Anfängerboot?

Hallo RC Freunde,

bisher war ich ehr von der fliegenden Zunft und habe als Boot nur eine Krabbe Tön12 und ein Rennboot. Ich suche mal nach neuen Betätigungen und habe mir gedacht ... ein Segelboot. kein Stress mit permanent leeren Akkus... gemütlich am Wekkend ein wenig segeln.

Nach mehrerem lesen habe ich drei Modelle gefunden die scheinbar ganz gut für den Einstieg geeignet sind.

a. Graupner Micro Magic (gefällt mir optisch nicht so)

b. Robbe Comtesse (sieht gut aus, aber ist sie es auch?)

c. BASIC Jolle (Vor dem fahren steht der Bauaufwand und sie ist optisch nicht so schön, aber ich glaube laut Bericht hat sie gute Leistungen)

Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Welche dürfte von den Segelleistungen bei schwachem bis mittlerem Wind am besten sein?

Ist die Comtesse nur hübsch oder segelt sie auch gut?

Bitte gebt mir da doch mal Tipps oder Erfahrungsberichte.

Danke und schönes Wochenende....

Euer RC-Frank :confused:
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Moin Frank,

wenn Dir MicroMagic und BasicJolle nicht gefallen, schau Dir doch mal die Dulcibelle an.

Auch der Homepage des minisail e.V. - www.minisail-ev.de - findest Du unter 'Nachrichten' in der Rubrik 'Info' Bilder und Berichte über das Jugendboot.

Die Dulcibella sieht gut aus und segelt bei leichten bis mittleren Winden ganz hervorragend. Allerdings hat der Gott der Modellsegler auch hier erst den Bau vor den Seglespaß gesetzt. Das Modell ist aber speziell für Kinder- und Jugendarbeit konzipiert und der Bau stellt keine riesige Hürde dar.

Grüße

[ 10. Oktober 2004, 14:15: Beitrag editiert von: Walter Ludwig ]
 
gibt es eigentlich auch segeler aus österreich /vorarlberg in diesem forum???
naja nicht ganz

ich hätte hier murnau weilheim im angebot

:( :D



40 km von dir weg gibt es die seglergruppe tirol am achensee.....du solltest evt. eine IOM bauen ;)

[ 10. Oktober 2004, 22:56: Beitrag editiert von: EINMETER BROOT ]
 

AUT 09

User
Hallo Markus, natürlich gibt es in Österreich auch RC-Segler.
Von Vorarlberg bis Wien verstreut und auch in Vereinen.
Schau mal auf unsere Homepage
http://rc-segeln.dyndns.org
da findest du auch Links
In Österreich segeln wir die Klassen M ,10er und E-Boote bzw. One Meter.

Gruß Manfred

Segelst du bereits oder möchtest du beginnen?
 
Hallo RC Freunde,

ich habe in letzter Zeit viel gelesen.
Von den Bausatzmodellen (Graupner und Robbe) scheint ja alles nicht so ganz das gelbe vom Ei zu sein.
Die Micro Magic soll zwar gut segeln aber ist mir irgendwie einfach zu klein. So 70 cm sollte das Boot schon haben.

Ich bleibe immer wieder bei der BASIC Jolle und der IOM Woodpecker hängen.

Ich glaube eine von beiden werde ich mir über den Winter vornehmen. Weiß nur noch nicht welche.
Jolle einfacher, aber Woodpecker "zukunftssicherer".

Mhhh

Gruß

RC-Frank
 

Tiga

User gesperrt
Hi Frank,

da wäre auch noch ein Boot der Klasse "RG-65", etwa die "Palo de Agua" oder die "JIF.65 ".
Rumpflänge etwa wie die Basic, jedoch deutlich mehr Segelfläche. Das Boot ist schnell zu bauen und hat wirklich sehr gute Segeleigenschaften.
Und falls man möchte passt das Boot mit einem kleineren Segelsatz in die Basic-Vermessung so dass man auch mal eine Regatta mitsegeln kann.

Grüße
Rainer
 
Hallo Frank,

also ich würde die Entscheidung davon abhängig machen, was für Boote in Deiner Nähe bereits unterwegs sind.

Meine Erfahrung ist die, dass es mit dem schönsten, tollsten und (vermeintlich) schnellsten Boot relativ schnell den Reiz verliert, wenn man damit alleine segelt.

Wenn es allerdings in Deiner Nähe bereits eine Szene gibt, sei es MM, Basic oder IOM oder was auch immer, dann wäre für mich die Entscheidung gefallen,.......

denn früher oder später möchte man regattasegeln :D

Gruß Ralph

[ 17. Oktober 2004, 08:45: Beitrag editiert von: RT ]
 

Tiga

User gesperrt
Hi Ralph,

da hast du natürlich vollkommen recht, diese Überlegung würde für mich auch im Vordergrund stehen. Ich hatte es da recht einfach: am Bodensee gab es keine Szene.
Aber demnächst wird es die erste RG-65 Flotte geben! :D

[ 17. Oktober 2004, 09:39: Beitrag editiert von: Tiga ]
 

ragman

User
Hallo,

ich bin aus Kärnten und segle derzeit mit eineinhalb MicroMagics (die zweite ist optisch noch nicht ganz fertig) und einer Windstar.

Anfangs war ich von der Optik der MM auch nicht 100% überzeugt, das pummelige - naja. Aber mittlerweile konnte ich ein bißchen vergleichen und es ist erstaunlich wie manch größeres Boot nicht mit ihr mithalten kann (und meine ist beileibe noch nicht getunt).
Dazu kommt noch, daß sich langsam (!) aber sicher doch ein paar MMs in Österreich gibt, früher oder später wird es da sicher mal die eine oder andere Regatta geben, wenn auch nur im Rahmen anderer Treffen (ich verweise hier mal auf rc-web.at, da werden regelmäßig Treffen organisiert, ich war auch mal da und hatte sehr viel Spaß).

In Ö ist es halt die räumliche Trennung, die uns das Leben etwas schwerer macht, da das Modellsegeln halt nicht so verbreitet ist, wie das Fliegen.

Nebenbei werden es auch schön langsam mehr IOMs. Das sit evtl. auch im Hinterkopf zu behalten. Ich habe dahingehend zwar keine Regattaambitionen, habe von einem Bekannten eine verbesserte Windstar geschenkt bekommen, nur das Rigg selber bauen müssen und es macht Spaß, auch mal ein großes Boot zu segeln. Sollte ich mal günstig zu einer richtigen IOM kommen und ich gerade das Geld dazu haben, wer weiß, was dann wird?
 
Hi RC Freunde,

hi Ralph und Tiga... das ist allerdings ein Gesichtspunkt den ich komplett ausser Acht gelassen habe! Welche Boote fahren im Umkreis...?

Mhhh ich glaube da muß ich mal einen neuen Thread aufmachen und leute im Umkreis Castrop-Rauxel, Dortmund, Recklinghausen und Herne suchen.

Habe mich damit noch gar nicht beschäftigt. Ich war zwar mal (vor 20 Jahren) in einem Schiffsmodellbauclub hier in Cas, aber der ist inzwischen scheinbar nicht mehr aktiv.
 
Hi
Laut Vereinsliste beim Dachverband gibt es sowohl den Nautic-Club Castrop-Rauxel e.V. sowie den SDEK Castrop-Rauxel e.V.

Die Anschrift vom Nautic Club findest du hier und von den anderen hier.
 
So egal....

ich bin im Augenblick einfach zu heiß drauf endlich zu segeln.

Da ich mich nicht entscheiden kann..... baue ich eben zwei Boote.

Eine BASIC Jolle und eine IOM Woodpecker (von beiden die Pläne komplett da).

Habe heute Holz für beide geholt und Harze, sowie Glasfasermatten und Streifen bestellt. Erst mal die Rümpfe bauen. Zuerst die Jolle (zum üben) und dann gleich den Woodpecker Rumpf.

Die Sachen für Rigg und Segel der Jolle habe ich noch hier (bin ja auch Lenkdrachenflieger) und für die Woodpecker muß ich mal schauen. Das soll schon etwas professionelleres dann werden.

Mit den Booten kann ich glaube ich nichts Falsch machen (ich meine eine gute Wahl fürs erste).

Und wenn ich an einem Teich ne Gruppe eingefleischter Micro Magic Freaks finde ist das ja auch nicht mehr so die dicke Investition.

Hechel..... ab in den Keller..

Gruß

Euer RC-Frank
 
Hi Frank,

das ist die richtige Einstellung und mit der Basic Jolle machst Du nichts verkehrt.

Bei mir hat der Virus auch damit angefangen und ich segel sie heute noch gerne (ist übrigends mittlerweile die dritte ;)

Manchmal reicht es auch, im Bekannten und Freundeskreis ein bischen die Werbetrommel zu rühren, dann bekommt man fast von alleine Gesellschaft auf dem Wasser.

Also, hau rein....

Gruß Ralph (und wenn Du Fragen hast zur Basic, nur zu :) )
 
Oben Unten