Aktivator nötig?

Chris.

User
Hi,

Bei mir kam heute ein nagelneuer easy star mit der Post :D Hab mir jetzt schon mal alles angeguckt und bin den Aufbau im Kopf durchgegangen da mir noch eine Menge Sekundenkleber fehlt.Das ist aber keine Sache,würde mich jetzt nur mal brennend interessieren ob dieser so genannte Aktivator überhaupt nötig ist.Hab mal von jemanden gehört das ist nur Spielerei weil dann an zu schäumen fängt und alles ziemlich spektakulär aussieht.
Aber reicht normaler Sekundenkleber da nicht aus :confused: Um meine Finger in Sekunden zusammenzupecken reichts ja alle mal :)






Grüße Euch

Christian
 
Hallo Namensvetter,

also ich benutz den sehr gerne. Je nach Material, Klebefläche usw. ist das oft eine große Hilfe!

Versuch mal Pappelsperrholz mit CA Kleber zu verkleben, einmal ohne Aktivator und eimal mit. Da möcht ich mal behaupten das der Unterschied "spektakulär" ist!

Aufpassen mußt Du mit der sich entwickelnden Hiltze bei Materialien die auf Temperatur empfindlich sind, immer vorher testen.

Ein weiterer Vorteil ist das man auch "alten" CA Kleber verwenden kann der ohne Aktivator Ewigkeiten braucht um auszutrocknen.

Die aufsprodelde Wirkung mußt Du manchmal auch berücksichtigen.

Ich würd sagen Probier´s einfach mal aus, 150ml Spray kostet ja nur ein paar Euro...

Grüße Chris
 
Speziell bei dem Elapor Material der neueren MPX Modelle (Easystar, Space Scooter, Twin Star II,...) klebt es mit Aktivator sehr viel schneller.
Anderseits muss man bei grossflächigen Klebestellen (z.B. Rumpfhälften beim Easystar) auch sehr vorsichtig sein. Das Zeug klebt halt mit Aktivator einfach sofort.
Ich habe vor einiger Zeit auch einen Easystar gebaut. Damals bin ich gemäß Anleitung vorgegangen:

Als erstes Motor in eine Rumpfhälfte einkleben. Dazu habe ich Aktivator an den Rumpf gesprüht. Dann CA Kleber an den Motor (Vorsicht, das nichts über die Kühlöffnungen da reinläuft) und zielsicher eingeklebt.
Anschliessend erstmal ohne Kleber mehrmals geprüft ob der Rumpf passt und auch mal probiert wie man die Hälften am besten ohne Verschiebung zusammenbekommt (Bei mir ging es am besten von hinten nach vorne)
Dann eine Hälfte mit Aktivator einsprühen, die anderer Hälfte mit Kleber benetzen. Nun genau wie vorher getestet von hinten nach vorne zusammendrücken.
Man muß immer dran denken, daß man CA+Aktivator nach einmaligem Kontakt nicht mehr verschieben kann. Daher immer so kleben, daß die Teile bei der ersten Berührung sofort sitzen. Das kann sollte man mit jedem Teil (z.B. Leitwerk) vorher üben.

Aktivator hat noch einen zweiten Nutzen: Er härtet überzähligen CA Kleber aus. Beim Easystar habe ich z.B. eine Ladung Aktivator in die Aufnahme für den Flächenverbinder gesprüht bevor ich den das erste mal eingesteckt habe. Damit ist sichergestellt, daß keine noch feuchter CA Kleber den versehentlich festklebt.

Gruss
Thomas
 
Aktivator und Elapor

Aktivator und Elapor

Hallo,

beim Twinstar 2 (Elapor) musste ich auch etwas Lehrgeld zahlen.
Man sollte sich genau überlegen, welche Seite mit Aktivator und welche mit CA behandelt wird.
Mir ist folgendes passiert:
Beim Twinstar-II-Seitenleitwerk (wird in die Rumpfoberseite "eingeführt") habe ich leider den Aktivator in die Rumpföffnung gesprüht und den Kleber auf das Leitwerksunterteil.
Beim Zusammenstecken ging der Klebevorgang aber viel zu schnell, um das Leitwerk vollständig zu "versenken". Das Leitwerk sitzt deshalb nicht ganz so tief, wie geplant (wird wohl mechanisch nichts ausmachen - ärgert mich aber trotzdem, weil man den Anfänger sofort erkennen kann).
Ich denke, dass ich bei umgekehrtem Vorgehen etwas mehr Zeit für Korrekturen gehabt hätte.
Ersatzweise kannst du aber auch - je nach Klebestelle und Belastung - Heißkleber verwenden. Das schont vor allem die Atemwege!


Gruß
Gero
 
Hallo chris2,


Also bei Balsa hat ich ich auch schon mal Probleme beim Kleben mit Sekundenkleber.Die Haube meine seglers war etwas gesplittet und das Dingen wollten selbst nach unmengen klebstoff und ewigem Andrücken nicht halten.Da ist der Aktivator bestimmt nützlich.Hab nur ein bisschen Angst das wie Thomas sagt das Ding nachher zu früh klebt man nichts mehr verschieben kann.Im Üübrigen werd ich den Motor lieber mit Doppelseitigem Klebeband tapen damit er auswechselbar ist da man bei einem 9,6V-Akku sicher mal einen durchbrennen lässt.
Naja da ich jetzt eh noch Sek.kleber bestellen muss wird der Aktivator sicher auch nicht die Welt kosten.
Danke euch!




Christian :)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten