Anglizismen

leinel

Vereinsmitglied
guckt man so im ebay bei vernuenftigen groesseren benzinern, wird da immer geworben mit 3W Powermaster .. usw. also dachten wir, so heisst der nun mal.

so, nun fummeln wir gestern an unserem neuen fliegerli mit so einem motoerchen wie oben. motorhaube ab, hier und da geschraubt, gezogen, gedengelt.

und: dann seh ich es!!!!!
ein typenschild von 3W ist aufgeklebt !!!!!!!!
und was steht da drauf???????????

3W
Powermeister

verblueffung. das ja n ding !! der heisst gar nicht powermaster, der heisst powermeister. wenn ich den so ins ebay stelle, krieg ich bestimmt 200€ weniger, was ?? :D :D :D

aber ich finds eigentlich ueberhaupt nich lustig.

ciao rainer
 

jwl

User †
wer sagt dass man es übersetzten muss es gibt doch genügend worte um dinge einen namen zu geben. wenn man denoch seinen sohn nur noch dennis nennen kann dann denk man sich schon.

wenn marketing abteilung glauben dass sich nur so modell verkaufen lassen werden wir damit leben müssen. es gibt so schoenen germanisch goetter die man nehmen kann. Wotan/Woden/Odin etc. wenn man schon keinen namen erfinden möchte.

meine meinung

gruss merkur
 
Hi Rainer !

Die Werbestrategen bei 3W wollten wohl auf dem Erfolg von "Meister Proper", "Großmeister B." (Bud Bundy) oder "Meister Eder und sein Pumuckl" aufbauen. Eigentlich haben die das ganze garnicht nötig, denn bei der Qualität und Leistung der Motoren braucht es eigentlich dieser großen Vorbilder nicht. :D :D :D
 
Also den Höhepunkt bezüglich Anglizismen ist meiner meinung nach der Graupner Neuheitenprospekt. lest mal die Beschreibung der MX 22 oder mancher Modellautos durch, da bekommt man das kalte Grausen.

Gruß,

Günter
 
Naja, ein Karton mit englischen Namen und Ausdrücken drauf lässt sich halt in alle Welt verkaufen, da reicht dann ein kleines Feld mit Details in verschiedenen Sprachen und man hat dann nur eine Sorte Karton, ist ja bei den meisten Produkten die in mehreren Ländern verkauft werden so, odr?
 

leinel

Vereinsmitglied
des pudels kern nochmal voellig unverwassert:

die umbenennung "Powermeister" (so nennt 3W sein erfreuliches motorprodukt) in "Powermaster" (das ist der name durchaus auch oft hier im forum, von privatverkaeufern im ebay, draussen auf dem platz, ..) - die hat doch nicht 3W gemacht, die haben "wir" , die "gesellschaft" aller modellflieger gemacht und machen sie jeden tag mit.

hehe. ihr koennt jetzt nicht mehr sagen, dass ihr es nicht besser wusstet ! :p

gruesse von rainer
 
;) Also Nachdenkliche,

als Teilnehmer am "Ausgestrahlte Steuerungs-Netzwerk" müssen wir uns doch alle am Gesichtserker packen!
Wir Gebraucher, Kraft-Gebraucher und Mäßiger würden uns wohl etwas seltsam vorkommen, wenn wir der Eindeutschung englischsprachlicher und übriger Begriffe zum Marktplatz-Ziel machen würden.

Hä? Nicht verstanden?

Also:

als Members von RC-Network müssen wir uns doch alle an der Nase packen!
Wir User, Power-User und Moderatoren würden....., wenn wir die Germanisierung von Anglizismen etc. zum Forums-Ziel mache würden.

Immer genug "Kalte Kraft" oder Verbrennungsstoff im Treibstoff-Behälter!
(always enough "Cool Power" or fuel in the Tank!)

Der Gag mit dem so englischklingenden "Handy" ist, dass das englisch allerdings "Mobile" heißt. Und wenn man es sprachlich anders betont, nämlich mob-eile statt moh-beil, dann bedeutet es "Gesindel-Insel". :D
 

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Kann es sein das es schon amerikanische Motoren gibt welche den Zusatz Powermaster tragen?
Dann hätte 3W doch nur angelehnt. Im übrigen, alleine das Wort Powermeister dreht mir den Magen um Powermaster wäre da schon besser - oder doch Kraftmaster?
Im Ernst eine solch dämliches und offensichtliches englisch/deutsch Wort habe ich selten gehört.

Gruß
Roland
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

damit Ihr mal seht, wie denn in den amerikanischen Fachzeitschriften beworben wird, hier ein Ausschnitt aus RCModeler:



Anscheinend wird versucht, über Power Meister die deutsche Herkunft hervorzuheben - ob es ausreicht? ;)
 

bie

Vereinsmitglied
Ich find’s lustig - klingt doch klasse: Power Meister :)

In der Englisch sprechenden Welt haben sich doch deutsche Worte wie "Angst", "Kindergarten", "Rucksack" und "Waldsterben" auch durchgesetzt. Warum also nicht ein neuer Germish-Begriff, der durch seinen deutschen Teil die Herkunft und die damit implizit zugeschriebenen Eigenschaften (Kraft, Zuverlässigkeit, Effizienz) zur Werbung einsetzt?

Übrigens, mir geht das mit den Anglizismen in unserer (Werbe-) Welt auch zu weit, siehe Deutsche Telekom et. al.

Aber: Immerhin 53 Prozent des englischen Wortschatzes haben ihren Ursprung in der lateinischen Sprache...

Müssen wir also eigentlich die Römer schimpfen, dass wir das Germanische nicht in reinster Form sprechen?

Und: Will wirklich jemand so konsequent sein wie die Franzosen, die auch noch den letzten Begriff in ihre Sprache übersetzen?
 
Ich habe die Vermutung, dass

"Power-Master" in den USA markenrechtlich schon lange geschützt ist.

der -"Meister" dürfte nur mehr die sich daraus ergebende notwendigr Verlegensheitlösung sein. :D

R.
 
Hi Gernot !

Ich kann garnicht verstehen warum bei "Entfernte Kontrolle-Netzwerk.de" über derart gefährlich Inhalte wie tötliche Feuerstrahlen absetzende Turbinen und fingerzerhackende Luftschrauben diskutiert werden darf. Den Jungendlichen wird somit schon der Grundstein gelegt um später Flugzeuge zu entführen und in Gebäude wie das "Welt Handels Zentrum" oder das "Fünfeck" herabfallen zu lassen. Mit dem "Luftflug professional" können sogar diese Angriffe mit mehrmotorigen Strahlenflugzeugen wirklichkeitsnah simuliert werden. Ich fordere hiermit das Verbot aller luftdynamischen, zweckvereinfachten Nachbildungen von Luftfahrzeugen, die einfach und allein dem unzüchtigen Vergnügen von unreifen Männern und teilweise auch Frauen dient. :D :D :D

 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Oh Gernot,

wenn das kein Fake ist, ist dieser Typ völlig durchgeknallt.

Da schaudert es mich richtig.
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Und das ganze läuft nur unter "Fenster von Winzigweich"!
Mein Gott, ist diese Seite krass! :eek:

Arno!
 

leinel

Vereinsmitglied
angang der neunziger hab ich mehrere jahre gebraucht, um zu begreifen, warum dieses zeug "windows" heisst. es gab VGA-monitore mit 640*480 oder herkules monochrom und ich hab nicht begriffen, was der begriff "fenster" zu bedeuten haben koennte.
es konte mir auch keiner sagen und - ich bin mal so frei zu vermuten - dass es auch heute viele (anfaenger) nicht wissen werden. man uebernimmt eben "winndohs" so in sein vokabular und weiss gar nicht was man redet.

die faulheit, einfach so begriffe aus dem englischen zu uebernehmen (mit dem hinweis, dass es kein vernuenftiges deutsches wort dafuer geben wuerde und sowieso jeder weiss was es heisst), sich nicht die muehe zu machen sie in unsere sprache sinnvoll zu uebersetzen ist ein sprachliches armutszeugnis und sicher langfristig nicht gut. ich persoenlich finde es richtig, was die franzosen machen (muessen, so weit ich weiss).

rainer
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Zu den zuvor genannten redlichen Seiten gibt´s noch eine Anti-Seite !

Ihr müsst euch mal den Link "Gruselkabinet" anschauen.
Au weia, au weia! :D :D :D
 
Oben Unten