Antrieb für Ohnezahn

Hallo zusammen!

Ich baue seit Ewigkeiten an einem Nachtschatten (Drachenzähmen leicht gemacht). So langsam komme ich an den Punkt, wo ich mir ernsthaft Gedanken über den Antrieb machen muss.

Ich dachte da an D-Power AL 28-14 oder Pichler Boost 15. Jeweils mit einer 8x5 (evtl. 10x5) Klappluftschraube oder so. Allerdings irritiert mich die Angabe von Imax.: 14 bzw. 12 A (Kurzzeitig) beim Al28-14 steht noch empfohlener Strom 11 A. Das gibt mit 3s gerade mal ~120 Watt. Klingt für mich jetzt wenig. Der von D-Power mit 700 g angegebene Schub allerdings mehr als ausreichend. Ich wollte damit jetzt keinen Kunstflug üben, sondern eher gemütlich herum"cruisen" (auch wenn das Original wohl schneller als der Schall ist). Und falls das Ding halbwegs gutmütig fliegt, wird auch der Sohnemann diesen Drachen zähmen wollen.
Das Gewicht sollte (hoffentlich deutlich) unter einem Kilo bleiben. Andererseits brauche ich in der kurzen Nase eher nicht an Gewicht sparen. (Oder ich schnalle den Motor frei vorne drauf :eek: - der Rumpf ist jetzt sowieso eher nicht Scale:D).
Ecalc spuckt mir den Hacker A30-30M UAV aus?!? Allerdings egal ob ich eGlider oder 3D-heavy auswähle... Die Flügelfläche ist nur geschätzt, ähnlich wie der Ca und der ganze Rest. Das wird vermutlich auch das Problem sein, aber genaue Angaben hab ich halt nicht, weil noch nicht fertig und die Fläche schwer zu messen, den Flügel in Vortex eingeben dürfte auch eine interessante Aufgabe sein. :rolleyes:

Danke schon mal für jede Hilfestellung
Ulrich
 

Anhänge

Angepeiltes Abfluggewicht wäre wichtig...... 😉 unter einem Kilo ist alles von 0- 999g
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du um die 700-800 g bleibst, dann einen PLANET-HOBBY JOKER 2830-9,5 V3 1180 KV mit einer 9x5" Luftschraube, geht auch sicher bis knapp 1 Kg.....halt nicht 3D :D


Gruß
Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke Andi für Deine Rückmeldung! Meine leider mit Verzögerung, war viel los.

3-D war jetzt nicht der Plan. Maßstab ist 1:7. Geschwindigkeit Maßstabsgetreu wären also mind. 170 km/h (das Original hat die Schallmauer mal durchbrochen, hab ich mir sagen lassen).

Aber Spaß beiseite: Ein halbwegs zügiges Steigen wäre ausreichend. Also vllt. etwas mehr wie der EasyStar oder so. Wenn's vom Gewicht passt (Schwerpunkt) fliege ich aber auch gerne einfach Halbgas und dafür länger.

Wie ich oben schon schreiben wollte :o hat der Rohbau 520 g. Dazu kommen noch ~50 g Servo (4 Stück), ein Regler mit Motor (ich denke < 100g zusammen), Bespannfolie. Ein paar Bowdenzüge und Kleinteile. Und etwas Holz - der Rumpf hat aktuell noch keinen Deckel, dafür fehlt der Boden. Ich wollte erst mal gucken, wie viel Gewicht ich so ganz grob für den richtigen Schwerpunkt brauche. Da ich aber noch nicht genau weiß, wo der sein muss... Außerdem wollte ich mal 'ne Gesamtansicht :-)
Ich würde zwar auf 800 g hoffen, aber eher 900 - 950 befürchten. Da fällt mir ein: Die Querruder muss ich noch ausschneiden und verkasten. Das sind auch noch mal ein paar Gramm - hinter dem Schwerpunkt.

Der von Dir vorgeschlagene Joker hat ja etwas mehr Leistung andererseits als Angabe "für Modelle bis 800g". Der D-Power AL28-09 lt. Hersteller 700 g Schub und der Boost 15 wird für Segler bis 900 g angegeben.

Jetzt hab ich DriveCalculator doch zum laufen überredet.
D-Power AL28-09 mit 8x4 Klapplatte 500 g Schub bei 7,5 A, Vpitch 64 km/h (da geht bestimmt auch mehr Steigung).
mit 9x5 600 g Schub bei ~11 A, Vpitch 65 km/h
Pichler Boost 18 mit 9x5 700 g Schub bei 11.5 A, Vpitch 74 km/h
mit 8x5 600 g Schub bei 11 A, Vpitch 75 km/h
(den 15 gibt's nicht in DriveCalculator)
Den Joker gibt's auch nicht in DriveCalculator.

Stimmt den überhaupt meine Annahme, dass 120 Watt zu wenig sind? Das wären dann etwas mehr als 120 Watt pro Kilo.
Der Joker hat zwar mehr Leistung wird aber für leichtere Modelle empfohlen? Bin ich eine Stufe zu klein mit den Motoren?

Natterer gibt ganz nette Empfehlungen auf seiner Seite für Antriebsgrößen (kramte mein Gehirn gerade aus).
Torcster Brushless Gold A2836/8-1260 wäre demnach noch eine Möglichkeit:
mit CAM 9 x 5 an 3s 903 g Schub

Vllt. bin ich mit den 70 - 80 g Motoren doch besser bedient? Also eher Torcster A2836 oder Boost 18 oder JOKER 2834-5,5 V3?

Ulrich
 
Hi
Der JOKER 2830-9,5 V3 1180 KV sollte für die Zwecke gut reichen. Er ist auch nicht unter Joker gelistet im DC oder Ecalc, sondern meist unter PH Motoren ( Planet-Hobby)
Hier die Daten aus dem Ecalc mit 900g Modell 3s 1200Akku und 9x5 APC Luftschraube. Reicht für langes senkrecht bei sehr guter Flugzeit, halt nicht für 3D oder torquen. Eine 10x5 zieht der auch problemlos, dann sogar 1050g Schub bei knapp unter 20A max. !!Max ca. 200W ! bei niedriger Temperatur von errechneten 53°.! Motor hat mehr Power wie angegeben oder andere Baugleiche die schwerer sind...habe mich auch schon oft gewundert was die leisten. Mit Torcster hatte ich qualitativ schon Probleme....von daher eher einen Joker. Größerer geht auch...aber dann größerer Akku wegen Stromverbrauch , evtl Regler, insgesamt wieder mehr Gewicht usw.....

1607463781903.png
 
Zuletzt bearbeitet:
o.K. Danke, Andy!

Dann werd ich mal 'ne Bestellung aufgeben und den Motor und die beiden Luftschrauben nehmen :-) dann kann ich auch probieren, was besser passt.

Schönen Abend und Holm- und Rippenbruch
Ulrich
 

mr.sush

User
Würdest Du ev. mal ein Bild von dem Ohnezahn einstellen? Bin gespannt wie der aussieht.
Meine Kinder lieben diesen Ohnezahn und ich finde die Filme eigentlich auch ganz witzig.. ;-)
 

mr.sush

User
Ja klar, sorry hatte ich nicht als Link wahrgenommen.... Vielen Dank für den Hinweis!

Sieht super aus, sehr schöne Bauweise.
 
Oben Unten