• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Antonov AN-225 Mrija 1:16

Ok, dann mal ein paar Infos und Bilder zu unserem AN-225 Bau.

Das ganze ist ein Gemeinschaftsprojekt von Michael Speier und mir. Er baut gerne große mehrmotorige - am liebsten mit Turbine.
Als ich eines Tages mit ein paar Bildern und einer Zeichnung der Mrija ankam war die Entschluss schnell gefasst: die bauen wir.
Als Eckdaten setzten wir uns zuerst mal den Antrieb:

2x Behotec JB 180
4x 90er Impeller an 6s, jeweils so 2kg Schub

Dann kurz überschlagen und als Maßstab 1:16 gewählt.
Das gibt dann eine Spannweite von etwa 5,5m und eine Länge von knapp 5,3m.
Gewichtsmäßig peilten wir so 70kg an.

Den Anfang machte diese Zeichnung, die ich im Web fand:

0.jpg

Später bekam ich zwar auch mal eine passable 3D-Datei in die Finger, aber da war schon fast alles gebaut.
 
Also: Spanten vergrößern, korrigieren und Schneideschablonen erstellen.
Heraus kam dabei das

2.jpg

3k.jpg

und natürlich ein riesiger Haufen Styropor-Abfall
 
Beplanken, verschleifen usw. war Michaels Ding während ich die Flügel konstruierte, deren grundlegenden Aufbau man hier noch schön sieht:

4.jpg

Die Fläche ist dreigeteilt mit vorne 50er und hinten 25er Steckungen von Petrausch.
Das Mittelteil mit den Turbinen ist durch die erforderliche mit Kohle-Rovings verstärkte Holmbrücke recht massiv. Die Rippen-Zwischenräume wurden vor dem Beplanken alle noch mit Styro aufgefüllt. Im Bereich über dem Rumpf liegen die beiden 4 Liter Tanks und das ganze Zusatzgerödel der Turbinen.

Der Rumpf ist zweigeteilt, die Höhenleitwerke sowie Seitenleitwerke alle einzeln demontierbar, irgendwie muss das ganze ja noch transportiert werden ;-)
 
Jetzt kam der aufwändige und recht langwierige Part: Das Fahrwerk.
Während wir uns für den Bug bei Behotec und Jet-A1 bedient haben, musste für das Hauptfahrwerk was komplett eigenes her. Gott sei Dank bekam ich beim Hobbychinesen passende Federbeine, die ich allerdings noch verstärken musste. Alleine der Karton mit den ganzen Rädern ... auweia! Ok, das Modell hat pro Seite ein Bein weniger als das Original, aber das ist zu verschmerzen. Angetrieben werden die Fahrwerksbänke je von einem Spindelmotor des Behotec C50, die gesamte Kulisse ist Eigenbau aus Laser-, Fräs- und Drehteilen - und ziemlich schwer ;-)

9.jpg

11.jpg

kleiner Belastungstest nach Verstärkung der Fahrwerksbeine ;-)

10.jpg

Zur Zeit arbeiten wir an den Fahrwerksklappen - oder sollte man besser Tore sagen?
Davon mach ich die Tage mal Bilder ...
 
Hier mal ein kleine Video vom Fahrwerks-Test:


Noch ein bisschen was zur restlichen Ausstattung:

RC Multiplex MLink
Weiche PowerBox Royal SRS mit 2 Empfängern
Beleuchtung UniLight (4x Landescheinwerfer, Nav-Lights mit Strobes, ACLs auf den Leitwerken)

Und ich arbeite noch an einer Lösung (Antrieb) für die automatisch öffnende Rumpfnase ...
 

daishi

User
Michael sagte mir sie kommt auf 60kg und Erstflug ist für 2019 geplant.
Leider nicht bei uns in Koblenz. Aber ich freue mich schon die Dicke mal in der Luft zu sehen.

VG
Micha
 
für die rumpfnase aktuator (-en) von firgelli. ent-/ verriegelung durch servos.

als antrieb wäre so 6x vt-80 oder die neue 70er von jetsmunt doch schick;)
 
AN-225

AN-225

Wow super Jungs - Hoffe wir sehen uns in Oppingen....

Oppingen2.jpg




lg Uwe
 
...warum Turbine und Impeller gemischt? Ist auf jeden Fall mal eine außergewöhnliche Lösung.
Naja, Hybrid ist doch in, oder? ;-)
Nee, wir wollten einfach nicht die restlichen 4 Gondeln leer lassen. Vom Schub her brauchen wir die wohl eher nicht, aber einen Versuch ist's doch wert!

60kg? So viel Helium können wir da nicht reinpumpen ....
Aber mal abwarten, jetzt ist fast alles drin was Gewicht bringt. Nur noch keine Bremsen ...
 
Genial, ich bin masslos beeindruckt!
Nur wer selbst grosse Modelle baut, kann abschätzen wie viel Arbeit in so einem Modell steckt. Und du beschreibst das als ob es überhaupt keine Sache wär. ;)
 
Wahnsinn!!

Wahnsinn!!

Hallo Christian, hallo Michael,
schön von Euch zu hören. Ich habe die Dicke schon bei Facebook gesehen. Wie immer ein super Projekt. Freue mich schon wenn sie fertig ist. Lasst mal was von Euch hören;-)

Ich ziehe den Hut
Viele Grüße Mario:)
 
Oben Unten