Antenne bei Oldtimer

Hallo!

Baue mir einen Oldtimersegler mit Gitterrumpf. Kann ich die Antenne in die Tragfläche verlegen um sie unsichtbar zu machen, oder bringt das Verluste mit sich?

im voraus vielen Dank
Klaus
 
Hallo.

Ja klar, es ist wohl egal ob sie in der Fläche oder im Rumpf liegt.
Ist das ein Metallgitterrohrrumpf?

Stell mal bitte ein zwei Bilder ein ;).

André

Hallo Andre!

Bei meinem Modell handelt es sich um die Mösch, einen Schulgleiter, gebaut nach FMT Plan 747. Der Rumpf befindet sich noch im Rohbau, also nicht so genau hinschauen!
Ich finde, daß die Antenne einer 35 MHz Anlage am Rumpf nicht gut aussieht. Deshalb meine Frage.

Freundliche Grüße
Klaus
 

Anhänge

  • IMG_0108.jpg
    IMG_0108.jpg
    74,9 KB · Aufrufe: 108
  • IMG_0109.jpg
    IMG_0109.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 109
Wie André schon sagt ist es kein Problem die Antenne in die Fläche zu legen. Nur die beim Auf- und Abrüsten immer wieder zu lösende Steckverbindung würde mir auf die Dauer Sorgen machen. Wenn da mal was bricht merkt man das vielleicht erst zu spät...:(

Hast Du vielleicht jetzt im Rohbaustadium noch die Möglichkeit innerhalb der Gurte der Gitterstruktur ein Bowdenzugröhrchen unterzubringen, in welches Du die Antenne dann einschieben kannst?

PS: Sehr schöner Flieger!!
 
Wie André schon sagt ist es kein Problem die Antenne in die Fläche zu legen. Nur die beim Auf- und Abrüsten immer wieder zu lösende Steckverbindung würde mir auf die Dauer Sorgen machen. Wenn da mal was bricht merkt man das vielleicht erst zu spät...:(

Hast Du vielleicht jetzt im Rohbaustadium noch die Möglichkeit innerhalb der Gurte der Gitterstruktur ein Bowdenzugröhrchen unterzubringen, in welches Du die Antenne dann einschieben kannst?

PS: Sehr schöner Flieger!!

Hallo Plot!

Der Rumpf ist verhältnismäßig kurz und am Heck wird noch ein Sporn angebracht. Auch habe ich Bedenken wenn ich die Antenne parallel zu den 4 Bowdenzügen verlege. Darum ist mir die Fläche lieber.

Klaus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten