
 
Hallo,

man muss es wie oben schon gesagt wurde von zwei Seiten sehen.Ich kann sehr wohl verstehen das Kleinstfirmen oder "one Man Shows" größere Bestellungen erst recht wenn es sich um speziell für den Käufer angefertigte/bestellte Ware handelt,nicht ohne Anzahlung akzeptieren.Da fehlt meist einfach das Hintergrundkapital und die Absatzmöglichkeit für liegengebliebene Waren bzw. Sonderbestellungen.

Leider ist es tatsächlich so,das heutzutage Kaufzusagen egal ob vertraglich verankert von vielen nicht mehr wirklich ernst genommen werden.Es wird bestellt,in der Zwischenzeit woanders gekauft oder umentschieden,und der Verkäufer bleibt auf seiner Waren sitzen oder muss lange Rechtswege in Kauf nehmen die mehr Zeit verschlingen als er evtl. erübrigen kann.Dazu kommt noch das Fernabsatzgesetz mit Rückgabemöglichkeiten usw....

Alles nicht so einfach.....


Andererseits habe ich in keinster Weise Verständnis dafür,das man sich als Verkäufer hochpreisige Ware teils üppig anzahlen lässt,und bei Krankheit/Urlaub oder sonstiger Verhinderung keinerlei Personen in der Hinterhand hat,die sich um die wartende Kundschaft kümmern.Da sollte dann wenigstens eine Mail an alle wartenden rausgehen,oder auf Nachfrage eine Info kommen.Und da ist das hier kein Einzelfall.

Und wer sich bei Krankheit ect... nicht wenigstens ein klein wenig um seine Kundschaft kümmern kann ( und wenn's nur über dritte ist),der sollte sich überlegen ob ein Vertrieb der richtige Weg für ihn ist.

Alles schlimm genug mit Krankheit usw.... da sind wir uns einig.



Davon abgesehen scheint sich aber auch bei den Verkäufern/Firmen im allgemeinen der Trend zum ignorieren der versuchten Kontaktaufnahme durchzusetzen,und das auch wenn sie nicht "verhindert" sind.

Ich weiß nicht wie unendlich viele Anfragen bei wirklich vielen teils bekannten Firmen bei mir und auch bei Kollegen komplett ohne Rückmeldung bleiben.Da wird einfach nicht geantwortet und es ist mir schleierhaft warum.Reklamationen versucht man auszusitzen,ok kann ich wenigstens nachvollziehen.Produktanfragen die zwingend notwendig sind da keine Preisauszeichnung vorhanden ( bitte kontaktieren sie uns bei Interesse) werden aber auch nicht beantwortet.
Ich habe schon so einige Flieger und unendlich viel Zubehör nicht oder dann woanders gekauft,weil einfach keine Rückmeldung kam.


Dann bitte nicht auf der Homepage so Sachen schreiben wie "kontaktieren sie uns,wir beantworten gerne all ihre Fragen" und was da alles in dieser Richtung geschrieben wird.

Dann doch bitte so: "wir mögen keine Mails" , "belästigen sie uns bitte nicht" , "wir haben keine Zeit" "bitte entweder kaufen oder es lassen,aber nicht nerven"......

Klar kommen viele Anfragen von wirklichen Deppen und man hat evtl. irgendwann keinen Bock mehr darauf zu antworten als Händler,aber dann muß ich halt aussortieren oder gar keine Anfragen mehr akzeptieren.

Ich habe/hatte viele Hobbys,und NUR im Bereich des Modellbaus ist das derart auffällig :confused:

Ganz klasse sind die Spezies die angeblich wegen Krankheit oder anderweitiger Verhinderung absolut nicht für ihre Kunden zu erreichen sind,sich aber hier im Forum die Finger wund schreiben....

Oder sich erst melden wenn ein Thread dazu eröffnet wird und dann völlig am Rad drehen.

Damit meine ich jetzt nicht diesen Fall hier !

Da glaubt man manchmal im falschen Film zu sein :confused:


Ich kann nur sagen,Kundenpflege lohnt auf Dauer.Da gibt's einige wenige Firmen die das wirklich groß schreiben,und die haben mittlerweile immer mehr Zulauf trotz recht hoher Preise.


Jeder lässt sich nur bis zu einem gewissen Grad verscheißern,und dann ist er als Kunde weg !



Gruß Jörg




Gruß Jörg
 
es muß mal auf den punkt!!!

es muß mal auf den punkt!!!

ich schließe mich da martin und jörg mit der gleichen ansicht vollumfänglich an!
als kunde fühle ich mich mehr als veräppelt, wenn ich bei problemen des vertragspartners, den vertrag termingerecht oder überhaupt in gänze zu erfüllen, nicht unaufgefordert auf aktuellem sachstand gehalten werde und perspektiven zur problemlösung zielführend aufgezeigt werden.

gruß thomas.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten