Akkumatik jetzt mit eingebautem Balancer!

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Dann wäre es vielleicht an den Profis, ihre Tests, die ich nichtsdestotrotz
sehr schätze, vielleicht noch einen Ticken differenzierter abzufassen. ;)
... konkret, nicht so schwammig (ich fühle mich nicht angesprochen, lerne aber gerne dazu)!;)

Du erwartest "differenzierte" Aussagen - fang Du bitte mit Deiner Aussage an und nenne mal Beispiele dazu!

... gerne auch per PN!
... oder mache bitten einen neuen Thread auf .
Motto: was gehört alles in einen guten Testbericht!


... hier geht es um den Akkumatik!
 
Hi,

aber ist es nicht so das der(die) Akkumatik beim laden von einzelligen Lipos sehr warm wird, da er keinen Stepdown Wandler hat?
Oder verwechsle ich das jetzt mit einem anderen Lader?


Gruß Tom
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi Tom,

ja das ist richtig, der Akkumatik hat keinen Step-Down Wandler.
Bei 2s-LiPo zwar ein Thema wenn über 5A geladen werden soll,
ab 3s aber keine Einschränkung mehr.
 
Hallo, ist es möglich dass ich mir ein Balancerkabel baue und dieses mit dem Adapterboard auf dem Foto verbinde. Kann ich dann z.B. 6S oder 2S Laden ohne jedes Mal das Kabel zu wechseln?
Gruß
Leicht L.
Hallo Zusammen!

auch ich besitze seit heute die Erweiterung (Balancer) des Akkumatik :-D

Einbau problemlos...

Was mich stutzig macht: Wieso soll ich keine Adapter Boards verwenden können???

Habe auch zwei Boards (6s) hier für XHR und EHR Anschlüsse liegen. Ich mache fürs Akkumatik einfach ein 6s Anschlusskabel mit passendem Anschluss für die beiden Boards und kann dann die verschiedenen Lipos (von 2s bis 6s; natürlich nicht gleichzeitig!) laden...

Oder liege ich da jetzt falsch. Die Antwort von Gerd Giese auf diese Frage hat mich irgendwie versunsichert....
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin,

es geht NICHT - weil der letzte Anschluss des Balancers im Akkumatik IMMER ZUSÄTZLICH
mit der letzten Balancerader (Pluspol) verbunden werden muss!

... siehe Posting #2, 1. Bild und WICHTIG
... deshalb habe ich es u.a. ja auch so ausführlich geschildert!

Du benötigst also IMMER für 2s - 3s - 4s .-.-. 12s einen EIGENEN Adapter!;)
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... jaein ... :D

Bedenke, in diesen Balancerleitungen fließen bis zu 300mAh beim Akkumatik.
Wenn Du jetzt 0,5m in 0,15mm^2 Leitung nehmen würdest, hättest Du eine
Fehlmessung von über 20mV.
Diese Spannungsdifferenz sehen andere schon als besorgniserregend an! :p

... also: nicht länger als 20cm bei 0,15mm^2, oder 40cm mit 0,3mm^2 Ltg.;)

... aber ... die neue Generation von Balancern messen in den stromlosen Pausen
und pulsen den Laststrom solange bis die Differenz ausgeglichen wurde.

Hier darfst die Ltg. auch gerne doppelt so lang machen. Der Akkumatik gehört
zum letztgenannten. ... ebenso die Schulzes - Pulsar - uvm.
 
Dank für den Hinweis :-)

Dann nehme ich das Flachbandkabel und werde mit dem Akumatik die 40cm nicht überschreiten...

Gehört eigentlich der von Dir getestete Robbe/Mex Top 6s Equalizer auch zu dieser "neuen" Generation, bei dem ich die Kabel "etwas" länger lassen kann? Den möchte ich nämlicht für den Ausgang 2 am Akkumatik als externen Equalizer verwenden.

Allerbesten Dank für Deine Hilfestellung!!
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin Dirk,

jetzt hast mich auf dem linken Fuss erwischt.:rolleyes:

Der Top 6s Equalizer pulst zwar den Balancerstrom aber ob er in den stromlosen
Phasen misst ist mir nicht bekannt (hab ihn nicht mehr).

Ich würde einfach probieren und ein paar mal kontrollieren ob die Zellen
eine erhöhte Drift als sonst üblich aufweisen ...;)
 
Nabend!

Wie äußert sich eigentlich ein defekter Balancer? Ich Idiot habs tatsächlich geschafft und meinen Akku verpolt angeschlossen. :cry:

War allerdings nur kurz, da ich gesehen habe, dass die grüne LED des Balancers nicht mehr geblinkt hat.

Nach richtigem anschließen schent nun wieder alles zu funktionieren. LED blinkt und Zellenspannung wird angegeben....

Was nu? Sicherheitshalber einschicken oder kann ich den Balancer weiterverwenden???

Danke für Eure Hilfe!
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin Dirk,

tja das ist die Frage - wenn er blinkt arbeitet er.
Wenn die Einzelspannung ausgegeben werden ebenso, aber Restunsicherheit bleibt!:rolleyes:

Ich würde zur Sicherheit mal mit Stefan Estner reden ...
 

Voglberg

User gesperrt
Balancerplatine

Balancerplatine

Servus, ich hab mal eine kleine Zeichnung eingestellt von einer Uni-Balancerplatine mit der Frage an Gerd ob es nicht so möglich wäre. Es muss halt dann je nach dem welcher Akku ( 2S-3S oder so ) geladen werden soll der Jumper passend gesteckt werden. An den grünen Strichen muss die Leiterbahn natürlich unterbrochen werden. Dafür dann der Jumper.

Danke für die Antwort.

Gruß
Lotte
 

Anhänge

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin Lotte,

datt geit - gratuliere, wirklich gute und praktikable Idee:)
(Klasse - könnte glatt von mir sein ... :D)


Wenn Du universell sein möchtest, nimm anstelle der EH Stecker gleich Pfostenleisten
im 2,54mm Raster! Dann kannst auch EH und XH Buchsen kontaktieren.
Noch sparsamer ist man nur mit der 13-polige Stiftleiste. Dann muss man per Jumper
immer den Plus zur Zellenanzahl stecken. Der Akkku wird dann immer minusbündig eingesteckt!
Nachteil: Verpolungsgefahr!

Schick dein Vorschlag doch mal Stefan zu, vielleicht macht er was Offizielles daraus!
 

Voglberg

User gesperrt
Super

Super

Ich hab eine Kopie schon an Stefan geschickt. Erst dachte ich anstatt der Jumper Dioden einzusetzten, aber Stefan sagte das geht wegen dem Spannungsabfall nicht.:confused:
Gruß
Lotte
 
Ich hab eine Kopie schon an Stefan geschickt. Erst dachte ich anstatt der Jumper Dioden einzusetzten, aber Stefan sagte das geht wegen dem Spannungsabfall nicht.:confused:
Gruß
Lotte
Wenn die Verpolungsgefahr nur zwischen Balancer +/- und Ladeausgang+/- besteht könntest einfach nen Polyswitch als Jumper nehmen.

EDIT: achso, du meintest statt einen Jumper fest verlötete Dioden?! Hm, klaro, dann is auch nix mit Polyswitch,aber ganz generell wären besagte Polyswitch in den Zuleitungen zum Lader/Balancer ne prima Vollkaskoversicherung ;)

Gruß Dieter
 

Voglberg

User gesperrt
Universelle Balancerplatine

Universelle Balancerplatine

So, jetzt habe ich mir mal so eine Platine gebaut. Sie geht zwar nur bis 8S aber mehr brauche ich z.Zt. nicht. Ich habe sie zu Stefan geschickt um sie prüfen zu lassen. Er schrieb mir dass das alles so passen würde und er evtl. einen kleinen Baubericht schreiben wird.
Die roten Kreise auf der Rückseite der Platine stellen die Leiterbahnunterbrechungen für die Jumper dar.
Also ich muss sagen funktioniert prima und ich muss nicht immer am Gerät umstecken
Ich will jetzt noch versuchen ob ich die Platine noch irgendwie ins Gerät einbauen kann.
Viel Spaß beim nachbauen.:)
 

Anhänge

Nachzügler

Nachzügler

So !!! - nachdem mein Ballancer über ein Jahr rumgelegen hat, habe ich ihn endlich eingebaut.
Allerdings habe ich eine etwas andere Lösung für das silberne Gehäuse gewählt:




der Lüfter musste nach draussen damit drinnen Platz für den Ballancer ist
Den Ballancer-Stecker habe ich verlängert und rechts-oben rausgeführt

für jeden Akku-Typ ein separtes Kabel - hier das für 4S-Akkus

 
kleiner Nachtrag

kleiner Nachtrag

durch die Verwendung eines flachen (leider etwas lauteren) Lüfters konnte Dieser wieder ins Innere des Gehäuses wandern - jetzt ist er wieder schick - mein Akkumatik
 

matt

User
durch die Verwendung eines flachen (leider etwas lauteren) Lüfters konnte Dieser wieder ins Innere des Gehäuses wandern - jetzt ist er wieder schick - mein Akkumatik
Hallo,

könntest du vielleicht ein Foto des Inneren deiner umgebauten Akkumatik machen?
Ich besitze auch noch die alte Variante, ist nach wie vor ein Top-Lader, allerdings finde ich es sehr schade dass man mit dem alten Gehäuse nicht in den Genuss kommt 12S- Packs laden zu können, das wäre mir nämlich sehr wichtig. Stefan begründet dies mit fehlender Kühlleistung. Es wäre so einfach einen ordentlichen kühlkörper nachzurüsten, dann wären auch die 250W kein Thema, das ist aber scheibar nicht gewollt, die Hardware ist ja identisch!
Dies ist ein Grund, weshalb meine Akkumatik früher oder später ersetzt wird, schade!
 
Oben Unten