Antrieb läuft nicht an, master 70-O-flight / B50 10S

Mefra

User
Hallo zusammen,

ich wollte eben noch ein Runde mit meiner Ellipse 4 fliegen, doch leider funzte der Antrieb nicht :(

Ich setze einen master 70-O-flight und einen Hacker B50 10 S 6,7 : 1 ein.

Beim Anstecken der Rumpfnase incl. Antrieb erfolgt normalerweise 5 kurze "Piepser" (sie zeigen das timing an.)
Doch nichts passiert, auch der Motor läuft nicht an.

Ich habe daraufhin mittels der prog-box die Einstellung geprüft, alles in Ordnung, hier wird jede Veränderung des setups mittels kurzem "Piep" bestätigt => also demnach ist das Setup des Stellers in Ordnung.

Nur der Antrieb läuft nicht an...

Ich habe mehrere verschiedene 3s lipo´s (alle geladen) probiert, ohne Erfolg.

Ich habe in der letzten Woche letztmalig mit der Ellipse in der gleichen Konfiguration gefolgen, da hat alles geklappt.:confused:

Habt Ihr eine Idee woran es liegen könnte???

Danke :)
 
Nabend Frank,

Knüppelstellung am Sender auf Stop? Stimmt die Wegprogrammierung im Sender noch?
Mehr fällt mir spontan nicht ein.

Gruß,
Kuni
 
Hi Frank,

muss ja kein so großer Regler sein. Weniger Spannung tut es auch, bzw. kleinere Last.
Hast Du irgendwas am Modell gemacht zwischen dem letzten erfolgreichen Einsatz und dem jetztigen, erfolglosen?

Gruß,
Kuni
 
Bitte teste mal den Weg auf dem "Gaskanal" mit einem Servo. Läuft es dem vollen(! von +100% bis -100%) Weg? Bei Futabasendern muss der Gaskanal auf "Reverse" programmiert sein.

viele Grüße, Uwe
 
Hi Uwe,

deswegen hatte ich ihn ja extra darauf angesprochen. Ich hab auch Futaba Sender und am Anfang war es tricky, den "Fehler" zu finden. Aber wenn das Modell schon in der Luft war...

Gruß,
Kuni
 
Er läuft wieder....

Er läuft wieder....

bzw. hat es eigentlich immer getan. ;)


Hallo zusammen,
ich habe des Rätsel´s Lösung gefunden.

Die Aufstecknase der Ellipse wird mit einem fest eingebauten 5 poligen MPX-Stecker (grau) mit dem Rumpf verbunden.

So laufen Plus und Minus vom Empfängerakku (in der Aufstecknase) zum Empfänger, gleichzeitig laufen Plus, Minus und Impuls wieder zum Steller (auch in der Nase) zurück.

Nachdem ich den Steller mittels der prog box (mehrfach) neu programmiert habe, hierbei wurde jede Konfigurationsänderung mittels "piep" bestätigt, der Antrieb dann jedoch immer noch nicht anlief, habe ich statt des Stellers ein Servo angeschlossen, die Nase aufgesteckt und beim Betätigen der Motoschalters am Sender: -nichts gehört-, eigentlich habe ich das typische Servobrummen hören müssen......

Daraufhin habe ich, mehr zufällig, einen Blick in den Rumpf geworfen: Ein Pol des o.g. 5-poligen Steckers (Impuls für den Steller) war so verbogen :eek:, dass er nicht in den Stecker griff.
Das war die Lösung.:cool:

Ich hatte zwar bemerkt, dass die Nase sich nicht vollständig einschieben lies, doch dem keine weitere Bedeutung zugemessen.

Also habe ich einen neuen Stecker an die jeweiligen Kabel gelötet, diesen im Rumpf wieder eingeklebt und alles geht wieder.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe. :)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten