Anfänger-(Verständnis-)Frage zum Thema Fernsteuerung

FMK

User
Hallo,
ich habe eine Fernsteuerung von Robbe, Futaba XSi-4, 2,4GHz, FHSS, die mit dem Modell Arcus geliefert wurde. Nun plane ich einen Flieger aus Depron zu bauen.
Meine Frage ist nun: Kann ich den Sender für das neue Modell verwenden und ihn mit einem anderen Empfänger bekannt machen ? Bin ich auf Empfänger von Futaba angewiesen oder können auch Empfänger anderer Hersteller angelernt werden ?

Viele Grüße
Frank
 
Du kannst mit dem Sender weitere Empfänger / Modelle betreiben. Der Empfänger wird mit dem Sender "gebunden", die zwei Geräte "lernen sich kennen" und hören dann aufeinander.

Bei 2.4 GHz gibt es nicht viel Freiheit bzgl. Hersteller; mehr oder weniger kocht jeder sein eigenes Süppchen. Im Falle von Fasst gibt es kompatible Empfänger von Simprop.
 

GC

User
... Im Falle von Fasst gibt es kompatible Empfänger von Simprop.

und aus China von Hobbyking.com.
 
Achtung Leute!
FHSS ist nicht (!) FASST

Das sind 2 grundverschiedene Systeme.

Frank, du brauchst einen passenden Futaba FHSS- Empfänger! Am besten den Robbe Service mal kontaktieren!
Gruß

jogi
 
Ich würde aber kein weiteres Geld in FHSS-Empfänger investieren, da du über kurz oder lang sowieso auf höhere Systeme, z.B. Futaba FASST umsteigen wirst. Zudem gibt es FASST-Empfänger in guter Qualität mit 8 Kanälen schon um 20 Euro beim Hobby King.
 
Hi,

was die Kompatibilität angeht ist meiner meinung nach immer noch 35MHZ Top.

Da ich nie probleme mit 35MHZ hatte habe ich immer noch solche Sender und jede Menge
Empfänger, da mann die für Lau bekommt. Für hangflug nehme ich meine 433MHZ Anlage,
da diese Frequens eh kaum jemand hat.

Gruß

Waldi
 
Robbe ist nicht gleich Futaba. Robbe verkauft deren Sachen nur.
Die XSi-4 ist keine Futaba, sondern ein gelabeltes chinesisches Billigset. Einzelne Empfänger könnte es möglicherweise garnicht geben, da hilft nur die Anfrage bei Robbe direkt.

Nachdem die Robbe XS-4LCD z.B. eine Walkera WK-2402 ist, habe ich weiter recherchiert.

Das "TENSHO" auf der Deckelinnenseite in Bild 38
http://www.produktinfo.conrad.com/d...534-an-01-de-FLUGMODELL_ARCUS_2_4_GHZ_RTF.pdf
führte mich zu Tenshomodel:
http://www.tenshomodel.com/enindex.asp
et voila hier der Sender:
http://www.tenshomodel.com/pic_view.asp?ID=508


Abgesehen davon,
Die Verwendung eines Senders ohne Modellspeicher für mehrere Modelle ist immer problematisch. Man muss immer die Servowege, Drehrichtung und Trimmung aufs jeweilige Modell anpassen. Dann passt natürlich das andere Modell nicht mehr und muss beim Wechsel neu abgestimmt werden. Sehr unbefriedigend das ganze.

Deshalb besser jedem Modell seine Einfachst-Anlage für <50€ spendieren, oder gleich ein leistungsfähigeres Set anschaffen.

Gruß, Claus
 

FMK

User
Mhh,

vielen Dank erst mal für die vielen Tipps und Hinweise. Ich werde mir direkt eine gescheite Anlage kaufen (T8FG ?) und nicht in auslaufende Technik investieren.

Wünsche allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, gesundes 2012.

Frank
 

GC

User
Hallo Frank,
für rel. kleines Geld gibt es auch telemetriefähige Anlagen. Z.B. das System Hott von Graupner: MX12, MX 16, MX20 ...
Die MX20 scheint mir vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar.
 

FMK

User
@Jürgen & Gerhard

Danke für die Tipps. Aber in Graupner möchte ich im Moment nicht investieren.
Zuviel: "Nicht mehr lieferbar.", "Nur noch geringe Lagerbestände vorhanden." usw.
Die machen im Moment wohl eine Umstrukturierung durch und wer weiss, wo das endet.

VG Frank

P.S.: Wünsche allen einen guten Rutsch :)
 
Fernsteuerung

Fernsteuerung

Hallo FMK,


Jede " no name" Anlage kanst du vergessen zum Flugzeug steuern, auch wie in dem Fall von Robbe verkauft!
Ein Auto bleibt nur stehen, das Boot schaffst du mit Badehose oder Rettungsboot/Katamaran an Land.

Das Fliegerle aber findest du mit Kopfstand, hoffentlich im Acker (und nicht auf einem Auto und/oder Personenschaden) wieder, wobei von Motor über Flugzeug bis hin zur Empfängeranlage alles kaputt gehen kann.
Ein Billigprodukt wird zu Preisen angeboten für die man nicht mal Markenbauelemente kaufen kann. Eine Anlage die zudem störeinstrahlungssicher/fest ist, hat halt ihren Preis, oft kosten die Endtransistoren oder OP Verstärker je nach Frequenzband (für Sender oder Empfänger), die temperatur fest sind, im Einkauf bei Selbstbau den Preis der angebotenen Anlage mit Servos!
(Habe meine erste digitale 4 Kanal (4 Servos) Anlage 27MHz 1972 selbst gebaut mit MIL-Komponenten (-30°C bis +120°) für über 400 DM (Die 1ste Graupner Digit kostete damals je nach Ausbau um die 1500-3000DM.) Fliege heute noch ab und zu damit, Abstrahlleistung 1.5W, Empfänger mit Schwundregelung, Graupner linear Servos).
Eine Anlage die im Wagen unter dem Fenster auf der Hutablage oder im offenen Kofferraum (wer hat das noch nicht gemacht) liegt, erreicht bei Sonnenenstrahlung gerne über 70° C resp. 50°C.

Jede Markenfernsteuerung kannst du dir zulegen zum Fliegen, ob Mpx Sx oder Evo pro (habe die SX in 35MHz, die Evo pro 9 in 2.4GHz),
(echte) Futaba, Hitec oder Graupner etc.. Da stehen Firmennamen auf dem Spiel, die bieten dir nur höchste Qualität an, gepaart mit Service und Hilfeleistung beim Programmieren oder als Beratung.

Merke dir eins:
Du kaufst die Anlage für mindestens 5 Jahre und noch mehr. Meine alte 6Kanal Mpx ROYAL von 1974 leider in 27MHZ, lässt mich auch heute noch nicht im Stich, bei Boot oder Auto.
Es gibt eine Faustregel die besagt, die in meienn Augen falsch ist, ein billiges Anfängersegelmodell kannst du auch mit einer 3 Groschen Anlage steuern! aber nicht einen Hitec Segler von 1500€ und mehr, sowie Motorsegler und -flieger (Risiko von Störabstrahlung) von noch höherem Wert, da stimmt das Preis - Risikoverhältnis nicht mehr.
Sogar meinen Arkus sowie den Arcus Sport, ja sogar ein Hallenmodell würde ich schon nicht damit ansteuern wollen, es ist das Dümmste was man machen kann, am falschen Ende zu sparen. Es steckt ja dein Geld und den aufgebrachten Zeitaufwand in deinem Modell drin.

Guten Rutsch , Holm und Rippenbruch für die kommenden 4 Jahreszeiten

MfG,

Adrien
 
@Jürgen & Gerhard

Danke für die Tipps. Aber in Graupner möchte ich im Moment nicht investieren.
Zuviel: "Nicht mehr lieferbar.", "Nur noch geringe Lagerbestände vorhanden." usw.
Die machen im Moment wohl eine Umstrukturierung durch und wer weiss, wo das endet.

VG Frank

P.S.: Wünsche allen einen guten Rutsch :)
Hi Frank
ich glaube das du da etwas verwechselst.
Graupner stellt nichts mehr um, das ist schon passiert und nicht erst jetzt.
Schau mal bei allen verdächtigen Händlern da bekommst du alles .
Wenn man Preis -Leistung betrachtet kommt man an Hott nicht vorbei.

Gruß,Herbert
 
Oben Unten