Alternative zu T Rex 600, gutmütiger Großhubi

Servus zusammen,

überlege einen großen = schweren Hubi herzutun und suche nach Alternativen zum T Rex 600. Der ist zwar gut, aber mir noch zu sportlich (will nur normal fliegen, kein 3D).

Ikarus Eco 7 fliegt sich gut, ist aber nicht upgradebar bzw. enthält Spezialkomponenten.

MfG
 
Da Du ja den ECO7 angesprochen hast, denke ich mal, dass Du einen Elektro Heli suchst.
Der 600er T-REX dürfte momentan der State of the Art Heli für alle Anwendungen sein. Von den Möglichkeiten die er bietet, solltest Du dich nicht abschrecken lassen. Man kann den genauso zahm einstellen, wie man es gerade braucht. Alternative kann man den 550er Raptor empfehlen, der kann auch alles, von soft bis parkinson gezappel. Der 550er ist momentan preislich recht interessant, anscheinend will ThunderTiger den Ansatz etwas ankurbeln.
Einen simplen Heli in dieser Größe, der jetzt nicht auf sportlich und "zippelzappel" ausgelegt ist, gibt es eigentlich nicht, ausser vielleicht den Erstgeannten.

Bei den Verbrennern könnte ein VARIO Skyfox das bieten was Du suchst. Die können zwar auch sportlich, sind aber, da sie ja oft später zum Scaler umgebaut werden, etwas konservativer konstruiert. Hier bist Du dann in der 60er bzw. 90er Klasse mit ca. 1,5m Rotordurchmesser. Ein Umbau auf Elektro ist sicherlich möglich, dürfte aber ziemlich Kostenintensiv werden.

Jürgen
 
Hallo Horscht,

ich kann mich in groben Zügen meinem Vorschreiber anschließen.

Ich fliege selber einen T-Rex 600 als Trainer und einen T-Rex 600 im Rumpf.
Wenn Du nicht rumzappeln willst und Dein Flugstil eher in Richtung scale geht, wirst Du sicher auch bald die Lust am "Besenstiel" verlieren und Dir einen schönen Rumpf ´drum bauen.

Mein Rumpf-Rex mit verhaltener Drehzahl und den sehr zu empfehlenden Alu-Blättern liegt in der Luft wie der sprichwörtliche 40-Tonner :cool:
DEN bringt so leicht nix aus der Fassung; macht wirklich sehr viel Spaß damit zu fliegen.

Den Trainer hatte ich zuvor auch nicht extrem eingestellt; aber er flog schon deutlich "agiler". Wirklich nicht giftig, aber eben direkter (und auch sehr schön).
Nun bin ich in der letzten Zeit mit den kleinen Helis flugtechnisch immer mehr zum "Kufen nach oben"-Flugstil gekommen und neulich nach längerer Pause wieder mal mit dem Trainer-600er geflogen.

Fazit: ging gar nicht mehr...
Habe erstmal zwischengelandet und derbe die Drehzahl und Ausschläge erhöht. Das heißt aber im Umkehrschluss, daß er halt vorher "sehr zahm" eingestellt war; und dies auch perfekt ging!!!

Anderer Gedankengang: ein Sky-Fox ist natürlich eine sehr standfeste und ausgereifte Mechanik. Die scale-Ausbaumöglichkeiten von VARIO finden sicher keinen einzigen ernsthaften Konkurrenten; wer den Katalog vom Herrn Streich kennt, weiss, wovon ich spreche :cool:
Ich habe noch einen Sky-Fox rumstehen und überlege derzeit, ob ich ihn verkaufen soll, oder auf E-Antrieb umrüsten soll; vielleicht wäre das ja eine Alternative für Dich...
(ich habe den Verein gewechselt und auf dem neuen Platz dürfen wir nur Batteriebetrieben fliegen)

Gruß
Klaus

PS auf alle Fälle aber ist weder der eine noch der andere Heli mit einem Eco-7 zu vergleichen. Da liegen Welten dazwischen!!! Kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
 
überlege einen großen = schweren Hubi herzutun und suche nach Alternativen zum T Rex 600. Der ist zwar gut, aber mir noch zu sportlich (will nur normal fliegen, kein 3D).

Hallo,
das ist ales nur eine frage der Kopfdrehzahl. Mit 1450 1/min am Kopf lässt der der Rex 600 schön sachte und gemütlich fliegen. Das hat auch noch den Vorteil das sich die Flugzeit deutlich verlängert, da sind dann bis zu 15 min drin.
Gruß
Uli
 
Hallo,
das ist ales nur eine frage der Kopfdrehzahl. Mit 1450 1/min am Kopf lässt der der Rex 600 schön sachte und gemütlich fliegen. Das hat auch noch den Vorteil das sich die Flugzeit deutlich verlängert, da sind dann bis zu 15 min drin.
Gruß
Uli

genau richtig!

Und der große Rex ist dabei auch nicht so empfindlich am Heck wie beispielsweise der 500er.
Der 600er nimmt es einem nicht übel, wenn er mit weniger Drehzahl geflogen wird; allerdings wird das nichts mit dem Original-Motor. Da müsste dann was Langsamdrehendes rein.

Gruß
Klaus
 
Hallo,

wenn es nicht zwingend ein Elektro Heli sein muss, dann fliege ich noch immer
am liebsten meinen Raptor 50. Fliegt super stabil und einfach, ist wenn man es
will sehr zahm zu fliegen und man tankt einfach nach und fliegt weiter statt
erstmal lange laden zu müssen.

Gruss

Stefan
 
klm45739; was soll denn da rein???
der stockmotor ist doch schon voll die krücke...

Noch langsamer wird er wohl runterfallen. es kommt drauf an wie man steuert, dann kann man ihn auch sehr zahm fliegen, aber auch mal bei 2100rpm pitch voll reinhauen.

lässt sich alles mit dem 600er machen
 
Alo fürs gemütliche Scalen reicht ein Strecker 330.30HE an 6S. zusätzlich noch S-Schlag blätter und bei 1500U/Min. kommst du auf gute 12-15 Minuten Flugzeit. Den Motor verkaufe ich gerade im Basar. Ich hatte den Strecker bei 1800U mit 6S und bin auf 9 Minuten Flugzeit gekommen. Wobei ich aber mehr den Kunstflug fliege.
 
Ich würde auch den 600er T-Rex nehmen. Schwere Paddel, ca 1600 U am Kopf, da ich mir vorstellen könnte, er wird mit 1400 schon etwas instabil...
Dann noch Expo auf die Taumelscheibe, Ausschläge runternehmen und fertig :)

Ich glaube mit "langsamdrehend" meinte er, dass der Motor weniger Umdrehungen pro Volt Spannung macht, damit du den Regler nicht zuweit zumachen musst. Dann wird der Wirkungsgrad nämlich auch schlechter.
Ein Motor, z.b. von Scorpion ist mit dem Wirkungsgrad deutlich besser als die Align-Motoren und würde auch nochmal Flugzeit bringen.

Grüße,
Marius
 
Was anderes wie Rex

Was anderes wie Rex

Hallo,

ich fliege auch scalelike jetzt schon seit fast 3 Jahren einen Minijoker von Minicopter www.minicopter.de . Der ist zwar auch ein Besenstiel aber hat eine stabile Mechanik und fliegt sehr leise. Und Made in Germany ist er auch noch ;-).

mfG
reflexc1
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten