Alte Oracover Folie weiter benutzen ???

TMCPB

User
Hallo

Ich hatte nen kleinen Kontakt von einem Auto mit der Tragfläche meiner Yak 54. Ich konnte die Folie an der betroffenen Stelle intakt abklappen, habe die betroffenen Rippen ersetzt und die Stelle neu beplankt. Da die Yak sehr farbenfroh ist, würde ich am liebsten die Folie einfach zurückklappen und neu verkleben. An der Innenseite der Folie kleben allerdings viele kleine Holzpartikel von der alten Beplankung. Ich denke mal, dass sie somit nicht so toll halten wird, wenn ich sie einfach erneut aufbügel.

Gibt es einen Flächenkleber, mit dem man hier nachhelfen kann ?

Gruß Torsten
 
Balsafix

http://www.graupner.de/de/products/f2b61193-cfe5-428b-984b-fd5c38f294cd/731/product.aspx

meines hat - vielleicht weil es alt ist? - die Konsistenz von Schneckenrotz. Ich verdünne es stark mit Aceton (wenigstens 4 Teile Aceton, eher mehr, auf 1 Teil Balsafix). Damit das Holz dünn einstreichen und gründlich ablüften lassen. Die Folie löst sich normal nie mehr...(vielleicht mit Föhn schon, noch nicht ausprobiert).

Mit dieser Vorbehandlung gibt es auf Abachiflächen auch keine Luftblasen mehr. Man muss bei Styro-Abachi aber extrem aufpassen: das Holz darf auf keinen Fall getränkt werden. Nur mit Borstenpinsel dünn auf"kratzen".

Bertram
 

Milan

User
Hallo Thorsten.

Ich verwende den Heissiegelkleber von Oracover in Verbindung mit der dazugehörigen Verdünnung.
http://www.natterer-modellbau.de/product_info.php?info=p6199_ORACOVER-Heisssiegelkleber.html

Hallo Bertram.

Man muss bei Styro-Abachi aber extrem aufpassen: das Holz darf auf keinen Fall getränkt werden.

Ich vermute, das du da einen Verdreher drin hast. Soll bestimmt statt Holz "Styropor" heißen.
Ich habe mir beim Verarbeiten keine Sorgen gemacht, das das Styro angegriffen wird - zwischen Furnier und Styro ist ja immer noch die Isolierung durch Epoxy oder PU-Kleber. Zudem verdunstet das Lösemittel im Heisssiegelkleber extrem schnell.

LG

Harry
 
hoi Harry,

nein, ich habe wirklich aufgepasst, dass das Holz nicht nass wird, höchstens oberflächlich feucht. Aceton wirkt wie ein Zaubermittel auf Styropor: hokuspokus - weg!
Von meinen so behandelten Styro-Abachi-Seglern habe ich nur noch einen (ASW-15), und da funktioniert alles bestens: keine Dellen oder weiche Stellen, keine Folienablösung (gut, da war es die Graupner-Folie, die ist schon etwas speziell zu verarbeiten)

Bertram

edit: Du hast wohl selten Bruch? ;-)
sonst guck Dir mal die "Isolierung" an...
 

TMCPB

User
Hallo

Erst mal vielen Dank für die Tips. Ich habe jetzt den Heissiegelkleber von Oracover benutzt. Folie hält super.

Es wird einem nur ein bischen schwindelig bei der Verarbeitung. Aber irgendwas ist ja immer.

Gruß Torsten
 

Milan

User
Hallo Thorsten.

Es wird einem nur ein bischen schwindelig bei der Verarbeitung.

So ist es mir anfangs auch gegangen - bis ich auf die Idee gekommen bin, einen Standventilator, eingestellt auf hohe Drehzahl, über den Bautisch blasen zu lassen.

LG

Harry
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten