Alte Schätzchen neu aufgelegt... der Laberthread dazu

Rolf-k

User
Hallo

na da legt Grauper richtig los.
wenn sie den Filou wieder auflegen werde ich bestimmt schwach.

Gruß Rolf-K.
 
Ist doch toll..

Ist doch toll..

Vielleicht bringt dann der" Marktführer " als Neuheit 2013 Bespannpapier und Spannlack heraus... und in jedem Modellbaufachgeschäft kann man Balsabretter, Kieferleisten Nasen- und Endleisten kaufen..

Die Fmt bringt wieder richtige Pläne und nicht über mehrere Ausgaben verteilt einen Bericht, wie man ein ARF-Modell baut...

Andererseits find ich es gemein, jetzt wo ich alle meine Modelle verkauft habe, weil Schpächtelesflieger viel zu schwer und bruchempfindlich sind und mehrere Container Formschaum in China geordert habe, jetzt sind Modelle aus Holz die Neuheit, ja was denn nun...

Grüsse Markus

PS: Eine geniale Marketingidee: Graupner könnte einen 3 m Segler auf den Markt bringen, der Rumpf dreiteilig aus einem Thermoplast und so tun als sei es besser als GFK. Mit dem Trick lässt sich viel Geld verdienen - mit Ersatzrümpfen...
 
Hinzufügen von Beiträgen im Thema" Alte Schätzchen"

Hinzufügen von Beiträgen im Thema" Alte Schätzchen"

Hinzufügen in den anderen Beitrag kann jeder aber bitte nur Neuigkeiten .
Ich habe den Beitrag oben angepinnt damit rutscht er nicht nach unten wie dieser Beitrag deshalb den Link zu dieser Seite eingefügt.

Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Servus Hans,

also ich persönlich weis jetzt gerade nicht ob ich in Begeisterung schweben soll, oder ob ich darüber gar nicht sooooooo glücklich bin.:(
Da hat man z.B. einen schönen alten Dandy restauriert, hat viel viel Arbeit da rein gesteckt und ist richtig stolz auf den schönen alten Retro Flieger.
Nun kommt plötzlich ein ARF Baukasten (bin ja schon froh, dass der nicht aus Schaum ist) und du musst nur noch die Servos und evtl. den Antrieb einbauen.
Jetzt stell dir vor du bist auf dem Modellflugplatz und fliegst gaaaaanz stolz mit deinem guten alten restaurierten Dandy und plötzlich kommt ein Modellbaukollege und packt seinen ARF Dandy aus und fliegt neben dir.:(
Und irgendwann fliegen noch mehr auf dem Platz einen Dandy, weil den gibt es ja jetzt ARF und ohne viel Aufwand.
Ist denn dann in diesem Beispiel der genannte Dandy überhaupt noch ein Retro Modell, oder sollten wir den in die Neuzeit einstufen?:confused:
Den Unterschied wird ja wahrscheinlich kaum noch einer kennen.
Ich weis nicht, ob ich dann immer noch so stolz bin damit zu fliegen wie momentan?!?
Gerade letzte Woche hatte ich eben auch dieses schöne Erlebnis, dass ich mit meiner KwikFly MK3 beim fliegen war und von den Modellbaukollegen immer wieder gefragt wurde, "jetzt sag bloß das ist die alte KwikFly vom Graupner? Ja Wahnsinn, dass es sowas noch gibt"
Ich war verdammt stolz darauf und genau das ist es, was uns Retro Flieger ja auch ausmacht.
Könnte mir in Zukunft vorstellen, dass man dann sagt, ich habe jetzt auch eine Kwik Fly, aber die ist viel stabiler und besser als die Alte und ausserdem gab es die ja fertig gebaut!

Sorry Kollegen, einerseits finde ich es ganz schön dass man solche Modelle wieder aufnimmt, aber auf der anderen Seite .......hmmmmmmmmm???? Ich weis nicht:confused:

Modellfliegerische Grüße;)
Tommy
 
hi Tommy,
ich bohre bei Graupner seit einigen Jahren wegen dem alten Zeugs, aber konkret für Baukästen, da ich die Museumspreise nicht zahlen will.
Die ARF - Varianten kaufe ich mit Sicherheit nicht. Ich suche mir lieber auf einer Börse so ein altes Teil und hübsche es etwas auf, so kam ich letztes Jahr auch wieder zu einem Dandy etc., erst letzten Samstag fand ich einen Filius (beim Spick von Bucher kam ich leider zu spät, da freut sich ein anderer;)). Mir macht es Spass so eine alte Kiste vor der Tonne zu retten.
Aktuell habe ich auch einen Frässatz daliegen, aus dem ein Neubau (Cessna 180) entstehen soll, Graupner war zu langsam...
Der Amigo 4 ist ja auch als Baukasten erhältlich, aber ich denke für Graupner ist es einfacher und lukrativer ein ARF Modell anzubieten. Einen Freudentanz mache ich deshalb sicher nicht...

Übrigens ist die Kwik Fly (juckt mich auch noch, aber ne alte...) seit einiger Zeit auch wieder - als ARF;) - erhältlich...
 
Einerseits bin ich froh, daß man ein paar der alten Kisten wieder kaufen kann, andererseits nervt mich das "Zuviel" an RTF-Zeugs in den Läden. Man weiß nie, ob und wann es eine Fläche zerlegt. Ich hatte da schon Modelle, bei denen ich die Rippen der Fläche nach abziehen der Folie von den Holmen schütteln konnte :eek: und das sowohl bei einem Seite-Höhe Billigflieger als auch bei einem schönen und teuren Semi-Scale Markenmodell. Selbst gebaut bzw. restauriert ist einfach unschlagbar. Auch das Gefühl bei der Fahrt zum Modellflugplatz mit dem Neubau, ich bekommt es meistens nicht aus dem Kopf "fliegt das Modell oder geht es gleich zu Bruch, was für Überraschungen hat es auf Lager"? Gepaart mit einer gewissen Nervosität, die erst verschwindet, wenn das Modell nach 2 dutzend Checks startbereit da steht und langsam der Gashebel in Richtung Vollgas wandert. Bei den fertigen Modellen mache ich mir höchstens Gedanken, ob der Vogel bis zur Landung zusammen bleibt.

Andererseits: wer außer ein paar Leutchen baut heute noch seine Modelle selbst? Die Mehrheit will RTF, PNF und wie es sonst noch heißt. Baukästen werden seltener, Fertigmodelle beherrschen aufgrund der großen Nachfrage den Markt. Es sind und bleiben aber Massenprodukte ohne Individualität, und das macht unsere selbst gebauten Modelle umso wertvoller. Ich habe einen guten Mix aus selbst gebauten und gekauften RTF-Modellen startklar, sogar EPO-Flieger sind neuerdings dabei - und auch die fliege ich sehr gerne, die Dinger haben teilweise phantastische Flugeigenschaften. Es geht aber nichts über das Gefühl, heute eine alte Konstruktion mit ein paar Verbesserungen und neuer Technik fliegen zu können. Soll sich die "Meute der Baufaulen" doch ihre Modelle kaufen, ohne meinen Vorrat an Balsaholz, Sperrholz, Weißleim und Plänen würde dieses schöne Hobby für mich viel von seinem Reiz verlieren.

Hier ist gerade ein Teilesatz mit Plan für einen alten Graupner Mosquito angekommen, das wird neben meinem Senior Telemaster mein nächster Retro-Flieger. Die Flugsaison 2013 hat jetzt etwas, auf das ich mich freue :)

Ein Amigo IV als Baukasten steht auch auf meiner Liste ;)
 
Tut mir leid, irgendwas habe ich falsch gemacht:
gerade im Retrobereich wollte ich jetzt nicht die 389. ARF / RTF Diskussion entfachen...;)
 
Hi Hänschen, so gehts halt manchmal.

Aber was jetzt noch fehlt ist

Robbe:
mit dem Rasant, Puma (H + T). Charter gibts ja noch

Grüße
 
Tut mir leid, irgendwas habe ich falsch gemacht:
gerade im Retrobereich wollte ich jetzt nicht die 389. ARF / RTF Diskussion entfachen...;)

Hey Hans,

du nennst das ganze ja auch den "Laberthread".
Da kommt es unweigerlich dazu, dass man auch auf die ARF Sachen zu sprechen kommt, denn die "alten Schätzchen neu auferlegt", sind nun aller geschätzter Vorausahnung mal ARF Modelle.
Somit liegt der Vergleich sehr nahe.
Wahrscheinlich vergleichen wir eben die Retro Modelle mit den neuen ARF Modellen, da du uns das ja direkt in den Mund gelegt hast.
Ich habe es so verstanden, dass du unsere Meinung hierzu hören möchtest oder habe ich hier was falsch verstanden.:confused:
Und eines kann ich dir mit Sicherheit sagen, ich liebe meine alten Modelle über alles.:D
Mich würde es allerdings auch brennend interessieren, falls sich jemand von uns ein solches Modell zulegt, was seine Meinung dazu ist.

"Ach ja, hätte ich das gewusst, hättest du von mir einen Dandy zum restaurieren haben können, ich habe mittlerweile 3 davon.

Schöne Grüße
Tommy
 
hi Tommy,
hast auch wieder recht, ich hab nur am Freitag den Dandy gesehen, da war das ARF unwichtig...:rolleyes:, vielleicht kommt ja zum fertigen auch noch der Bausatz? Info´s gabs keine (ich war auch etwas in Eile:rolleyes:), nur: "da kommt noch mehr"...
Eigentlich wollte ich auch am Sonntag zum Hanweidepokalfliegen, und dachte ich kann dann nochmals nachfragen und das gute Stück genauer betrachten. Es hat dann aber morgens geregnet, danach musste ich dem Deutschen Meister F3A meine Aufwartung machen...;) und mit einer Schaumwaffel Lehrer-Schüler fliegen ...:rolleyes: in der Hoffnung, dass es irgendwann doch mal was wird...
 
Hi,

Stimmt es?? Graupner will den Filou wieder bringen?? was mache ich denn dann mit meinen? habe noch einen originalen Filou baukasten komplett mit alles drum und dran.

Jens
 
alter wein in neuen Schläuchen...

alter wein in neuen Schläuchen...

so wie oben beschrieben ging es mir mit der Taxi Sport, mächtig stolz gewesen als ich ein Fragment kaufen konnte, schön restauriert,, ja der Schalldämpfer sitzt unter der Motorenhaube und noch bevor ich das Ding eingeflogen habe, hatte der Händler meines Vertrauens den ARF Kasten da, natürlich gleich angesehen und festgestellt, dass zwar das Modell das orginal Decor hat, aber ansonsten ist es zwar umlonstruiert, aber nicht verbessert worden.
Mir ist es egal, die Leute kaufen das was sie wollen oder besser gesag, das was Ihnen die Werbung diktiert.

Persönlich finde ich nur schade, daß Artikel, die Jahrzehnte im Programm waren plötzlich nicht mehr lieferbar sind ich weiss Lagerkosten usw,

Generell find ich schade, dass Inovation und Know How einmal aus Deutschland kamen, das einzige Know How eines heutigen Modellfliegers ist, wie geht der Karton auf..

Markus
 
Hi,

Stimmt es?? Graupner will den Filou wieder bringen??
Jens

stimmt: Rolf-K viele andere, darunter meine Wenigkeit, träumen davon, mehr aber auch nicht...;)

bevor ich das Ding eingeflogen habe, hatte der Händler meines Vertrauens den ARF Kasten da, natürlich gleich angesehen und festgestellt, dass zwar das Modell das orginal Decor hat, aber ansonsten ist es zwar umlonstruiert, aber nicht verbessert worden. Markus

so gehts mir mit meiner guten alten Monsun, aber das Fertigteil möchte ich nicht geschenkt, hab ich mir erst am Samstag wieder angeschaut.

Nur was ich selbst verschliffen habe, ist schööön rund...;), und bei fremd gebauten wird deshalb auch schonmal das Fell abgezogen...
 
Jetzt muß ich auch noch meinen Senf dazugeben: Die vielen ARF - RTF- usw- Modelle haben aber den Vorteil, daß dadurch Massenware entsteht, die dann - nach kurzer Lebens/Flugzeit - als Ersatzteile in vielen alten Modellen wiederauferstehen können. Ich bin beispielsweise dankbar, daß geerdete RTFmodelle mir Sender/Empfänger für Experimente liefern und die Motoren und Servos meine Retromodelle sehr preisgünstig wiederbeleben. Insofern hat der Zeitenwandel schon seine Vorteile. Und wenn ich die heutigen Elektronikpreise sehe muß man für manche Entwicklung schon dankbar sein,
früher hätte ich mir Akkus, Motoren und Funke kaum leisten können..... .

GRß

Peter
 
wenn ich die heutigen Elektronikpreise sehe muß man für manche Entwicklung schon dankbar sein,
früher hätte ich mir Akkus, Motoren und Funke kaum leisten können..... .

GRß

Peter

deshalb habe ich mir heute dank Andreas 3 Graupner CR Servos gesichert, aber nicht für die Vitrine...;) Dank Graupner JR gehen die auch an aktuellen 35 Mhz Empfängern...
 
Firmen wie Graupner und robbe sollten ihre alten Schätzchen als Baukästen neu auflegen. Und zwar so, wie sie damals auch geliefert wurden, mit den alten Plänen und Anleitungen zum Aufbau. Nur angepaßt an die heutige Technik, also die RC-Einbaupläne und Liste verwendbarer Komponenten neu gestaltet. Die Retro-Szene würde schon bei nur je 3 Modellen von Graupner und robbe Party feiern :) Graupner könnte recht einfach die Kwik Fly, Piper Cherokee und Monsun als Baukasten bringen. Die Teile der aktuellen RTF-Modelle sind doch schon eine Basis, auf der man aufbauen könnte. Ein Topsy könnte heute noch als Baukasten ein Verkaufsschlager werden. Von robbe würde ich mir für den Anfang Modelle wie Saturn, Porter und Chip als Baukästen wünschen, Puma II und Puma II-T könnten gerne vorgezogen werden.

Baukästen lassen sich heute dank CNC-Frästechnik auch in kleineren Serien finanziell lohnend produzieren, Pläne sind elektronisch archiviert und werden bei Bedarf ausgeplottet. Die Reproduktion der schönen alten Kartons dürfte hingegen einen gewissen Aufwand und damit höhere Kosten verursachen. Hier könnten wir den Kompromiß eingehen, daß uns ein normaler Karton mit einem Aufkleber, welches Modell drin ist, genügt. Uns Retro-Fliegern kommt es doch sicher mehr auf den guten Plan, gut passend gefräste Teile und das daraus entstehende Modell an. Und auf den Spaß beim bauen.

Was meint ihr dazu?
 
Neuauflagen

Neuauflagen

@ Schorch

Da bin ich eher skeptisch, zumal die Großen am Markt ja doch in der Regel den Bedarf genau und ständig analysieren, um ggf. Trends (vulgo Möglichkeiten zum Geldverdienen) nicht zu verpassen.

Was spricht also gegen eine (bezahlbare) Wiederauflage von Baukästen:

- Unsere Inanspruchnahme durch Beruf und Familie hat sich mMn in den letzten dreißig Jahren deutlich verstärkt. Zwei Leute erledigen die Arbeit von drei und Sätze wie "Papi ist müde, Kinder seid ruhig" oder "Lass mal, Haushalt ist Frauensache" kennen wir nur noch aus schrulligen 50er Jahre Filmchen. Heißt also: Wenig Zeitressourcen auf Kundenseite.

- Der Zeitaufwand ist selbst bei mittelmäßigen Projekten hoch, eine umfängliche Werkstatt mit "Balsastaub-Erlaubnis" und viele Spezialkenntnisse z. B. beim Finish sind notwendig. Heißt also: Wenig Materialressourcen auf Kundenseite.

- Die Versorgung durch den örtlichen Fachhhandel selbst mit ehedem Selbstverständlichem ist nur noch selten gegeben.

- Ist der durch mittlerweile fast perfekte ARF-Produkte verwöhnte Kunde wirklich bereit, demnächst wieder mit einem sagen wir mal durchschnittlichen Modell auf dem Platz aufzulaufen?

Insofern sehe ich schwarz für rentable Baukasten-Neuauflagen, sehe aber auf der anderen Seite schon einen "Spezialisten-Markt" für Gebautes/Retro/Antikes.

Und da mache ich gerne mit!!!

Armin
 
Twar keine Neuheiten aber

Twar keine Neuheiten aber

Hallo Hans,

erst einmal entschuldigung, dass ich aus Versehen Deinem Thema den falschen Impuls gegeben habe.

Es sind zwar keine Neuheiten, aber soweit ich es überflogen habe, gibt es für die Modelle, die die Kollegen so gerne hätten bereits Frässätze. Falls jemand Namen will, entweder Forum stöbern oder eine pn an mich.
Nicht dass ich mit dem Vorwurf der Werbung konfrontuert werde.

Nächste Möglichkeit, es gibt keinen Frästeilesatz, dann kann man ein Thema eröffnen, in der Gruppe kann man solch ein Projekt sicher stemmen, siehe Galaxy Reloaded...

Noch etwas gewerbliches: Wega Sunshine liefert noch Bausätze einiger unserer Lieblinge wielange? Na solange wie es sich für die Firma lohnt...

Grüsse Markus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten