• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Anfängefrage: Balsholz; wie stark?

X-Wing

User
wie stark kann man eigentlich balsaholz belasten? ich meine so in der üblichen Holzbreite, so 4-8mm.
würde es gehen, eine ca.2Meter lange Tragfläche mit solch einem Balsholz und einer aluschiene(in einer + form) zur verbindung zu nehmen?Ich denke schon, oder würde die tragfläche durchhängen? wenn ich dementsprechend dickes alu(oder gar titan?) nehme müsste es doch gehen, oder?
 

X-Wing

User
das alu oder titan is ja nur zur befestigung, ich hab mir mal ne skizze von so nem modell (ähnlich wie die Mustang)gemacht und ich weis net wie man so eine verbindung zwischen den Balsaholzflügerformen am besten macht :D
 

Joerg Mix

Vereinsmitglied
Hi Salvador,

also wenn du die Flügelaufnahme meinst, da gibt es alle möglichen Varianten von ALU-Rohr, Flach- oder Rundstahl bis Kohlefaserrohre. Hängt alles von der möglichen Belastung ab.

Du hast zwar die Form beschrieben ( Mustang ) aber wie sind denn nun die technischen Details. Gewicht, Länge,.....

Bis dann
 

X-Wing

User
alles noch machbar, is bis jetzt nur ne skizze, das einzige was ich will ist/sind:

ca.2m Spannweite, Gewicht: bis 6kg, aber natürlich möglichst leicht und die länge is so ziemlich wurscht.

Ps: die skizze kann ich dir ja mal schicken, sach nur bescheid

[ 28. April 2002, 18:57: Beitrag editiert von: Salvador ]
 

X-Wing

User
hab' dir die Skizze geschickt.
 

Joerg Mix

Vereinsmitglied
Hallo Salvador,

danke die Skizze habe ich erhalten. Sie ist noch reichlich grob. Wenn ich dich richtig verstehe möchtest du eine Modell mit ca. 2m Spannweite und einen max. Abfluggewicht von 6Kg bauen oder ?

Wenn dem so ist, dann schreibe ich einmal zusammen an was du aus meiner Sicht denken solltest. Dann kannst du ja weiter fröhlich planen und bauen.

Bis dann
 
Hallo.

2 m Fläche für 6 kg Flieger ? Das macht bei einer geschätzten Flächentiefe von 40 cm erst einmal 80 dm² Flächeninhalt und damit 75 g/dm², ist das so ungefähr richtig? Also für meinen privatpersönlichen Geschmack wäre die Flächenbelastung ein wenig hoch. Versuche doch mal ein wenig Gewicht einzusparen.

Die Fläche: Ich würde eine teilpeplankte Rippenfläche mit geschlossenem Torsionskasten vorschlagen. Beplankung & Rippen aus 2 mm Balsa mit einem Gewicht von höchstens 18 - 22 g pro Brett, die stärker belasteten Teile aus Buchensperrholz, 2mm 5 Schichten und die Flächensteckung aus Messingrohr in den Flächenhälften und Kohlerohr als Verbindung. Zwei mal, vorne mit größerem Durchmesser als hinten. Die Holme, ja da weiß ich nicht so recht, mangelde Erfahrung mit 6 kg Startmasse ... auf jeden Fall zwei Holmpaare und die Kräfte mit einer sauberen Verkastung in die Steckung einleiten.

Ich hoffe geholfen zu haben

mfG Warp seven
 
Oben Unten