Anfänger: F16 vs. Twister

Hallo..

vor einiger Zeit wurde ja mal uneingeschränkt die F16 von Phase3 für Einsteiger empfohlen.. gilt das noch immer?
wie macht sich demgegenüber der Twister von MPX


abgesehen von den beiden oben genannten, welche (Schaum-)Modelle werden heute so für Anfänger (beim Impellerfliegen) empfohlen?

vielen, lieben Dank

Stefan
 
Hallo,

das Problem nach meiner Meinung ist: Richtig spassig aber vor allem sinnvoll
wird es erst mit Tomahawk Viper + Minifan.
Vielleicht den Robbe Vektor?

Viele Grüße,

Stefan
 

GePo

User
"uneingeschränkt die F16 von Phase3 für Einsteiger zu empfehlen"

MiniFan passt da auch rein und dann hast du laaaange freude an einem tollen, einsteigerfreundlichem Jet.

Grüsse
Georg
 

Hoeni

User
Die F16 für EInsteiger würde ich aber nur bei entsprechendem guten Platz nutzen. Beim Wildflug krankt die an dem bröseligem Styro, da ist der Twister mit dem massivem Rumpf und der dicken Nase eindeutig im Vorteil. Den kann man auch in der wilden Wiese ablegen, die F16 macht da gerne mal leise Knacks und war einmal. Oder bleibt mit den Tailerons hängen und weg sind se.

Vorteile Twister:
- massiver, stabiler Rumpf
- als Hochdecker einfach zu fliegen
- kann durchaus auch ne Ecke segeln (!)

Nachteile Twister:
- wenig Durchzug
- langsam
- Preis (obwohl der inzwischen echt geht seit der White Edition)

Vorteile EF16:
- schnell
- billig
- gute Steigleistung

Nachteile F16:
- bröseliges Styro
- Taileronanlenkung ist nicht der Hit
- lauter als der Twister


Wenn ich an nem Platz einsteige, würde ich die F16 nehmen. Als Wildflieger den Twister. Letztlich Thema Akkus: Hat man schon nen Schwung 2200er 3S Akkus mit 25C oder mehr, ist die F16 doppelt interessant, weil die sehr günstig so zu betreiben ist. Der Twister hätte gerne größere Akkus a la 3000-3600 3S. Sonst ist bei dem die Flugzeit viel zu kurz.
 
Also ich finde das ist Geschmackssache.
Anfänger im Impellerfliegen?? Wer mit einem etwas flotterem Querrudermodell fliegen kann,kann auch ein Styrojet fliegen,egal welchen.Wer das noch nicht sicher beherscht sollte meiner Meinung nach die Finger von einem kleinen Jetmodell lassen.
Wie gesagt... Nur meine Meinung
Mein erster EDF war übrigends eine Mirage von Jepe. ;)
 

Hoeni

User
Ist nen guter Punkt mit der Geschmackssache, dem kann man nur zustimmen. ;)

Mein erster Impeller war eben der Twister, gefolgt dann von einer EF16. Ich hätte das mit dem Jetfliegen noch abwarten sollen retrospektiv betrachtet, denn nach EasyStar und Twinstar konnte ich zwar prinzipiell fliegen, aber die Impellertypischen Eigenheiten waren da doch noch anfangs... nun, es war nicht einfach. Aber der Twister kommt halt auch mit Fluglegasthenikern wie mir klar und den daraus resultierenden Abstür... eh... härteren Aussenlandungen, die F16 verzeiht da weniger. Wenn man dann noch auf einer ungemähten Wiese wie ich anfangs fliegt, dann zerlegt die sich leider schneller als der Twister, den interessieren Maulwurfshügel oder dicke Grashalme nicht die Bohne. Der F16 hat es da mehrfach Nase abgerissen und nen Taileron gekostet.
 
Ganz klar den Meteor von Ready2 Fly;)Ist ein verbesserter Habu:rolleyes:
Fliegt für eien Styrobomber schon richtig flott,aber trotzdem lammfromm.
Und günstig ist er allemal!!!

Gruß Thomas
 
Also mit Aussagen wie Lammfrom muß man schon aufpassen.Ich gehe mal davon aus du bist ein guter und sicherer Pilot,da mag das für dich so sein.Habe den Meteor noch nicht geflogen aber den Habu.Ist für mich auch nichts anspruchsvolles.
Wenn aber ein weniger erfahrener User,der vielleichht gerade mal ein Easystar beherrscht,was von Lammfrom hört,verleitet das unter Umständen zum Kauf und dann zum Frust.
Möchte hier niemanden etwas madig machen aber ich bin jetzt dieses Jahr genau 25 Jahre aktiver Modellflieger im Verein und in dieser Zeit habe ich schon viele Crashs gesehen,die hätten schlimm für Mitanwesenden ausgehen können nur weil ein Verkäufer den Leuten Modelle verkauft hat,die ja sooo einfach fliegen und natürlich super aussahen.
Kann verstehen das einem so ein Jet in den Bann zieht,geht mir ja genauso.Aber halt bitte Stückweise dem Können steigern,dann kommt auch keine Frust auf.
 
Ok,sorry mein Fehler:cry:
Dachte nur,wer seit 2006 Mitglied ist,der kann kein blutiger Anfänger sein.Wenn dem doch so ist,dann nehme ich alles zurück:)

Gruß Thomas
 
Hi,

mein erster impeller Jet ist der Twister. Mit einem MidiFan und Het2W geht der echt gut.
Bin auch Anfänger, im Oktober angefangen,und bin davor Grauper Rookie QR und Parkzone Corsair geflogen.
Der Twister lässt sich gut fliegen, zwar nicht ganz so einfach wie die Corsair und der Rookie. Die Steigleistung mit dem Midifan + Het2W ist sehr sehr gut. Zum Originalen Motor kann ich nichts sagen da ich mit dem noch nie geflogen bin. :D

Gruss
Aleks
 
Dann auch mein Fehler :D
Das mit 2006 habe ich nicht gesehen.
Mein Beitrag ging auch gegen niemand persönlich.Wollte hier eher ein allgemeines Problem aufzeigen.
Deshalb hier der Cut und zurück zum eigendlichen Thema.

Ich kann dann auch,wenn es günstig sein soll die kleine Mirage von Graupner bzw. Wild empfehlen.
Fliegt wirklich gut.Mit der originalmotorisierung nicht allzu schnell und gut beherschbar aber aufrüßten geht ja immer.
Habe bei meiner einen Vasa65 mit Megamotor eingebaut und dann gehts sie wirklich Jetlike

Gruß Sven
 
Hallo,

die Viper von Tomahawk würde ich dem MPX Twister auf jeden Fall vorziehen.
Der beim Twister mitgelieferte Antrieb ist nicht so doll.
Lieber die Viper mit einem 2W und dem WeMoTec Midi-Fan an einem 3S LiPo.
Das ist natürlich teurer, aber man hat auch mehr Spass am Fliegen.
Und wenn es dann etwas schneller sein darf kann man immer noch den Motor wechseln
und grössere AKkus einsetzen.

MfG

Frank
 
Oben Unten