• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Alles übers Flitschen: Pro und Contra

gast_4802

User gesperrt
Hallo allemal

ich Plane meine Elita und mein Ervin mit einem Flistchenhaken auszustatten deshalb hätte ich einige Fragen und würde mich über alle Antworten freuen.
Es sind aber auch alle erfahrungen mit dem Flitschen gefragt Bilder und Videomaterial inbegriffen.
Natürlich weis ich das es schon Threats darüber gegeben hatt aber vieleicht kann man mal alles hier Zusammen bringen.
Hier meine Fragen: Wenn mann mehrere Gummis Parallel machen will wie kann man die sicher verbinden und wie kann man schnur und Ösen mit dem Gummi verbinden, mit Knoten ist da wohl nix :confused:

Hatt schonmal jemand dabei einen Flieger ins Gras gesetzt?
Auf was muss man besonders achten bevor man loslässt?
Kann man auch alleine oder ist das zu kriminell?
Gibt´s noch andere Gummis ausser die von EMC,und wo?

So nu siet ihr drann:)


Gruß
Detlef
 

Hg

User
schon wieder???

schon wieder???

Also:
So sieht das bei uns aus.
Erdanker.jpg
Hülse.jpg
Bolzen.jpg

Wir hatten als ersten Gummi den braunen Schlauch aus dem Medizin Bereich, den haben wir nicht mehr gefunden und sind auf die EMC Gummis umgestiegen, die so wies aussieht weniger rissig werden als der Braune Gummi.
Wir flitschen meisten alleine, kein Problem, da kann nichts schief gehen wenn Du aus der Hand abgibst, bei Bodenstart unbedingt Fläche gerade halten.
Ich empfehle den Gummi als Schlaufe zusammenmachen, dafür gibts bei EMC die richtigen Verbinder, dann je nach Bedarf die Schlaufe einfach oder doppelt nehmen. Der Vorteil darin ist, dass die Gummischlaufe sich bei einem Riss selbst zusammenzieht. Wenn Du Stränge parallel nimmst, hast Du bei einem Riss das Problem, dass die anderen Stränge durch die ruckartig ansteigende Belastung auch reissen werden.
Wir verwenden 2 Erdanker die wird mit einem Y-Seil am Gummi verbinden, bei der Stelle Seil zu Gummischlaufe, haben wir ein Stück Gummi über das Seil gestülpt, dadurch schneidet das Seil den Gummi nicht durch. Das selbe dann noch am anderen Ende.
Die Hülse hat bei uns ein 6mm Loch, der Stift(gehärteter Passstift) 4mm, soviel Spiel sollte sein, dadurch hast Du keine Probleme beim Rausfallen des Stiftes. Die Hülse mit ca. 15-20 Grad einbauen.
Hoffe alle Fragen beantwortet zu haben :)
Gruss
Hg
 

lemmy

User
Hallo

Meine Flitsche hat einen Korkenzieher-Erdanker. Das gibt sehr guten Halt und man braucht keinen Hammer. Erdanker und Stift zum einhängen sind die einzigen Metallteile. Ein gerissenes Gummi vor die Birne ist schon nicht lustig, aber dann noch Metallkarabiner oder Ringe !!!
Ansonsten: geile Sache !
 
Man bekommt auch keine Metallteile auf den Kopf, wenn der Gummi reißt.

Der Gummi wird in einem "V" gespannt, die beiden Karabiner also mit abstand von ein paar metern in die Erde geklopft.
Mit der Schnur bildet das ganze dann ein Y.

Wenn der Gummi reißt, fliegt er an einem vorbei.

Grüße, Andi
 

Hg

User
Wir spannen unseren Gummi nicht im V. Im V geht ein bisschen Kraft der Gummis verloren :)
Mal im Ernst, wir haben 5 bis 8m Seil zwischen dem Gummi und dem Stift, da gibt es keinen grossen Peitscheffekt, falls doch mal was reissen sollte.
Auf Grund eines ausgeleierten Verbinderstückes ist mein Gummi in der Ebene einige male aus dem Verbinderstück gerutscht, ich wurde nicht einmal von dem Gummi oder den Metallteilen getroffen! Der Gummi lag jeweis in der Mitte auf einem Haufen am Boden, das spricht denke ich wirklich für die Schlaufenmethode.
F3B / F3F Modelle flitschen wir ohne an Grenzen des Gummis zu gehen immer auf über 80m.
Gruss
Hg
 

lemmy

User
Hallo
Ich hatte noch eine Flitsche mit 6mm Gummi, allerdings einfach. Das Gummi ist am Erdanker abgerissen und hat mich in voller Länge getroffen, allerdings nicht am Kopf. ( " vor die Birne " war etwas überspitzt ausgedrückt!) Und das trotz ca.5m Schnur.
Die "Schlaufenmethode" hört sich aber gut an.
 

Hg

User
@Michael
Genau um das gehts ja, der Gummi soll nicht in Deine Richtung geflogen kommen, es ging mir um das Seil, welches bei dieser Länge keinen Peitscheffekt aufbaut.
Gruss
Hg
 
Flitsche

Flitsche

Hallo zusammen

betreibe schon seit Jahren Gummiflitschen, es sind mittlerweile mehrere hundert Starts damit gemacht worden.
Das System ist absolut Spitze, es gab zwei Vorfälle. Die Probleme sind immer auf den Piloten zurückzuführen und sind glimpflich ausgegangen.
Ich schiesse meine F3B - Flieger selber immer auf 100m Höhe.
Nach folgenden Punkten baue ich meine Katapulte:

Die Erdanker sehen so aus wie die von HG. Immer zwei, sicherheit geht vor. Die Anker werden 50cm voneinander in den Boden gesteckt und mit einem Seil verbunden daran wird das Gummi angemacht.
Das Gummi sollte ein wenig überdimensioniert sein darum habe ich keine Haarrisse weil ich Ihn nicht überlaste. EMC ist ein gutes Produkt.
Das Seil an den Gummi sollte 1.5 mal soll lannge sein wie die Gummilänge. Auf diese weise kann dir der Gummi nie zu nahe kommen.
Der Stift sieht auch aus wie der von HG, mit den Zylinderstiften bekommt man schnell Probleme ich nehme dazu 4mm Federstahl. Habe den Stift noch nie getauscht, er hat alle starts überlebt.
Die Hülsen lasse ich mir aus V2A - Material machen, sie sind aussen gerändelt gibt eine bessere Klebestelle.

Hallo HG gratuliere zur Entwicklung der Erdanker, Sifte und Hülsen, von dir ?
 

Hg

User
keine Erfindung von mir / uns

keine Erfindung von mir / uns

Hallo Looping ?
Das ganze ist keine Erfindung von uns, wir haben das Flitschen von den Bischoffsberger Cousins am Hahnenmoos gelernt und nachgebaut.
Einige Details haben wir geändert, zB. die Schlaufe und Erdanker, aber das machen wohl auch andere so. ;)
Mir hats einen Federstahl schon mal verbogen, desshalb nun die Passstifte, die offenbar stabiler sind.
Das Seil so lang zu machen ist sicher gut, für mich ist aber gerade die kurze Auslegelänge ein deutliches Pro gegenüber dem Hochstart in der Ebene.
Gruss
Hg
 
Hallo Hg

habe auch ein kurzes Seil (Gummilänge) für kleine Hänge. Drehe dann meinen Körper das er quer zur Lauferichtung ist. Mit der Überdimensioierung und der Körperhaltung ist von mir aus gesehen eine max. an Sicherheit gewährleistet.

Schreibt sich das Bischoffsbergers nicht Bischofberger ??!!??

Wünsche dir immer ein Hand luft unter dem Flügel.

Gruss
 

Hg

User
Offtopic

Offtopic

Hallo Looping alias Simon...
Da Du ja offensichtlich einer der Bischofberger Cousins bist, wirst Du hoffentlich auch besser wissen wie man Euren Nachnahmen schreibt ;)
Gruss
Hg
 
Manfred

Manfred

Hallo HG

nichts da mit Simon bin der Manfred. Habe Sie mal im Hahnenmoos getroffen, das ist alles.

Gruss und immer eine handbreit Luft unter dem Flügel
 
flitschenhaken bei abziehschnauze...

flitschenhaken bei abziehschnauze...

ich hab die bilder zwar schon mal in einem anderem thread gepostet, aber wenn hier eine sammlung entsteht passt das hier sicher.

vorteile:
- kleineres loch in der abziehschnauze als bei anderen methoden
- perfekt für abziehschnauzen wo kein permanenter hakeneinbau möglich ist (andere methode funktioniert da natürlich auch)

hülse ist messing mit 4mm innendurchmesser. stift ist stahl mit 4mm durchmesser. der stift geht schwer in die hülse, brauch also nicht gesichert werden.

wenn der haken nicht gebraucht wird kommt er in die hülse aus schrumpfschlauch um den schwerpunkt nicht zu verändern.

flitsche01.jpg
flitsche02.jpg
flitsche03.jpg
flitsche04.jpg
flitsche05.jpg

grüße, florian
 

gast_4802

User gesperrt
vielen Dank

vielen Dank

Hallo allemal

danke schon mal an alle!!

@ HG Was sind denn das für Teile im erten Bild:confused: Bodenanker??
Die anderen Teile sind mir klar sind wohl selbst gedreht?
Die V Gummivariante gefällt mir gut auch mit dem Übergang zum Seil.
Nur die Metallteile am Gummi sind mir zu Danger da werde ich das System von
Florian übernehmen.

@ Andreas in dem Thread habe ich auch früher schonmal reingeschaut da waren es noch keine 8 Seiten, jetzt nochmal alles gelesen war echt aufschlussreich Danke. Besonders das kapittel mit parallelgummis und weniger laufen! Ich bin nämlich auch zimlich lauffaul;)

@ Michael Ich kenne die Schraubanker hätte aber immer ein komisches gefühl
beim spannen. In dem anderren Thread haben die jungs bis über 40kg zuhgkraft erreicht da hätte kein vertrauen mehr in dem Schraubanker. Als Erdanker werde ich wohl meine bewerten Zelthacken aus Kunststoff nehmen werde mal Fotos davon machen die benutze ich immer zum Hochstarten die Halten so gut das man sie manschmal nur sehr schwer wider raus bekommt.

@Florian dein System(ohne metall hoffendlich auch am andern ende) gefällt mir gut auch mit dem stift im Flieger werde es bei der Elita auch so machen ob´s beim Erwin auch geht malsehen.

Also Sicherheit muss an erster stelle stehen ich habe auch keine lust mit dem gummi bekantschaft zu machen. Dad is bestimmt aua:D

Gruß
Detlef
 

Hg

User
Hallo Detlef
Das erste Bild zeigt die Erdanker. Ich nehme zwei Anker, um die Kraft ein bisschen aufzuteilen.
Wie schon geschrieben, ich verwende KEIN V-Gummi. Wenn der eine Schenkel reisst, nimmt der andere schlagartig die ganze Kraft auf und wird auch gleich reissen... Und wenn Du bei einem V-Gummi kein langes Seil dazwischen machst, kommt Dir der Gummi auch entgegen...
Ich wüsste nicht, welche Metallteile mir entgegekommen sollten: der Stift steckt im Modell, der schraubbare Karabiner ist am Anfang des Seiles, von da an geht nur noch mit Gummi und Seil bis zu den Erdankern.
Die Methode von Florian funktioniert sicher auch bestens, wäre mir aber zu umständlich, bzw. hat mir ein loses Teil zu viel dran, ich würde mich extrem nerven, wenn ich alles bereit habe und dann merke, dass ich den Stift irgendwo verloren habe :)
Gruss
Hg
 
Hallo

also hier kommt mein Input:
- verwende EMC MEGA Rubber, ist der Beste.
- nehme diesen doppelt indem ich die beiden Ende mit einem Holzdübel (etwas grösser als der Innendurchmesser) verbinde.
- vorher werden noch zwei Schlaufen eingeschlauft. Eine für die Bodenanker, eine für die Nylonschnur. Über die Schlaufe schiebe ich nochmals ein Stück EMC Rubber damit die Schlaufe nicht die Flitsche beschädigt.

BEMERKUNG: sollte der Ring beim Flischen reissen fällt dieser in sich zusammen. Sollte der Bodenanker sich lösen kommt die ganze Flitsche einem entgegen! ALSO VORSICHT sicherheitshalber immer zwei Bodenanker verwenden!

Am Modell befestige ich unter der Nasenleiste einen Haken.

@HG die Methode mit dem Stift habe ich auch schon ausprobiert. Leider mit nicht so gutem Erfolg. Ich verwende seither nur noch einen Haken.

Viel Spass

Reto
 

Hg

User
Stift Spiel zu klein?

Stift Spiel zu klein?

Hallo Reto
Wieso hattest Du Probleme mit dem Stift? War das Spiel zu klein? Meiner Erfahrung nach müssen es 2mm sein, ein Kollege dachte auch 0.2mm reichen... :)
Gruss
Hg
 

FamZim

User
Sicherheit gegen gummipeitsche.

Sicherheit gegen gummipeitsche.

Hallo zusammen.
Ich habe zufällig mal hier hereingeschaut und festgestellt das die probleme immer noch die gleichen sind.
Meine idee ist nun ein fangseil parallel zu einem gummie auszulegen.
So lang wie ein gespanntes gummie. Das verhindert bei einem riss das die ganze sache zum modell geflogen kommt, und sollte ansonsten kaum stören.
Es wird also ausgezogen biss diese leine stramm ist. Ist die verbindung modell-gummie genau so lang, kann teoretisch nichts am modell ankommen!!
Wenn ein strang reist fehlt doch nur die spannung dieses stranges, es sei denn sie sind miteinander verflochten, dann können die restlichen gummies an der rissstelle überlastet werden.

Gruß Aloys.
 
Oben Unten