aircombat onboard aufnahmen [rheinhausen-oberhausen]

nabend freunde,

wie einige schon mitbekommen haben, hab ich beim combat in rheinhausen-oderhausen onboard-aufnahmen gemacht...
nachdem ich nun knapp 50min film und gute 85.000 frames durchgeklickt hab, hab ich festgestellt das sich das ganze als video nicht wirklich eignet. alles viel zu schnell und zu hektisch.
aber ich habe viele interessante und "spektakuläre" einzelframes gefunden die ich euch jetzt zeigen möchte....
unter anderem hab ich behrührungen in der luft und einige sehr knappe vorbeiflüge entdeckt die ich im combat garnicht wahrgenommen hatte...

viel spaß beim kucken... wer sein flieger findet darf ihn behalten ;-)

kommentare sind erwünscht!


hier nur eine kleine auswahl, auf meiner seite gibts den rest. sind zwar einige aber anschauen lohnt auf jeden fall.... http://warthox.bplaced.net/?page_id=788


image128.jpg

image011.jpg

image016.jpg

image020.jpg

image029.jpg

image038.jpg

image048.jpg

image060.jpg

image067.jpg

image088.jpg

image091.jpg

image102.jpg

image120.jpg

image111.jpg


und hier mein absoluter favourite...CUT!!!!

image112.jpg
 
Hallo Timo,
tolle Bilder - da meint man fast Originalaufnahmen aus dem WWII zu betrachten.

Meine dicke Ente (Corsair) habe ich auf der Bildersequenz bei Warthox gefunden - den Bilder nach (111 - 114) war ich mal hinter Dir her:D! Echt klasse und Danke für die Aufnahmen!

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Echt cool, leider war ich da nicht bei,aber Bernhard,Mario, Uwe und Hansjörg habe ich sehr oft hinter dir gesehen. Krass finde ich immer wieder wie sehr sich doch unsere Leitwerke verbiegen, im Anfang dachte ich immer es wären Verzerrungen einer ungenauen Linse, aber neh, es sind wirklich die Leitwerke und Flügel die sich da in Schlangenlinie verbiegen. Hab ja auch 2 Cam's und werde mal versuchen sie in Ahlen bei der DM drauf zu machen, nur meist vergesse ich das bei der Punktejagd:rolleyes:
Gruß Daniel
 
jo die corsair ist einige male drauf... und vorallem der bernhard.. hät ich noch nach vorne gefilmt würde man noch den schlag seines flügles auf meinen rumpf sehen, den er mir nachm cut noch mitgegeben hat ;-)
bei einigen knappen vorbeiflügen sieht man dass es nur noch 1-2cm waren die zum cut fehlten...
bei bild nr 16-18 sieht man wie sich der streamer gerade so an der flügelspitze vorbeidrückt...
ich glaub das war der "knappste" nichtcut..
image016.jpg

image017.jpg

image018.jpg
 
Ja, das war meine 8A-3N ;)

Im ganzen Wettbewerb, war ich permanent an irgendwelchen Streamern dran, aber doch nicht durch:cry:

...werde weiter dran arbeiten, dass daraus auch noch Cuts werden!

Dieses Mal lief es nicht ganz so gut, 1. Runde Kolission und später noch paar Cuts, sodass ich mich von Platz 19 auf Platz 10 hocharbeiten konnte.

Von der Wendigkeit bin ich schon sehr begeistert, konnte viele Verfolger auskurven! Leider an vielen Streamern ganz knapp vorbei.

Beim nächsten Mal wird´s besser!

War trotzdem ein klasse Wettbewerb, vielen Dank auch an die Ausrichter in Oberhausen.

Grüße aus Augsburg, Joachim
 
Krass finde ich immer wieder wie sehr sich doch unsere Leitwerke verbiegen, im Anfang dachte ich immer es wären Verzerrungen einer ungenauen Linse, aber neh, es sind wirklich die Leitwerke und Flügel die sich da in Schlangenlinie verbiegen. Hab ja auch 2 Cam's und werde mal versuchen sie in Ahlen bei der DM drauf zu machen, nur meist vergesse ich das bei der Punktejagd:rolleyes:
Gruß Daniel

das könnten aber auch Störungen vom Regler oder Vibrationen sein, die auf die Kameraelektronik durchschlagen. Ich hab ne Flycam one, da sah das teilweise genauso aus, trotz 20 cm Entfernung zum Regler
 
Hallo Spacy,
ne ne, schau mal genau hin, Leitwerk in Schlangenlinie, Modelle und Horizont direkt dahinter sauber dargestellt, da ist kein durchkommen irgend welcher Hochfrequenzstörungen. Wir haben da mal in Flugrichtung was auf ne größere Kunstflugkiste gepackt, da hatte die Motorhaube auf mal 2-3cm Spaltmaß zum Rumpf und vorher mußte man ne 1/2 Stunde fummeln sie überhaupt aufschieben zu können, die Kräfte die da walten sind schon echt heavy.
Gruß Daniel
 
hab vorhin mal mit nem fotografen gesprochen dem ich die bilder gezeigt hatte. er meinte das kommt schon von der cam. dass die wellen nur am leitwerk zu sehen sind liegt am abstand zum gefilmten objekt. da die flieger im verhältnis "viel" weiter weg von der cam sind als das seitenruder, sieht man es dort nicht mehr...
wenn es vibrationen des seitenruders wären, würde man nicht diese klare wellung sehen, sondern eine unscharfe kante.
man bedenke die cam nimmt mit 30hz (30fps) auf. wenn es wirklich vibrationen wären, dann müssten sie eine 30hz frequenz haben damit die seitenruderkannte klar dargestellt wird. ich bezweifle dass man eine so niedrige freq an einem e-modell finden kann...
klingt logisch,is aber so ;-)
 
Na dann erklär mir mal wie es kommt das ich mal leicht die linke Seite und dann wieder die rechte Seite deines Leitwerkes im Bereich der Wellung sehe.
Egal, wenn es euch beruhigt habe ich unrecht und die Cam ist schuldig und ich geh dann mal zu Fielmann;) und beim warten lese ich dann noch mal ein Buch über Props, Schockwellen und Aerodramatik.
Gruß Daniel
 
Die Optik kanns nicht sein,
denn die Rumpfaußenkanten vom leitwerk bis zur Optik sind astrein gerade!

Dass ist schon Bewegung im Seitenruter (flattern) durch heftige Luftverwirbelungen.

Gruß, Joachim aus Augsburg
 
Na dann erklär mir mal wie es kommt das ich mal leicht die linke Seite und dann wieder die rechte Seite deines Leitwerkes im Bereich der Wellung sehe.
Egal, wenn es euch beruhigt habe ich unrecht und die Cam ist schuldig und ich geh dann mal zu Fielmann;) und beim warten lese ich dann noch mal ein Buch über Props, Schockwellen und Aerodramatik.
Gruß Daniel

hey daniel, hab nur geschrieben was der fotomann meinte... mir isses ziemlich bums wieso und warum..
hauptsache schöne und einzigartige aufnahmen, die ich so noch nie gesehn hab...
 
könntest es überprüfen, indem du Bilder von laufendem Motor, aber Flieger in Ruhe anschaust. Daß die die Leitwerke im Flug verwinden glaube ich auch ganz sicher. Ist aber auch Wurst :)
Für ein gescheites Video müßte man das ganze vielleicht besser mit ruhigem Flugstil nachstellen?
 
Das hat mit 30Hz eigentlich nichts zu tun, das würde nur bewirken, dass im Film bei konstanter Fluggeschwindigkeit die Wellenform des Leitwerks "stehenbleibt" (Stroboskopeffekt).
Das würde übrigens auch bei jedem vielfachen von 30Hz auftreten, z.B. wenn das Leitwerk mit 60, 90, 120, 150, ....Hz flattern würde.
Bei einem Standbild hat das gar nicht zu bedeuten, da könnte man höchstens über die Verschlußzeit des einzelnen Frames etwas ableiten. Offensichtlich war diese schnell genug, um das flattern ohne verwischen festzuhalten.

Gruß,
Stephan
 
In Znojmo hatten Dietmar Kleinitz und ich auch eine etwas ruhigere Aufnahmesequenz onboard gemacht. Dabei hatte Dietmar seine Cam in Flugrichtung in seine HS 129 geschraubt und versucht meine FW 189 einfach nur zu verfolgen. Ich versuche die Files hochzuladen.
Das Ganze sieht zwar auch noch wild aus aber es ist Dietmar gelungen die FW relativ oft genau vor der Linse zu haben.
 
hey daniel, hab nur geschrieben was der fotomann meinte... mir isses ziemlich bums wieso und warum..
hauptsache schöne und einzigartige aufnahmen, die ich so noch nie gesehn hab...

Genau, sind geile Aufnahmen....mehr davon sehen will:cool:

Wollte nur mal auf die Bewegung hinweisen, so von wegen Leichtbauwahn, denn nach Wellung kommt "knack" ohne Feindeinwirkung. Speziell bei deiner Jak kommt es aber von der nicht gemachten Verrundung an der Vorderkante, somit gibt es unregelmäßige wechselseitige Wirbel, die machen eine Kiste auch langsamer:D. Bei der nächsten einfach mal dran denken, kannst ja dann mal davon ein paar Flugbilder einstellen.
Gruß Daniel
 
Genau, sind geile Aufnahmen....mehr davon sehen will:cool:

Wollte nur mal auf die Bewegung hinweisen, so von wegen Leichtbauwahn, denn nach Wellung kommt "knack" ohne Feindeinwirkung. Speziell bei deiner Jak kommt es aber von der nicht gemachten Verrundung an der Vorderkante, somit gibt es unregelmäßige wechselseitige Wirbel, die machen eine Kiste auch langsamer:D. Bei der nächsten einfach mal dran denken, kannst ja dann mal davon ein paar Flugbilder einstellen.
Gruß Daniel

die verundung vom seitenruder? naja so ein aerodynamikfetischist bin ich nun auch wieder nicht ;-)
aber ich stell mal ein zusammenschnitt der onboard-aufnahmen bei rc-movie rein... dann könnt ihr das in bewegten bildern sehn.. aber erstmal muss ich das richtige combat-video machen.. >3std. film in 3min packen :( das kann dauern..

weitere combat-onboard-aufnahmen gibts denk ich frühstens wieder nachm wintercombat in lahr... das is mein nächster termin.. vllt. sieht man ja einen der mein heck auffrisst, ich hoffs aber mal nicht ;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten