Akkulution....

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Moin,
bei meinen 2 Akkulutionen (10 Zellen) musste ich aufgrund der Platzverhältnisse im Modell längere Anschlusskabel anlöten.
Als ich den Schrumpfschlauch an dem Kupferwinkel abmachte bekam ich einen mittelschweren Schock: Das Kabel war mit einem mini-Lötpunkt unter äusserst sparsamer Verwendung von Lötzinn grade mal so eben "angeheftet". Das betraf beide Plusleitungen, die schwarzen Kabel waren i.O.
Mein Antrieb zieht ~35A, bis jetzt hat es immer problemlos geklappt, aber eine so schlechte Lötstelle ist schon ein Schwachpunkt auf den hiermit mal hinweisen möchte.

Grüsse aus Kassel

Gregor
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten