• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Anfänger, Beginner, Einsteiger, Link Sammel Liste

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Hallo zusammen,

Neu-Einsteiger in den RC-Flugmodellbau wenden sich immer mal wieder mit ihren ersten Fragen zum Hobby-Start an dieses Forum.

Nun fände ich es nicht schlecht, wenn man als zusätzliche Ergänzung zu den spezifischen Antworten auf ihre Fragen
die hilfesuchenden Beginner kurz und knapp auch auf die bereits bestehenden Anfänger-Themen verweisen könnte,
die jedoch über die verschiedenen Rubriken verstreut und nur mühselig wiederauffindbar sind.

Ich möchte daher den Versuch starten, Links auf solche Fragen-Threads zu sammeln,
allerdings nur Links auf Themen, die sich mit Fragen zur allerersten Ausrüstung befassen,
also Fragen von Anfängern, die - ausser Silverlit o.ä. - bisher keinerlei Equipment zuhause haben,
typischerweise so etwas wie: "Ich bin absolut neu, welches Modell für den Anfang, welche Fernsteuerung?"

Hier am Ende stehen nun ein paar willkürliche Beispiele und ich würde mich freuen,
wenn der eine oder andere vergleichbare Themen kennt
und hier - möglichst im identischen Stil meiner ersten Beispiele - kommentarlos ergänzt.
Vor allem der Bereich Fernsteuerung und Ladetechnik ist in den Links unten noch dünn bis gar nicht besetzt.
Damit die Sache halbwegs aktuell bleibt, sollten die verlinkten Themen zeitlich nicht zu weit zurückliegen.

Bitte nur reine Neu-Einsteiger-Tipps, keine Tipps für Fortgeschrittene, keine Bautipps oä.
Bitte nur die Links aufführen, darüber hinausgehende Diskussionen, Kommentare, etc.
in einem separaten Thread oder per PN, Vielen Dank.

Der Übersicht wegen habe ich Threadstarter, Titel und Start-Datum angegeben.
(Und wenn es dank eurer Hilfe tatsächlich einmal mehr Links werden sollten:
vielleicht bekomme ich es hin, ab und zu etwas aufzuräumen und zusammenzufassen.)


ollum, Easystar vs. Easy Glider, 29.07.05
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=302479

Phill, frage: Anfängersegler, aber welcher ist der Richtige?, 17.09.06
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=499751

Matzescd, Anfängerfragen, 05.03.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=604163

Mmorpheus, Keine Ahnung...., 03.05.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=639294

Michael Weissenbacher, Modellflug und Kinder - ab welchem Alter?, 25.06.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=671791

Renegade, Anfängerfrage, 06.11.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=766414

bibber, Anfänger sucht Hilfe, 15.02.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=863078

marvel_master, Empfehlung: Elektro-Segler für einen Anfänger, 14.06.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=981646

Sascha S., RBC Kits für anfänger geeignet?, 24.06.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=992725

Helifan, Sohn will Modellflieger werden, 17.07.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1014928

marjot, Easy Glider Electric oder MPX Mentor für Anfänger?, 06.08.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1037883

deranderemichel, Ganz,ganz neu !!! , 14.10.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1109364
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Hello again,
nachfolgend weitere Links.

Da sich bisher die reinen Einsteiger-Ausrüstungsfragen zahlenmäßig im Rahmen halten,
habe ich doch noch minimal Beiträge aufgenommen, die etwas darüber hinausgehen,
sich auch mit den allerersten Problemen der ersten Ausrüstung befassen.
Außerdem habe ich zur besseren Lesbarkeit den Thread-Titel an den Anfang der Zeile gesetzt.


Anfänger, Ladegerät? Ich blicke nicht mehr durch!, MacUser, 04.12.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=87569

Als Anfänger etwas überfordert..., Sebastian1975, 25.12.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=89361

Flugmodell für Anfänger?, Franz B., 10.05.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=103500

Simprop SE 300, apfelmitbirnen, 20.07.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=110662

Calmato 40 einsteigerfreundlich?, Simon1992, 22.07.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=110949

Einsteiger Bausatz, McFly0815, 04.09.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=115876


Weitergehende Fragen:

Easyglider Electric: Anfängerproblem mit HS 55, Gumly, 22.07.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=75489

Regler mit Akku verbinden, aber wie?, MacUser, 28.12.07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=89600

Rauch im Cockpit (Laufrichtung Servo), Thibos, 21.10.08
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121662
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Bei den Links oben fehlt überall das www.
Mein Rechner ergänzt dies nicht (mehr?) automatisch und kann so die Seite nicht öffnen.
(...vielleicht ist einer der Moderatoren so freundlich, ergänzt die Links und löscht diesen Hinweis...)

Zu reinen Einsteigermodellen oder Ausrüstung kam lange nix (Sinnvolles).
Trotzdem zwei neue Themen:

Einsteiger: Übersicht erster Flugelemente mit Knüppelbewegungen, Alecs, 25.6.09
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1416000#post1416000

"Gas"- Elektrosegler...auf Knüppel oder Schalter?, Roli, 30.6.09
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1424027#post1424027
 

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Hallo Maistaucher,
Im Beitrag: "Theorie auffrischen" von ubit, möchte er eine Wieder-Auffrischung von Konstruktions-Tipps und Theorie haben. Kannst du auch so etwas wie für die Einsteiger machen?

Grüße
Peter
 

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
So, nach langer Zeit habe ich mal wieder grob das Forum durchflogen auf der Suche nach brauchbaren reinen Einsteiger-Tipps.
Es hat sich allerdings kaum etwas getan und die Threads, in denen nur sinnlos gestritten wird, möchte ich hier nicht unbedingt auflisten.

Anfänger, MPX EG elektro, EG Pro, Parkzone Radian oder Hype Fox
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=205406, Markus_W, 26.05.2010

Einsteiger Modell
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=193857, f20, 15.03.2010

Welche Fernsteuerung.. Anfängerfrage..
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=201508, Nikki, 02.05.2010

Anfängerfragen zur Technik
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=214129, FlyRalle, 22.07.2010

Nehme aber dankbar Hinweise auf weitere Threads entgegen.
 

Güpfl

User
!

!

http://www.fabian-guenther.ch/

Das steht wirklich viel über den Einstieg drinnen. Übersichtlich aufgebaut gibt es hier sehr viele Infos über:
den Einstieg
die Auswahl und den Aufbau von Modellen
Grundlagen der Flugphysik
Training am Sim
Training mit Modellen (crashfrei)

LG Güpfl
 
Hallo

Ich habe einen Freund das Fliegen mit einem Magnum von MM beigebracht.

Er kann nun nach ein paar mal Simulator training im vorraus selber meinem Magnum starten,landen,gerade fliegen,looping und eine rolle hat er auch schon geschaft.

ich kann das Modell nur weiter Empfehlen.Es ist auch sehr Preisgünstig komplett leigt er bei unter 100€ mit 4 Akkus. Aber ohne Sender:D.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=223747

Mfg Lukas B.
 

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Die Anzahl der reinen Anfängerfragen im Forum scheint etwas rückläufig.
Möglicherweise liegt der Grund darin, dass inzwischen das RCN-Wiki eine Vielzahl von Hinweisen für den Einstieg in den Fernlenk-Modellflug bietet:

http://wiki.rc-network.de/index.php/Kategorie:Einstieg

Allen Anfängern viel Spass beim Stöbern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo,
bei uns hat sich der Rookie von Graupner durchgesetzt.

Er fliegt wie ein Easy Star von Multiplex hat aber einen BL-Antrieb und egal welche Ausführung man erwirbt, er ist für Querrudereinbau vorbereitet.

Also mit Seite, Höhe lernen und auf Querruder hochrüsten - absolut perfekt.

Des Weiteren kann das Modell mit 3s Lipos mit 2,2Ah Kapazität geflogen werden.
Dieser Akkutyp ist sehr breitbandig verwendbar.
Von 450er Helis über zig Flächenmodelle ( ich denke gerade an die Parkzone Modelle )

Gruss
Sunny
 

D-ULI

User
Wiedereinstieg leicht gemacht

Wiedereinstieg leicht gemacht

Ich bin schon Mitte fünfzig und möchte nach 13 Jahren Pause das Modellfliegen wieder aktivieren. Dabei stellte ich fest, dass die Technik riesige Fortschritte gemacht hat. LiPo-Akkus, Ladetechnik, 2.4 GHz-Anlagen, unkomplizierte mit viel Spaß zu fliegende Schaumwaffel-Flugzeuge. Ein zielgerichteter Überblick ist gar nicht so leicht für mich.

Mein Interesse am RC-Gleitschirm führte mich als Zuschauer auf die 2. Deutsche Meisterschaft für RC-Gleitschirme nach Heidelberg. Dort durfte ich sogar den noch nicht auf dem Markt befindlichen Single Skin des Konstrukteurs fliegen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Jeremy. Die Konstruktionsvorteile des Single Skins sind einfach überzeugend. Auch Joe und Martin der Süddeutsche Modellflugschule http://www.sueddeutsche-modellflugschule.de/ waren dort Beobachter/Zuschauer und ebenfalls an dem Single Skin interessiert, da sie auch Schulungen mit RC-Gleitschirmen durchführen. So kamen wir schnell in ein nettes Gespräch. Die beiden machten mich auf ihre Modellflugschule aufmerksam. Nun, ich sah keinen eigenen Bedarf. Aber als die beiden dann über ihre Schulflugzeuge erzählten, wurde ich hellhörig. Meine Frage, ob sie den Easy Glider, die Funcub und den Single Skin komplett flugfertig, eingeflogen und auf meine neue Graupner HoTT-Anlage nach meinen Wünschen eingestellt, anbieten können, wurde überraschenderweise bejaht.

Anfang dieser Woche war es so weit. Ich reiste 300 km nach Esslingen an, übergab am Nachmittag meinen Sender zum Programmieren und fuhr in mein Hotel. Am anderen Vormittag konnte ich den Easy Glider und die Funcub flugfertig mit meinem eigenen Sender auf dem Flugplatz nach kurzem Einfliegen übernehmen und mehrere Flüge ergiebig genießen. Die Funcub geht nahezu senkrecht in den Himmel, mit den Klappen wird das Geschwindigkeitpotential erweitert ... ein paar krumme Loopings, Rollen und Rückenflug waren auch sofort möglich ... ach, was soll ich hier schreiben? Die Funcub wird doch schon ergiebig im Internet beschrieben und es gibt viele Videos dazu. Die Funcub wird sicherlich einer meiner Favoriten. Den Easyglider habe ich schon als Segler zum Hangsegeln und war mir deshalb nicht neu. Aber mit dem beachtlich starken elektrischen Antrieb ist nun ein unkompliziertes Fliegen in der Ebene möglich.

Vielen herzlichen Dank an Joe. Er hat mir mit seiner sehr symphatischen Art und der wirklich flugfertigen Übergabe den Wiedereinstieg nicht leichter machen können.

Tja, so kann auch Modellflugschule sein. Ich kann das sehr empfehlen.

Jetzt warte ich nur noch auf den flugfertigen Single Skin, den Joe mir schon auf der 2. DM RC-Gleitschirm mitbestellt hat.
 

Detty

User
Für ganz blutige Anfänger hätte ich hier noch einen allgemeinen Beitrag zum Thema Modellflugzeuge --> modellwelt-celle

################################

Auf deren Seite arbeitet man vermutlich mit alter Software,
daher meckert so manches Virenprogramm
und wir haben zur Sicherheit den Link entfernt.


Gruß
Andreas Maier
Moderator


###############################
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FAG_1975

User
Themenübersicht zum (Wieder-)Einstieg

Themenübersicht zum (Wieder-)Einstieg

Hiermit möchte ich als Wiedereinsteiger eine Übersicht ohne Anspruch auf
Vollständigkeit zum (Wieder-) Einstieg geben! In so kompakter Form habe ich
es bisher nirgends gesehen, daher dieser Versuch die Themen einmal zu bündeln.

Umfassendere Informationen zu den Themengebieten gibt es natürlich im WIKI:
http://wiki.rc-network.de/index.php/Kategorie:Einstieg

Allgemeines:

- Haftpflichtversicherung (gesetzlich vorgeschrieben und das Erste was man haben muss).
Es gibt inzwischen Ergänzungsstufen zur normalen Privathaftpflicht die (in meinem
Fall) Elektro-Modelle bis 5kg für unter 10 EUR/Jahr und ohne Modellflugplatzzwang
versichern (Drohen-Zusatzversicherung). Das "Kleingedruckte" beachten! Oder über
DAeC, DMFV, DMO bzw. einen Verein eine Versicherung abschließen (~ 40 bis 60 EUR / Jahr)

- Kenntnisnachweis (für Modelle >2kg oder Flughöhen über 100m vorgeschrieben).
Zu erwerben für rund 25 EUR beim DAeC oder DMFV. Da sollte man mMn nicht lange drüber
nachdenken. Einfach durcharbeiten und machen / den Nachweis immer mitführen.

- Kennzeichungspflicht (feuerfest) für Modelle > 250g.
Ein kleines Alu-Schild, z.B. selbst graviert, im/am Modell sichtbar anbringen.

- "Wildfliegen".
Es gibt von der DFS eine Drohnen-App
(https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Drohnenflug/Regeln/DFS-DrohnenApp/) mit der man sich
informieren kann wo man fliegen darf. Ansonsten gibt es gem. §59 Naturschutzgesetz
(https://dejure.org/gesetze/BNatSchG/59.html) das Recht (unter Bedingungen!) die freie
Natur zur Erholung und Freizeit zu betreten (Länderrecht beachten!). Fliegen dürfen und
Grundstücke (Felder / Wiesen) betreten dürfen sind daher meines Erachtens zwei verschiedene
Rechtsgüter. Selbstverständlich sollte man immer vom Eigentümer / Pächter einer Wiese o.ä.
eine Erlaubnis einholen. (Darauf wird beim Kenntnisnachweis entspr. hingewiesen.)

- Wer sich einem Verein anschließen möchte sollte das m.E. tun. Man braucht aber keinen
Verein um fliegen zu dürfen.

Fliegen (wieder) lernen:

- Einstieg mit einer "Schaumwaffel" (Elapor Flieger) und Flugsimulator.
http://www.rc-network.de/forum/showt...aubeschreibung
http://wiki.rc-network.de/index.php/Einstieg_in_den_Elektro-Segelflug

- Erstflug nur nach ausreichendem Simulatortraining (Steuerbewegungen für die versch.
Flugrichtungen sollten im "ff" sitzen) mit Hilfe eines erfahrenen Piloten (ggf. Lehrer-/
Schülerbetrieb oder "klassisch" hinter dem Schüler), z.B. beim örtl. Verein.

Akkus (LiPo):
- Aufgrund der immer wieder berichteten Brandgefahr habe ich für mich folgende Vorkehrungen /
Faustregeln (mag man teils als übervorsichtig ansehen) :
- Akkus in einer Gewebetasche (Glasfaser) und in einem feuerfesten Behälter (z.B.
Keramik-Topf) laden / aufbewahren. Im Falle eines Falles: Mit Quarzsand löschen
(kein Wasser!). Die Gewebetasche hemmt das Überspringen offener Flammen.
Tipp: Plastiktüte mit Sand auf den feuerfesten Behälter legen. Brennt es, schmilzt
das Plastik, der Sand löscht automatisch und verringert zusätzlich den Rauch.
- Nie unbeaufsichtigt laden.
- Akkus nie neben brennbaren Materialien (Gardinen, etc.) laden / lagern.
- Akkus nicht unter 3,6V/Zelle entladen (konservativer Ansatz) - mit einem LiPo Warner*)
oder Telemetrie kontrollieren! - und nie über 4,2 V laden (geeignetes Ladegerät**))
- Nicht mit über 1 C laden (Akku mit 2200 mAh -> max. 2,2 A Ladestrom); Akku-Rating beachten
- Nicht mit mehr als 70% der max. C-Rate***) entladen (max. Motor-Strom checken)
- Beschädigte oder geblähte Akkus umgehend ordnungsgemäß mögl. entladen
(3,3V / Zelle) entsorgen.
- Akkus nie geladen lagern (nur auf Lagerung "storage" entladen (3,75V/Zelle)).
- Deshalb mögl. erst kurz vor dem Einsatz laden (am gleichen Tag).
- Akkus kühl und trocken lagern (15-20 Grad).
- Gelagerte Akkus einmal im Monat prüfen, ggf. auf Lagerspannug nachladen.
- Tipp: Entlädt sich eine Zelle in einem Monat deutlich schneller als die anderen
Zellen, ist die Zelle und damit der Akku wahrscheinlich defekt. Besser
entsorgen (Mikro-Kurzschlüsse -> Brandgefahr steigt).
- Probleme machen meist nur falsch behandelte oder beschädigte LiPo-Akkus.
- Alternative ggf. Prismatische Ion (P.Ion) Akkus (eigensicher).

*) LiPo Warner: Piezo-Warner, der am Balanceranschluß des LiPo die Spannung misst
und beim Unterschreiten einer eingestellten Spannung einen Alarm gibt (ähnlich
Brandmelder ca. 100dB). Die sind auch in einer "Schaumwaffel" gut hörbar.
https://www.startpage.com/do/dsearch?query=lipo+warner
**) Ladegerät: Vorzugsweise für mind. zwei Akkus, 230V und 12V Betrieb, Lade- und
Entladefunktion, Grenzspannungen einstellbar, Storage-Funktion, Balancer mit
Anzeige einzelner Zellenspannung, ausreichend Ladeleistung.
***) C-Rate: 1 C entspricht der Kapazität des Akkus. Beispiel: 20C eines 2200mAh
Akkus = 44 Ampere max. Entnahmestrom (bei 70% ~30A nicht überschreiten).

Siehe auch: http://wiki.rc-network.de/index.php/LiPo

Fernsteuerung:

- Mir wurde empfohlen die alte 35/40 MHz Technik zu vergessen und bei 2,4 GHz neu
einzusteigen, dabei sind Sender / Empfänger verschiedener Hersteller i.d.R nicht
miteinander kompatibel.
- Der Fernsteuerungs-Mode
http://wiki.rc-network.de/index.php/Steuermodus
Es ist egal welchen Mode man wählt, aber vier Argumente klangen für mich schlüssig:
1) Als Rechtshänder startet man das Modell mit der rechten Hand, weshalb die linke
Hand schon am Höhenruder sein sollte -> Mode 1 oder 3 für Rechtshänder.
2) Das gleiche Argument gilt (leider) auch für den Gas-Knüppel links (Mode 2 oder 4)
3) Das Querruder ist agiler als das Seitenruder, weshalb man es vom Höhenruder-
Stick trennen sollte -> Mode 1 oder 4
4) Man wählt den Mode, der im örtl. Verein vorzugsweise zu finden ist, um max.
Helfer zur Verfügung zu haben.
- Telemetrie
Über einen "Rückkanal" gibt der Empfänger diverse Parameter an den Sender zurück,
die dieser über ein Display oder mittels Hinweis- und Warntönen ausgibt. So erhält
man teils wichtige Informationen zu Betriebszuständen oder Thermik. Nicht alle Empfänger
bieten diese Möglichkeit und teils sind weitere Sensoren nötig.
 

2m-Tom

User
Hiermit möchte ich als Wiedereinsteiger eine Übersicht ohne Anspruch auf
Vollständigkeit zum (Wieder-) Einstieg geben! In so kompakter Form habe ich
es bisher nirgends gesehen, daher dieser Versuch die Themen einmal zu bündeln.

Umfassendere Informationen zu den Themengebieten gibt es natürlich im WIKI:
http://wiki.rc-network.de/index.php/Kategorie:Einstieg

Allgemeines:

- Haftpflichtversicherung (gesetzlich vorgeschrieben und das Erste was man haben muss).
Es gibt inzwischen Ergänzungsstufen zur normalen Privathaftpflicht die (in meinem
Fall) Elektro-Modelle bis 5kg für unter 10 EUR/Jahr und ohne Modellflugplatzzwang
versichern (Drohen-Zusatzversicherung). Das "Kleingedruckte" beachten! Oder über
DAeC, DMFV, DMO bzw. einen Verein eine Versicherung abschließen (~ 40 bis 60 EUR / Jahr)

- Kenntnisnachweis (für Modelle >2kg oder Flughöhen über 100m vorgeschrieben).
Zu erwerben für rund 25 EUR beim DAeC oder DMFV. Da sollte man mMn nicht lange drüber
nachdenken. Einfach durcharbeiten und machen / den Nachweis immer mitführen.

- Kennzeichungspflicht (feuerfest) für Modelle > 250g.
Ein kleines Alu-Schild, z.B. selbst graviert, im/am Modell sichtbar anbringen.

- "Wildfliegen".
Es gibt von der DFS eine Drohnen-App
(https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Drohnenflug/Regeln/DFS-DrohnenApp/) mit der man sich
informieren kann wo man fliegen darf. Ansonsten gibt es gem. §59 Naturschutzgesetz
(https://dejure.org/gesetze/BNatSchG/59.html) das Recht (unter Bedingungen!) die freie
Natur zur Erholung und Freizeit zu betreten (Länderrecht beachten!). Fliegen dürfen und
Grundstücke (Felder / Wiesen) betreten dürfen sind daher meines Erachtens zwei verschiedene
Rechtsgüter. Selbstverständlich sollte man immer vom Eigentümer / Pächter einer Wiese o.ä.
eine Erlaubnis einholen. (Darauf wird beim Kenntnisnachweis entspr. hingewiesen.)

- Wer sich einem Verein anschließen möchte sollte das m.E. tun. Man braucht aber keinen
Verein um fliegen zu dürfen.

Fliegen (wieder) lernen:

- Einstieg mit einer "Schaumwaffel" (Elapor Flieger) und Flugsimulator.
http://www.rc-network.de/forum/showt...aubeschreibung
http://wiki.rc-network.de/index.php/Einstieg_in_den_Elektro-Segelflug

- Erstflug nur nach ausreichendem Simulatortraining (Steuerbewegungen für die versch.
Flugrichtungen sollten im "ff" sitzen) mit Hilfe eines erfahrenen Piloten (ggf. Lehrer-/
Schülerbetrieb oder "klassisch" hinter dem Schüler), z.B. beim örtl. Verein.

Akkus (LiPo):
- Aufgrund der immer wieder berichteten Brandgefahr habe ich für mich folgende Vorkehrungen /
Faustregeln (mag man teils als übervorsichtig ansehen) :
- Akkus in einer Gewebetasche (Glasfaser) und in einem feuerfesten Behälter (z.B.
Keramik-Topf) laden / aufbewahren. Im Falle eines Falles: Mit Quarzsand löschen
(kein Wasser!). Die Gewebetasche hemmt das Überspringen offener Flammen.
Tipp: Plastiktüte mit Sand auf den feuerfesten Behälter legen. Brennt es, schmilzt
das Plastik, der Sand löscht automatisch und verringert zusätzlich den Rauch.
- Nie unbeaufsichtigt laden.
- Akkus nie neben brennbaren Materialien (Gardinen, etc.) laden / lagern.
- Akkus nicht unter 3,6V/Zelle entladen (konservativer Ansatz) - mit einem LiPo Warner*)
oder Telemetrie kontrollieren! - und nie über 4,2 V laden (geeignetes Ladegerät**))
- Nicht mit über 1 C laden (Akku mit 2200 mAh -> max. 2,2 A Ladestrom); Akku-Rating beachten
- Nicht mit mehr als 70% der max. C-Rate***) entladen (max. Motor-Strom checken)
- Beschädigte oder geblähte Akkus umgehend ordnungsgemäß mögl. entladen
(3,3V / Zelle) entsorgen.
- Akkus nie geladen lagern (nur auf Lagerung "storage" entladen (3,75V/Zelle)).
- Deshalb mögl. erst kurz vor dem Einsatz laden (am gleichen Tag).
- Akkus kühl und trocken lagern (15-20 Grad).
- Gelagerte Akkus einmal im Monat prüfen, ggf. auf Lagerspannug nachladen.
- Tipp: Entlädt sich eine Zelle in einem Monat deutlich schneller als die anderen
Zellen, ist die Zelle und damit der Akku wahrscheinlich defekt. Besser
entsorgen (Mikro-Kurzschlüsse -> Brandgefahr steigt).
- Probleme machen meist nur falsch behandelte oder beschädigte LiPo-Akkus.
- Alternative ggf. Prismatische Ion (P.Ion) Akkus (eigensicher).

*) LiPo Warner: Piezo-Warner, der am Balanceranschluß des LiPo die Spannung misst
und beim Unterschreiten einer eingestellten Spannung einen Alarm gibt (ähnlich
Brandmelder ca. 100dB). Die sind auch in einer "Schaumwaffel" gut hörbar.
https://www.startpage.com/do/dsearch?query=lipo+warner
**) Ladegerät: Vorzugsweise für mind. zwei Akkus, 230V und 12V Betrieb, Lade- und
Entladefunktion, Grenzspannungen einstellbar, Storage-Funktion, Balancer mit
Anzeige einzelner Zellenspannung, ausreichend Ladeleistung.
***) C-Rate: 1 C entspricht der Kapazität des Akkus. Beispiel: 20C eines 2200mAh
Akkus = 44 Ampere max. Entnahmestrom (bei 70% ~30A nicht überschreiten).

Siehe auch: http://wiki.rc-network.de/index.php/LiPo

Fernsteuerung:

- Mir wurde empfohlen die alte 35/40 MHz Technik zu vergessen und bei 2,4 GHz neu
einzusteigen, dabei sind Sender / Empfänger verschiedener Hersteller i.d.R nicht
miteinander kompatibel.
- Der Fernsteuerungs-Mode
http://wiki.rc-network.de/index.php/Steuermodus
Es ist egal welchen Mode man wählt, aber vier Argumente klangen für mich schlüssig:
1) Als Rechtshänder startet man das Modell mit der rechten Hand, weshalb die linke
Hand schon am Höhenruder sein sollte -> Mode 1 oder 3 für Rechtshänder.
2) Das gleiche Argument gilt (leider) auch für den Gas-Knüppel links (Mode 2 oder 4)
3) Das Querruder ist agiler als das Seitenruder, weshalb man es vom Höhenruder-
Stick trennen sollte -> Mode 1 oder 4
4) Man wählt den Mode, der im örtl. Verein vorzugsweise zu finden ist, um max.
Helfer zur Verfügung zu haben.
- Telemetrie
Über einen "Rückkanal" gibt der Empfänger diverse Parameter an den Sender zurück,
die dieser über ein Display oder mittels Hinweis- und Warntönen ausgibt. So erhält
man teils wichtige Informationen zu Betriebszuständen oder Thermik. Nicht alle Empfänger
bieten diese Möglichkeit und teils sind weitere Sensoren nötig.
An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei FAG bedanken, der - bis jetzt zwar noch nicht . . . aber vielleicht einmal - mein Haus und Hof gerettet hat.
Ich hatte das Thema LiPos und die Gefahr durch Thermal Runaway einfach noch nicht gecheckt. Nachdem er mir dann mal ein paar sehr beeindruckende Links geschickt hat - beispielsweise wie in einem Segler mit Nasenantrieb nach den Erschütterungen bei der Landung von der Kamera Rauchwölckchen gefilmt werden und man dann hektische Hände sieht, die den Feuer speiende LiPo raus zerren . . . hab ich meine nicht mehr zum Laden einfach auf den Heizkörper gelegt und im Wintergarten im Holzregal gelagert.
Ich hab sogar angefangen sie im Winter - und auch zwischendurch auf den Storage Modus zu entladen.
Ich hab das als Anfänger, bzw. Wiedereinsteiger überhaupt nicht auf dem Schirm gehabt. Da es jedoch wirklich existenzbedrohend ist, sollte jeder, der sich noch nicht damit befasst hat, das gleich mal als allererstes machen - sofern er LiPos verwendet.

Ciao

Tom
 
Oben Unten