Antidepressiva aus Davos (Winterbilder)

gerwi

User
also da habt Ihr schon ein traumhaftes Ambiente zum Fliegen, gratuliere - wohnt Ihr da gleich nebenan? Und Euro Photos verbessern sogar die übelste Pandemie-Kellerlaune erheblich...naja hoffen wir irgendwann...
 
(da Davos offiziell eine Stadt ist, fliegen wir am "Stadtrand")

Gestern war ja kaum Sand, aber heute wieder frisch aus der Sahara eingetroffen. Die Morgenmannschaft:

1614360615977.png

Die Schneeoberfläche ist noch hart, Motorflug ist wunderbar möglich ohne im später weichen Schnee mit den kleinen Ski einzusinken. Mitte links das Flüelatal.

1614360733645.png

Der noch eisharte, fast glasige Schnee hat allerdings später das Bugfahrwerk der Cessna gekillt: gehärtete Radhalterung glatt gebrochen, als sie in einen 10cm tiefen Fussabdruck geriet...

1614360762481.png


1614360876427.png

unser Fluggelände, Startplatz für viele schöne Flüge. Die Wälder werden tatsächlich im Moment immer schwärzer (durch die trockene Luft, und auch optisch relativ wegen der zunehmenden Helligkeit durch die höher stehende Sonne) und "zündeln" schon: Heute konnten wir in der ersten Frühlingsthermik mit ein wenig Kampf schon 45min in 400m-600m oben bleiben. Da kommt Freude auf! 🥰
Und alle Segler und Reservesegler sind jetzt eingeflogen und harren ihrer Einsätze.

LG Bertram
 

bie

Vereinsmitglied
Das Anti-Depressivum wirkt eher wie eine Droge! 👍
 

moempf

User
So, jetzt ist gut. Ich werde Dich bei Amnesty International hinhängen. Das ist Folter!!! 😩 Wir beim MBC Oberstdorf sitzen bei herrlichstem Wetter rum und dürfen nicht fliegen. Unser Modellflugplatz ist ja eine Sportstätte, und die sind in Bayern zu..........😤 Mach Dich auf ein Verfahren gefasst.

In diesem Sinne, danke Dir für die tollen Bilder. Vorfreude ist die schönste Freude.
Grüße aus dem Allgäu, Christof Haller
 
Servus Bertram,
wenn das liebe C... nicht wäre, würde ich mich morgen auf dem Weg zu euch machen.... :D
Grüße Hans
 

Mario12

User
Dr. Betram, ich kann da nur für mich selber sprechen. Folgende Beobachtung: Das Antidepressiva wirkt gut. Gleichzeitig kommt das Blut schwer in Wallung, wohl ob des Neides der genialen Flug-Lokation und eures Wetters. Alles in allem hebt es sich weitestgehend auf. Vielleicht geht es mir nach jedem Bild etwas schlechter als vorher. Aber Negativ ist das neue Gut.
Von daher - Danke dafür
Mario
 

bie

Vereinsmitglied
Bertram,

mit der Vorstellung dieser Weltneuheit - versteckt in deinem Bilder-Thread - hast du dich mal wieder selbst übertroffen!!!

Lanitz hat im Zuge des Leppi-Fiebers für die Hardcore-Holzfetischisten die neue OraUnvis entwickelt, hoch transparent und doppelt entspiegelt - sagenhaft! Man kann sich jederzeit mit den Augen an seinen filigranen Kunstwerken erfreuen. Und nebenbei wiegt sie im Vergleich mit den anderen Folien praktisch nichts!
:D 👍
 
Nachdem gestern das erste Mal diesen Spätwinter die Sonne einen 1000er ermöglichte, wollten wir uns das heute mal aus dem Cockpit angucken bzw. von der Flügelvorderkante aus:

1614706601857.png

Peters Piper (Kempf, 4,2m 159ccm) schleppt meinen Discus 2cx

1614706657161.png

kurz nach dem Start sieht man schon bis zu unserem See

1614706725875.png

Der erste Downwind-Schenkel, es geht zum heizenden Palüdawald in Bildmitte

1614706817387.png

Der Talboden wird kleiner, die Sonne brennt unbarmherzig 5mm tief unter die Haut

1614706900625.png

Der nördliche Rand von Davos. Oben das Hotel Intercontinental, darüber das Seehorn, rechts der Parsennparkplatz ist nicht sehr voll (ist ja auch nicht Wochenende)

1614707032063.png

So, die "Waldarbeit" beginnt. Zäher Kampf heute, ging nicht so flüssig wie gestern mit der Supra. Ich bilde mir ein, dass ich die Kamera auf dem Discus trotz aerodynamischer Verkleidung etwas spüre, und bei zarter Thermik wirkt sich das schon aus.

1614707182936.png

Über mir wird Alex' ASW-"27,5" (27 mit 28er-Winglets) geschleppt

1614707264261.png

Unter mir werden Skifahrer mit der Parsennbahn geschleppt

1614707310217.png

Die Tagesaufgabe liegt vor uns

1614707358915.png

Wir wechseln zwischen verschiedenen Wäldern. Hier bin ich über dem Salezer Wald (unterer Bildrand). Bevor das Salezertobel-Schneebrett vor ein paar Tagen um 13°° kam, fuhren um 12°° noch zwei "Variantenfahrer" dort herunter. Naja, der Tod in solchen Schneebrettern kann gnädig sein, wenn das Genick als erstes gebrochen wird, bevor die anderen Knochen dran sind.

1614707574520.png

Mal ein bisschen weiter draussen im Tal suchen. Ginge hier fast besser, leider müssen wir dann gegen die Sonne fliegen, und das geht nicht weiter.

1614707656056.png

Die Gipfel rund um Davos schrumpfen zu Hügeln, die Täler (in der Mitte Flüelatal) werden einsehbar, am Horizont tauchen grössere Klötze auf (rechts der Piz Kesch)

1614707780480.png

Den Weissfluhgipfel habe ich heute nicht ganz geschafft, aber der Winter ist ja noch nicht vorbei. Der Leprechaun steht ja auch fast in den Startlöchern.

1614707936823.png

Mal ein bisschen nach unten blicken auf unseren Flugraum. Wir stehen fast nicht erkennbar rechts unterhalb des schwarzen Miniwäldchens etwa in Bildmitte.

1614708053694.png

Die Höhe nützen und mal zur anderen Seite rüber fliegen und zurückschauen

1614708114116.png

Und ein letzter Blick aus der Höhe, bevor es an den langen Abstieg geht

1614708166180.png

Alex wird noch mal geschleppt, es ist einfach zu schön

1614708206535.png

Und mein Discus 2cx nähert sich auch wieder dem Schnee.

Bis mal wieder!
LG Bertram
 
Aaaaaacccchhhh Beeerrrttraaaammm ... niiieeccchhh schon wwwiiiiieeeedder.... 😂😂😂😂😂

Klasse Bilder, wie von Dir nicht anders gewohnt...
Der Neid steigt... Mensch habts' Ihr gut. Macht weiter so.

Hoffe das ich auch bald fliegen gehen kann. Der erstflug meiner Odyssey steht an.
 
hoi Matthias
den Neid verstehe ich nicht, weder hier im Einzugsgebiet der Alpen noch in Kanada: Dort sind doch irgendwann im Spätwinter auch schwarze Wälder und umliegende Schneeflächen? Und das ganze auch nebelfrei in strahlender Sonne nehme ich mal an. Und selbst wenn "alles" (vor allem Wald-Thermik) fehlt, es reicht einfach "über dem Nebel und in der Sonne"! Wenn geschleppt wird, dann gibt es halt nur die Ein-Schlepp-eine-Tankfüllung-Schlepps auf 1000m (abgleiten dauert 20min und ist auch schön), und wenn das nicht möglich ist, dann halt ein einsamer E-Segelflug: F5J mit nur 3s500 ist Mist, aber (m)eine Supra mit dickem alten Rumpf packt 3s3700 und steigt damit über 2000 Meter - das langt für wunderbare Fotos und mindestens 90min Fliegen.
Und für den Einzugsbereich der Alpen: Mit Google Earth irgendwas um 1500m suchen und dort mal fliegen. Im Winter kann man doch überall fliegen. In 1000m MSL natürlich schon etwas früher als hier (ich schätze mal an warmen Februartagen). Ösiland ist mit dem 150er-Deckel zwar nogo, aber in den Allgäuer bzw. Baierischen Alpen müsste doch was zu finden sein. Im Idealfall: zwei Freunde müsst ihr sein, einer mit Funcub XL, der andere mit Lentus. Schleppen ist so etwas Schönes, für beide. Variationen dieses Themas sind natürlich erlaubt. Fliegerisches Masturbieren ist natürlich auch erlaubt - also E-Segeln aus der Ebene heraus, ganz alleine. Mache ich notfalls ja auch...
Wie haben es hier in Davos definitiv nicht "gut" und definitiv keine glückliche Situation - wir machen eine aus dem, was wir hier haben. Wir haben hier z.B. keinen Modellflugplatz und um richtigen Motorflug zu machen, muss ich eine Stunde fahren. Und mit einer Stunde Fahrzeit bin ich z.B. von München aus tief in den Alpen!

Also wer im Winter eine Möglichkeit hat, mit höchstens einer Stunde Fahrzeit in strahlende Sonne zu kommen, sollte das fliegerisch nutzen. Und erwärmte trockene schwarze Wälder haben ein unglaubliches Heizpotential - höher als alles im Sommer! Bei meinem 1000er vor zwei Tagen war der Temperaturunterschied zwischen Davos und dem Weissfluhjoch (1100m höher) nur 6,9° und damit ultrastabil. Im Sommer brauchen wir mindestens 11° um von halbwegs vernünftiger Thermik ausgehen zu können. Sonne + Winter + dunkle Wälder wird gewaltig unterschätzt. Nur im Winter gibt es hier kräftig durch die stabile Luft blasende Wälder. Ich kann nicht dafür sprechen wie es ist, wenn in den Ebenen mal der Nebel aufreisst - aber auch ich habe hier jahrelange systematische Beobachtungen gebraucht, um die spezifische Situation der Alpentäler zu verstehen. Vorgestern habe ich (ok, mit viel Beobachtung der vorherigen Tage und mit dem Glück des Tüchtigen) vorher gewusst, dass es Thermik geben wird und sogar wann: etwa um 12:30.

Winter heisst nicht, dass man nicht Fliegen kann. Wenn man in die Sonne kommen kann, kann man auch fliegen - und es ist wunderschön. Sich dazu aufraffen ist etwas anderes, aber das ist nur beim ersten Mal nötig. Die folgenden Male macht man es freiwillig...

LG Bertram
 
hoi Matthias
den Neid verstehe ich nicht, weder hier im Einzugsgebiet der Alpen noch in Kanada: Dort sind doch irgendwann im Spätwinter auch schwarze Wälder und umliegende Schneeflächen? Und das ganze auch nebelfrei in strahlender Sonne nehme ich mal an. Und selbst wenn "alles" (vor allem Wald-Thermik) fehlt, es reicht einfach "über dem Nebel und in der Sonne"! Wenn geschleppt wird, dann gibt es halt nur die Ein-Schlepp-eine-Tankfüllung-Schlepps auf 1000m (abgleiten dauert 20min und ist auch schön), und wenn das nicht möglich ist, dann halt ein einsamer E-Segelflug: F5J mit nur 3s500 ist Mist, aber (m)eine Supra mit dickem alten Rumpf packt 3s3700 und steigt damit über 2000 Meter - das langt für wunderbare Fotos und mindestens 90min Fliegen.
Und für den Einzugsbereich der Alpen: Mit Google Earth irgendwas um 1500m suchen und dort mal fliegen. Im Winter kann man doch überall fliegen. In 1000m MSL natürlich schon etwas früher als hier (ich schätze mal an warmen Februartagen). Ösiland ist mit dem 150er-Deckel zwar nogo, aber in den Allgäuer bzw. Baierischen Alpen müsste doch was zu finden sein. Im Idealfall: zwei Freunde müsst ihr sein, einer mit Funcub XL, der andere mit Lentus. Schleppen ist so etwas Schönes, für beide. Variationen dieses Themas sind natürlich erlaubt. Fliegerisches Masturbieren ist natürlich auch erlaubt - also E-Segeln aus der Ebene heraus, ganz alleine. Mache ich notfalls ja auch...
Wie haben es hier in Davos definitiv nicht "gut" und definitiv keine glückliche Situation - wir machen eine aus dem, was wir hier haben. Wir haben hier z.B. keinen Modellflugplatz und um richtigen Motorflug zu machen, muss ich eine Stunde fahren. Und mit einer Stunde Fahrzeit bin ich z.B. von München aus tief in den Alpen!

Also wer im Winter eine Möglichkeit hat, mit höchstens einer Stunde Fahrzeit in strahlende Sonne zu kommen, sollte das fliegerisch nutzen. Und erwärmte trockene schwarze Wälder haben ein unglaubliches Heizpotential - höher als alles im Sommer! Bei meinem 1000er vor zwei Tagen war der Temperaturunterschied zwischen Davos und dem Weissfluhjoch (1100m höher) nur 6,9° und damit ultrastabil. Im Sommer brauchen wir mindestens 11° um von halbwegs vernünftiger Thermik ausgehen zu können. Sonne + Winter + dunkle Wälder wird gewaltig unterschätzt. Nur im Winter gibt es hier kräftig durch die stabile Luft blasende Wälder. Ich kann nicht dafür sprechen wie es ist, wenn in den Ebenen mal der Nebel aufreisst - aber auch ich habe hier jahrelange systematische Beobachtungen gebraucht, um die spezifische Situation der Alpentäler zu verstehen. Vorgestern habe ich (ok, mit viel Beobachtung der vorherigen Tage und mit dem Glück des Tüchtigen) vorher gewusst, dass es Thermik geben wird und sogar wann: etwa um 12:30.

Winter heisst nicht, dass man nicht Fliegen kann. Wenn man in die Sonne kommen kann, kann man auch fliegen - und es ist wunderschön. Sich dazu aufraffen ist etwas anderes, aber das ist nur beim ersten Mal nötig. Die folgenden Male macht man es freiwillig...

LG Bertram
Kein Flugplatz da? Keine Chance das zu ändern? Eine Stunde Fahrzeit zum Platz ist natürlich arg. Die Fotos - die übrigens dermaßen hervorragend sind, dass ich jedes Mal wieder staune - machen jedes Mal wieder Lust auf mehr. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass es mir zu kalt wäre, so lange in der Kälte zu fliegen. Ich fliege auch im Winter und gehe mit Heizkoffer usw. auf den Platz. Ich halte es aber ehrlich gesagt nie lange aus. :D
Das wäre aber vermutlich auch anders, wenn ich in Davos wohnen würde. 😉

LG aus dem Vorarlberger Rheintal wo wir mit Ausnahmegenehmigung am Platz in der Ebene höher fliegen dürfen, als in unseren Bergen. 🤬
 
Ne Bertram, so war das nicht ganz gemeint...

Wir fahren auch ca 1Std zum Modellflugplatz. Der hiesige Flugmodell klub vor Ort ist zwar naeher, aber genau in der Flugzeug Anflugschneise, somit wird die hoehe dort genauenst kontrolliert. Dann hatten die auch schon einige Gerichtliche verfahren wegen stoerung des "Land & Ackerbau" / Viehs, somit haben die zwar noch die Aufstiegserlaubniss, aber wenns' noch mal zu einer Anzeige kommt, dann ist der Platz hoechtswarscheinlich auch weg.

Hier im Okanagantal haben wir meistens klasse Wetter im Sommer. Im Winter ist es eher diesig, bewoelkt usw. Temperaturen halten sich in Grenzen, jeweils haben wir es meistens zw. -10C und ein paar grad minus. Ab und zu gehts mal runter auf -20 bis -28C, aber selten. Die Ski gebiete haben im Sommer meist den betrieb der Lifts eingestellt, und sowieso, ist das mitbringen von Modellfliegern unerwuenscht. Somit haben wir keine (mir bekannte) Pensionen usw. fuer Modellflieger, wie in Europa verbreitet. Die Anfahrt moeglichkeiten so gut wie null, da die meisten "Strassen" in den Bergen in hiesieger Umgebung "Schotterpisten" sind, die von den Trucker's benutzt werden um Holz zu transportieren. Die fahren dann wie die Henker und man (Sollte) Funkkontakt haben... Schoene Berganfahrten so wie ich sie noch aus D / CH / A kenne, sind hier nicht verhanden.

Wenn wir ausserhalb eines genemigtens Modellflugplatz fliegen wollen, braucht man die schriftliche genehmigung des Eigentuemers. Und, man braucht dann auch noch den Dronen Schein von Transport Canada. Wenn das Land dem Staat gehoert, dann wirds nichts. Selbst die Stadt spielt nicht mehr mit, auch fuer die Parkflyer nix mehr. Dann ist man wiederum hoehenbegrenzt auf ca 122m, sowie muss man ca. 100m von Haeuser, Wohngebieten, Tieren usw. fern bleiben (sei denn, das Modell ist unter 250 gramm). Schaulustige muss man mit 30m Abstand halten, tja, das geht ja meistens. Uebrigens ist die momentane Interpretation von max. erlaubter flughoehe "ueber boden", somit, am hang wirds echt bloed. Zumindest in unserer Gegend. Wir konnten mal am Hang bei den Paraglider plaetzen starten & landen, aber das ist nun auch passe.


Hoffentlich wird sich das noch mal aendern, aber hoechtswarscheinlich, nicht zum Gunsten des Modellfliegers. Bei unserem Platz naehe Vernon BC, machen sich manche (Full size) Piloten den Spass unseren Platz tief zu ueberfliegen, kreisen usw. - folglich, muessen wir auch runter, landen, ausweichen; damit man ja keine Anzeige bekommt wegen stoerung des Flugverkehrs...

Der Neid daher kommt mehr vom "what used to be... " . Somit wecken Deine erstklassigen Bilder immer einige Gefuehle. Aber, mach weiter so, denn Dein Antidepressiva hilft...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach Kinder, das war wieder ein Wetter heute... Rückseitenwetter eben, Maximalkontrast zwischen Himmel und schneebedeckter Erde. Um 6°° noch -10°C, um 11°° waren gefühlte 25°C unter dem Heizstrahler... (gut, später mit Einsetzen brauchte man dann doch eine Jacke).

Als erster lotete Martino mit seiner ASK-13 die Weite unseres Himmels aus. Für mich immer specialsentimental, habe ich doch vor 45 Jahren in so einem Kübel selber Fliegen gelernt.

1616528621587.png

und los!

1616528639422.png

1616528659435.png

1616528675286.png

Da noch nichts mit Thermik ist, werden gerne hohe Schlepps genommen. Das hier waren 800m, bis 900m habe ich das Schleppseil noch mit eigenen Augen gesehen.

1616528740708.png

1000m Höhe - das wäre doch mal eine Gelegenheit zu klinken

1616528780805.png

und gleich mal oben in 2500m Höhe den ganzen Bergrücken abfliegen, vielleicht bläst ja doch irgendwas ein wenig in die Höhe

1616528871546.png

beim Schiahorn ging aber auch noch nichts

1616528909949.png

vielleicht am Mond? Leider auch nicht wirklich.

1616528960885.png

Na, dann posen wir eben ein wenig

1616528993392.png

1616529005150.png

1616529015822.png

1616529032853.png

1616529044901.png

1616529058979.png

1616529072769.png

1616529093086.png


*** geht gleich weiter, bitte noch keine Kommentare posten ***
 
Es wird Frühling. Nicht nur wir fliegen - auch die Vögel sind mächtig aktiv.

Martino hatte ein böses déja vue, an gleicher Stelle hat dasselbe Adlerweibchen seinen Arcus böse gegroundet, und auch meine 4m-ASW-15 hat schöne Krallenspuren in der Fläche... Aber DIES Gerät (5m SpW) war wohl sogar ihr (1,85m SpW gemäss Fotos) etwas zu gross, und sie kreiste nur hautnah mit. Distanz Flugzeug - Kamera: etwa 1,4km...

1616529441969.png

1616529459990.png

1616529503181.png


Später hatte ich auch ein harmloses Encounter... Seit ein paar Jahren fliegt hier ein recht heller mittelgrosser Raubvogel, der heute massiv von einem etwa gleich grossen sehr dunklen adulten Mäusebussard verjagt wurde; er hatte kaum Augen für meinen Discus. Kann jemand den Raubvogel identifizieren? Ist das etwa ein Habicht oder nur ein juveniler Mäusebussard?

1616529678897.png

1616529699799.png


Auch sonst war etliches los, die Krähen versammeln sich wieder Hitchkock-mässig. Die tun den Seglern aber nichts, die verjagen nur kleinere Raubvögel wie Turmfalken oder so:

1616529811873.png
 
Aber mein zentrales Thema heute war der (Wieder-)Erstflug einer ASW-17 von Carrera aus dem Jahr 1978. Ich hatte sie von einem älteren Vereinskollegen geerbt und renoviert.

1616530244727.png

Wollen wir es wagen? Peter - dem ich meine FunCubXL mitgebracht hatte (er schleppt sonst mit etwas grösseren Geräten) hatte doppeltes Grinsen im Gesicht: eine solche ASW-17 war damals, ganz damals, sein erster Thermiksegler... und er fand es putzig, mit Miniaturflugzeugen wie FCXL zu schleppen...

1616530410042.png

1616530428703.png

1616530560564.png

1616530585242.png

1616530607127.png

1616530629689.png

etwas unorthodox gelandert, weil die Störkläppchen weniger gewirkt haben als ich es erwartet hatte

1616530775843.png

Nachdem sie bei den beiden ersten Flügen nicht auseinander gefallen war, durfte sie hinter Peters Piper mit 3,8m SpW... Peter schleppt einfach alles bis hin zu XXXL, aber heute auch bis zu XXXS. Er würde mit dieser Piper problemlos auch F3Ks schleppen, ernsthaft.

1616530931232.png

1616530956169.png

und schon bald in gewohnten Flughöhen...

1616530990216.png

... z.B. über dem Salezer Wald in ca. 600m

1616531028946.png

naja, anstechen mag sie nicht so. Aber geflattert hat nichts.

1616531071835.png

nach der Landung noch ein paar Bilder fürs Poesiealbum

1616531127738.png

1616531140504.png

1616531155133.png

personal favourite
1616531268929.png
 
Ralph hatte Gustl mitgebracht. Sein Salto hatte zehn Jahre bis zur Fertigstellung gebraucht (komisch, ich kenne inzwischen einige Piloten, bei denen sehr gut Ding eine absolut ausserordentliche Weile gebraucht hat). Gustl hat früher in der Schweiter F3B-Szene - ich untertreibe jetzt mal - Erfahrung gesammelt, und das hat man gemerkt: Starten und zack oben bleiben. Bemerkenswert. Habe ich bei einem Neuling hier noch nie so erlebt, und ein Salto ist ja nicht direkt ein F3Jler. Deswegen habe ich auch nur so wenig Bilder von ihm:

1616531606111.png

1616531654949.png

1616531668966.png

1616531689211.png
 
Ralphs ebenfalls zehnjährige SB-7 war ja hier schon zu sehen, aber er hat einfach Talent, sie dem Fotografen optimal zu präsentieren. Die ASK-13 war im Landeanflug ja schon nicht schlecht, aber die landende SB-7 tief über den Bergen am Horizont hat schon was (sie glänzt halt mehr als die gewebte ASK-13).

1616531868876.png

1616531884689.png

1616531953738.png

mit dem Auge nicht gesehen: die Adler*in von vorhin schon im Anflug
1616532049618.png

1616532124527.png

diese klare Luft!
1616532161238.png

baden im blauen Meer
1616532186324.png

1616532209280.png

1616532233543.png

1616532254908.png

1616532270902.png

1616532284406.png
 
Peter. Ich habe ihn noch nie schlecht gelaunt erlebt. Also wir Segler müssen schon dankbar sein für Schleppiloten wie ihn, das macht einfach nur Vergnügen bei ihm angehängt zu sein. Er erfüllt jeden Wunsch für Höhe oder Geschwindigkeit.

1616532486019.png

1616532588590.png

1616532633350.png

1616532689986.png

1616532736771.png

einfach nur schön...
1616532861895.png

1616532939146.png

1616533033668.png

1616533058075.png

ich traue mich gar nicht zu schreiben "echt ein schönes Modell" - heute waren eigentlich alle echt schön.
 
So, zum Schluss noch meine Discus 2cx. Es haben sich auch die anderen geopfert, sich mit dem oft davon rennenden Autofocus meiner DLSR herumzuschlagen, vielen Dank dafür. Aber es hat geklappt und jetzt habe auch ein paar Bilder von meinem derzeitigen Luftliebling.

Heute wieder mal: es ist unglaublich, wie viele Blautöne man an einem einzigen Tag am Himmel erleben kann. Ich habe sie mal nach Dunkelheit sortiert.

1616533301659.png

1616533316050.png

Ich bin immer wieder äusserst beeindruckt, wie dünn die Tragflächen von diesem Modell sind - und den kann man echt herumheizen! Er wiegt bei 5m SpW aber nur 5,1kg.
1616533414525.png

1616533437844.png

1616533536355.png

1616533559540.png

So, noch die Andenkenfotos:
1616533597584.png

1616533612413.png

1616533626748.png

Das war es für heute. Ich hoffe es waren nicht zu viele Bilder - aber welches weglassen?
Bis mal wieder
Bertram
 
Oben Unten