Anschluss Autoradio an Netzteil und 12V Akku

Gerald Lehr

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hi,

die Rubrikenwahl ist sicherlich falsch aber trotzdem frage ich hier mal.

Für unser jährliches Kustflugcamp habe ich eine Art Outdooranlage in Betrieb.
Ein alter Autoradio, ein Verstärker, ein umgebautes Computernetzeil und Boxen.
Der Strom kommt von unserem Aggregat.
Da das Aggregat nachts nicht läuft wird mein Radio also stromlos und verliert somit alle Einstellungungen. Nicht schlimm aber nervig.

Nun habe ich mir gedacht ich packe noch einen 12 V Bleiakku dazu, der das Radio in der stromlosen Zeit unterstützt.
Anschließen möchte ich das wie auf der Skizze.
Geht das so oder funktioniert das so nicht?

Vielen Dank schon mal im Voraus.


Gerald

Skizze1.jpg
 
Das könnte gehen, insofern zwischen Rot und Gelb keine gavanische Verbindung ist, ansonsten Sperrdiode in Gelb einschleifen.
Zu einem anderen Lösungsansatz bräuchte man noch ein paar Info´s.
1. Ausgangsspannung und max. Ausgangsstrom des Netzteiles.
2. Welche Art Bleakku soll verwendet werden? (Blei-Gel hat eine andere Ladeschlußspannung)

Ich würde vermutlich das Radio mit Rot und Gelb an + der Batterie und das Netzteil ebenfalls je + an + und - an - der Batteie. Dies ermöglicht, je nach Kapazität der Batterie und Ladekapazität des Netzteils, das Zeitweise abschalten des Stromaggregates. Ggf. ist ein Solarmodul auch eine Alternative, kommt natürlich auch wieder auf die Stromaufnahme Eurer Audioanlage an.

Gruß,
André
 
.

.

Hi ,

so anschließen und gut .
Der Akku ( Dauerplus ) dient ja nur zur Datenspeicherung für das Radio ( Sender , Radiocode etc. )
Netzteil ist egal ( so lange es zum Radio passt ) . Eine Akkuladung findet eh nicht statt .

Andere Lösung wäre Dauerplus und Zündplus zusammen an den Akku und dann über ein Ladegerät mit dem Netzteil den Akku auf Spannung halten .

Gruß Marcus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten