• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Alpha Jet von Höllein

stoffl

User
Tag zusammen,

möchte mir das Fliegerle anschaffen, wer kann mir was dazu sagen? Bin für jede Info dankbar!
Herzlichen Dank, Stefan
Grüße aus dem eingeschneiten München! :rolleyes:
 

stoffl

User
Eieiei,
jetzt hast Du mich erwischt... aber das Wetter muß man nutzen. Übrigens, habe gerade das Piperle vom Höllein am Baubrett liegen, montiere den Speed 400 FG 2,33 6,0 V, sind da 8 Sanyo 500 AR oder die 1000er Mignon vorzuziehen?
Größtmöglichen Dank, ciao Stefan :cool:
 
zurueck zum topic.

meine Tips fuer den Alpha-Jet:

Auf jeden Fall die Duese am Auslass verwenden,
sonst fliegst Du ca 15-25% langsamer.

Einlaufring bringt meiner Meinung nach einen
aerodynamischen Nachteil.
Der Zugewinn an Standschub steht in keiner Relation zum Zugewinn an Geschwindigkeit im Flug.
Rein subjektiver Eindruck!

Verwende die RC-1600 Zellen von Sanyo
und Falls Du das Geld haben solltest nen buerstenlosen Motor von Hacker.

Das Modell ist schnell zu bauen und hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhaeltniss.

Achja, Verstaerkungen wie hier ,
sind je nach Flugstil eine bedingte
Empfehlung.

Cu Daniel

[ 07. Januar 2003, 23:32: Beitrag editiert von: vikingfjord ]
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Stefan,

ich fliege meine Piper von FVK (1m, 700gr.) viel lieber mit den N3Us als mir den 500er AR. Die 500er haben zwar besonders am Anfang mehr Dampf, aber den braucht man eigentlich nicht und mit den 1.000er ist die Flugzeit erheblich länger.

Hans
 

stoffl

User
Servus Hans,
N3Us, was ist das? Sorry, bin Wiedereinsteiger und wie's scheint noch nicht so ganz am Laufenden...
Ciao Stefan
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

genau, AA= Mignongröße. Meine sind Goldbraun und robuster als alle anderen diversen Mignon-NiCd-Zellen, die meine Söhne schon getötet haben. Die N-3US halten ihrer Mißhandlung bis jetzt stand.

Die Twicell 1.600er Mignon-NiMH verwenden ja auch ein paar Leutchen bei Strömen unter 10A erfolgreich. Flugzeiten von bis zu 10 Min. mit der Piper mit den N3Us reichen mir aber. Ich habe 1 Pack N3Us, 2 Pack 500AR und 1 Pack KR1100AE 0 insgesamt 20Min. Flugzeit. Davon finde ich die N3Us am besten für den Flieger geeignet. Die KR1100AE sind auch nicht schlecht, wirken aber etwas müder. Die 500Ar mit 4-6 Min. gehen einfach zu kurz.

Infos zu vielen Zellen findest Du bei http://www.batt-mann.de/

Dabei ist zu beachten, dass die Kapazitätsdaten im Modellflug nur Anhaltswerte sind. Unter hoher Last kann das ganz nett anders aussehen. Und auch die Ladezyklen sind unter hoher Last sher unterschiedlich. Es gab mal eine Typologisierung, die ich aber nicht mehr gefunden habe. Die Endungen haben nämlich einen Bedeutung (ich glaube Bauweise und damit auch davon abhängig Eignung für höhere Ströme, mehr Kapazität...)

AR steht jedenfalls für Hochstromzelle
AE höhere Kapazität

Deshalb ist es immer gut, im Forum zu fragen ob schon jemand Erfahrungen mit bestimmten Zellen gemacht hat oder die Suchfunktion zu bemühen. Speziell zu N-3US und Twizell wirst Du einiges finden.

Hans

[ 08. Januar 2003, 10:40: Beitrag editiert von: haru ]
 
Moin Mädels,

hab ich bezüglich der Motorisierung im AJ was verpasst....weil die 10003US kannst am Minifan480
vergessen da sollte min. ein Speed 480 rein und bei der Motorisierung blassen die AA die Backen auf.

480race an 8 Zellen hast ca.14 Ampere
 
Hi!!

Kann Niko da nur zustimmen.

Ausserdem bekommt man mit 8 N3US auch wohl arge Schwerpunktprobleme im Alphajet.

Am besten geeignet sind die CP1700 bzw RC1600 Flight Zellen. Darauf ist der Flieger eben auch ausgelegt worden. Die sind gut doppelt so schwer und damit passt der Schwerpunkt ohne Blei. Ausserdem hast du eben 1600 Mah zur Verfügung.

Würde auf keinen Fall N3US nehmen.

[ 10. Januar 2003, 18:58: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]
 
moin,

habe heute einen gebrauchten alpha jet bekommen

es war alles dabei bis auf empfänger und akku
als empfänger möchte ich den webra nano s6 verwenden

und als akku hatte ich eigentlich vor die sanyo 2000 zellen (8 stück) zu verwenden

was meint ihr dazu wegen schwerpunkt und so

vielen dank für euere antworten

mfg flo
 
moin,

habe den jet nu endlich fertig
habe einen 480 bb race (glaub ich wenigstens) dirn
dadurch das er gebraucht war und es viel zu reparieren galtt wiegt er jetzt mit 8xrc4/5 1600 ca. 860g

wie siegt es denn mit ausschlägen aus?
wieviel braucht man (zum einfliegen!)
wo liegt der schwerpunkt (ist leider nirgens bei meinen unterlagen zu finden

wie habt ihr den akku befestigt?
nur mit 2 gummis von vorne nach hinten gespannt?
weil dann würde er bei mir rausfallen denke ich
gibt es da eine geschickte leichte lösung?

hoffe ihr könnt mir helfen
morgen soll erstflug sein (jetzt schon knie zitter)

mfg flo
 

heiner

User
Flo,

wie war der 1. Flug, der Bericht hört ja mit der Ankündigung auf!?

Werde meinen Alpha in ca. 8 Tagen fertig haben mit:

KONTRONIK FUN 400-36 an 10-11 Stück 4/5FAUP 1950mA. Hoffe und befürchte das Ding geht senkrecht.
Habe vor 2 Wochen den Alpha mit gleichem Motor und 9 Zellen gesehen, das war nahezu senkrecht und ca. 150 km/h schnell. Mit dem Wind an die 200 km/h.

Heiner
 

heiner

User
Jürgen,

zB werde ich anstatt Folie, die Flächen zumindest bis zum Holm beplanken, oder komplett mit 0.4 , 3-lagig Sperrholz.

Heiner
 
Oben Unten