Akkupflege

Hi,

Temperaturen bei Lipos sind zu optimistisch:

Lagerung statt

-6…60 Grad C

eher

-20...40 Grad C (Mit Hinweis auf bescheunigte Alterung > 25 Grad und Ladezustand > 4V/Zelle)

Entladen statt

0…70 Grad C

eher (möglich)

0...60 Grad C (Grund: Self Decomposition Temperature beginnt bei 60 Grad C, Thermal Runaway ab 75 Grad C möglich).

oder (sinnvoll)

20...40 Grad C

Laden statt

0…50

eher

20...40 Grad C (Grund: Unter 20 Grad C sollte mit kleinerer Nennladerate gearbeitet werden, alles über 40 Grad C liegt schon zu nahe am SDT und TR als das man es sicher verwenden sollte, insbesondere in der späten CV Phase wenn die Zellenspannung hoch ist).

Gruß

Frank
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin - und noch einer ... aber:

Lagerung LiPo: 3.7V (10%) bis 3.85V (50%)
Ladewirkungsgrad: >95% (LiPo); LiFe 98% (nur mal so - es gibt KEINE 100%!) ;)
Leerlaufspannung, Typisch vollgeladen: <4,2V/Z (4,15/V/Z, LiPo, wo hast Du 4,24V/Z her):eek:
 

techsc

User
Anhang anzeigen akkupflege.pdf

Vielen Dank für Euer Feedback! Die Datei wurde aktualisiert.

@Teamspirit
Hallo Axel,
ich weiß...schöner wäre es mit Quellenangaben. Mangels Zeit habe ich aber auf die Führung eines Quellenverzeichnisses verzichtet. Evtl. werde ich das aber nachholen.

@Gerd Giese
Hallo Gerd,
Die Werte sollten eine Richtung angeben und leider finden sich sowohl Deine Angaben als auch andere in einigen Datenblättern. Ich habe also einen Kompromiss gemacht, wenn ich z.Bsp. schreibe, dass ein LiPo 90% Ladewirkungsgrad hat. Inzwischen habe ich mich aber von Dir verleiten lassen, sogar >95 anzusetzen ;)
Die Spannungskurve über die Restkapazität ist extrem nichtlinear und scheint von Akku zu Akku deutlich verschoben. Ich würde mich hier auf sehr vorsichtig gewählte, grobe Annäherungen im oberen Spannungsbereich beschränken. Daher auch hier Danke für das Feedback!

Die 4,24 vom LiPo habe ich mit drei unterschiedlichen Spannungsmessgeräten an meinen geladenen LiPos gemessen. Um keine Verwirrung zu stiften, wurde der Tabellenwert wieder auf 4,2 gesetzt.

@BZFrank
Hallo Frank,
die Temperaturen habe ich von LiPo-Datenblättern entnommen. Sie wurden komfortabel angepasst
 

techsc

User
Mal eine Frage zum Forum-Dateimanager:
Wie kann ich denn nun die veraltete Version von Uploads im Dateimanager entfernen? Eine Aktualisierung mittels überschreiben geht leider auch nicht...
 
Anhang anzeigen 767714

Die 4,24 vom LiPo habe ich mit drei unterschiedlichen Spannungsmessgeräten an meinen geladenen LiPos gemessen. Um keine Verwirrung zu stiften, wurde der Tabellenwert wieder auf 4,2 gesetzt.
oha, da würde ich mir aber mal sorgen um dein Ladegerät, bzw. den integrierten Balancer machen, denn wenn der beim Laden die Zellen auf über 4,2V bringt ist das für den Akku garnicht gut! Hatte das problem bei einem billigen China-Ladegerät auch, dort waren es auf Zelle 2 sogar 4,28V!!! das Ladegerät wurde nachdem ich das bemerkt habe umgehend aussortiert und inzwischen habe ich mir was qualitativ hochwertiges zugelegt.
 

techsc

User
Hi,

ich habe hier 1 x Graupner Ultramat 18 und insgesamt 3 Ultramat 14 in Reichweite und gehe nicht von einer Fehlfunktion aus. Danke für Deinen Hinweis, ich werde die Spannung immer wieder mal prüfen.

oha, da würde ich mir aber mal sorgen um dein Ladegerät, bzw. den integrierten Balancer machen, denn wenn der beim Laden die Zellen auf über 4,2V bringt ist das für den Akku garnicht gut! Hatte das problem bei einem billigen China-Ladegerät auch, dort waren es auf Zelle 2 sogar 4,28V!!! das Ladegerät wurde nachdem ich das bemerkt habe umgehend aussortiert und inzwischen habe ich mir was qualitativ hochwertiges zugelegt.
 
mit welchem ladegerät auch immer, wenn der Wert tatsächlich bei 4,24 liegt ist das zuviel!
 

techsc

User
Hallo
Das ist aber eine genaue absolute Grenze, frage mich wie die das so genau ermittelt haben 4.242?
Da gibt es keine richtige absolute Grenze jeder gibt was anderes an, 4.2V ist richtig und nichts anderes.
Die Werte lassen sich alle nachlesen und nachrechnen. Ich verlasse mich daher auf die Angaben der Hersteller: Die angestrebte Ladeschlussspannung sollte zur Sicherheit auf 4,2V gesetzt werden; liegt aber die gemessene Leerlaufspannung anschließend bei <=4,242 bin ich zufrieden.
 
normalerweise liegt die leerlaufspannung nach der ladung aber doch eher minimal UNTER der ladeschlussspannung und nicht DARÜBER oder sehe ich das jetzt total falsch?
 

techsc

User
normalerweise liegt die leerlaufspannung nach der ladung aber doch eher minimal UNTER der ladeschlussspannung und nicht DARÜBER oder sehe ich das jetzt total falsch?
Davon gehe ich auch aus; aber ich arbeite nicht bei einem Akku-Hersteller.

Zu der hier beschriebenen Leerlaufspannung ist es wohl eher gekommen, da schon beim Ladevorgang eng an die Betriebsgrenzen gefahren wurde - also mit mehr als 4,2V.
 
Vielen Dank

Vielen Dank

Hallo Christian,

vielen Dank für Deine Mühe, genauso eine kompakte Info habe ich schon lange gesucht.


Viele Grüße

Dieter
 
Oben Unten