Antrieb reduziert nach Hochdrehen die Drehzahl

Gelre

User
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt einige Zeit herumprobiert habe berichte ich kurz von meinem Problem in der Hoffnung auf weiterbringende Ideen oder Erfahrungen.

Folgendes Setup in einem Virus von Becker:

Hacker B40 9L Maxxon 4,4:1
Regler Roxxy BL 960-6
Akku SLS 3S 2200mAh 50C
RFM 15x13 schmal
Sender Jeti DS16

Motor liegt auf 3 Wegeschalter
Wege auf 100% (Erhöhung auf 120% löste Problem nicht)

Regler ist wie folgt programmiert:
Wege im Regler korrekt angelernt
Lipo
Motorbremse an
Mode Air

Problem:
Dreht auf 100% beim Anschalten hoch und nach ca 1 bis 1,5 Sekunden reduziert sich die Drehzahl auf geschätzte 90-95%. Reproduzierbar im Stand wie im Flugbetrieb... jedes mal nach geschätzt gleicher Zeit.

Durchschnittliche Leistungsaufnahme ca 45 A. Andere Daten habe ich mangels Telemetrie leider nicht.

Kennt das jemand?

Mit Dank im Voraus, Sebastian
 

kalus

User
Hallo Sebastian, Ich denke, das 'Problem' beruht auf dem ganz normalem Umstand, dass unter Last die Akku -Spannung zurück geht und damit auch die Drehzahl. Wenn möglich, messe diese mal. Übrigens: Deine durchschnittlich gemessenen 45 A bezeichnen nicht die Leistungs- sondern die Stromaufnahme. Leistung wäre Strom mal Spannung. Aber auch die Stromaufnahme müsste nach einigen Laufsekunden zurück gehen. Je geringer der Innenwiderstand des Akkus ist, desto weniger kommt es zur Leistungsreduzierung unter Last. Hohe C-Rate (größer 40C) ist ein Indiz für geringen Innenwiderstand - bei neuem Akku. Mit Deinen 50C - Akkus liegst Du gut. Auch die Temparatur des Akkus hat Einfluss auf die Spannungslage (wärmer = besser). Jetzt im Sommer sollte das aber kein Thema sein.
Gruß
Klaus
 

Gelre

User
Hallo Klaus! Danke für die schnelle (und späte) Antwort und die Auffrischung meiner mangelhaften Physikkenntnisse😄

Würde mich auch etwas entspannen wenn der andere zeitgleich geflogene Virus mit soweit mir bekannt identischem Setup dieses Verhalten auch zeigen würde. Außerdem ist die Leistungsreduzierung sehr abrupt, deutlich hörbar und in jeder Situation genau zum selben Zeitpunkt nach dem Einschalten. Im Stand genauso wie im schnellen Vorbeiflug. Der Teufel liegt wohl eher im Detail.
 

rcfox

User
Hallo Sebastian,
ich hatte auch schon 2 mal den von dir beschriebenen Effekt. Ich konnte es beide male beheben in dem ich neue Akkus besorgt habe. Warum auch immer hab ich große Schwankungen in der Langlebigkeit von Akkus festgestellt. Der eine SLS hält 8 Jahre ohne Pflege, ein anderer SLS war nach 4 Monaten hinüber (klar, waren 2x 4s 5000er, also meine teuersten) Leistungseinbruch um ca 50% nach 20 Sekunden, reproduzierbar.
Die meisten halten schon lange, aber es gibt halt Ausnahmen.
Also einfach mal anderen 3S Lipo dranhängen.
Gruß
Roman
 

Gelre

User
Hallo Roman!

Danke für die Idee. Würde mich extrem wundern da der Akku brandneu ist habe ich gedacht. Und er wurde natürlich einige Male schonend ge- und entladen bevor er in Betrieb genommen wurde.

Habe es trotzdem grade mal getestet... mit einem leider auf die schnelle nur halbvollen älteren Exemplar. Und da gab es das Phänomen nicht. Allerdings brachte der von Anfang an nur ca 80% der Leistung😄

Trotzdem deutet das wohl auf den Akku hin den ich so mal gar nicht im Visier hatte weil brandneu.

Einen anderen 3S der reinpasst habe ich selbst leider nicht kenne aber jemand der einen hat😉 kann aber ein paar Tage dauern

Erstmal Besten Dank!
 

Gelre

User
So... Stand der Dinge:

Tritt mit allen verwendeten Akkus auf. Und nein das Verhalten ist nicht normal😉 Ist auch anderen Anwesenden heute beim Fliegen aufgefallen

Alle Reglereinstellungen heute nochmal per Progcard geprüft. Nix, alles wie es sein soll.

Bin also für weitere Ideen zur Ursache offen und dankbar.

Bis dahin gehe ich davon aus dass der Regler einen an der Marmel hat und stelle mich auf Ersatzbeschaffung ein.
 
Hallo,
mal ne Frage zur Programmierung des Reglers, könnte es sein das er im Heli Mode steht, da der Roxxy ja ein Heli Regler mit Govenor ist.
Wenn er so nun auf Vollgas geht, er im Govenor kurz überschwingt, und dann auf seine vermutliche ~95% Gasgerade kommt, könnte er genau so ein Verhalten haben.
Einfach nochmal auf Airplane erneut drüber programmieren.
Oder wenn es sowas gibt, den Regler mal komplett reseten, auf Werkseinstellung und nochmal neu das Setup machen, Timing so auf middle /fest, und kein Autotiming programmieren, Cuttoff deaktivieren ...und dann mal schauen...
Und dann Gas mal ganz normal auf den Knüppel legen und damit beschleunigen und den Dreiwegeschalter erstmal still legen, den kann man hinterher wieder aktivieren, wenn alles so erstmal läuft.
 

Gelre

User
Ja, Akku als Fehlerquelle schließe ich nun aus.

Mode Air ist drin, daher ist der durchaus interessante Gedanke mit dem Govenor leider auch nicht die Ursache. Die anderen Tipps gehe ich heute Abend mal durch.

Habe mir zwar grade Ersatz geordert aber zum einen würde ich trotzdem gerne wissen was das Problem ist und den Regler eventuell auf Halde legen. Und sollte der Tausch keine Lösung bringen (glaube ich zwar eher nicht) dann darf ich ja weiter rätseln. Fliegen geht zwar aber dolle ist das wirklich nicht.
 
Hallo Sebastian,

ich kenne Deinen Regler nicht, aber ich weiß von anderen Reglern, dass es an der Timing-Einstellung liegt, wenn die Vollgasdrehzahl nach kurzer Zeit etwas einbricht. Das passiert aber nur, wenn das Timing auf "Auto" eingestellt ist, wenn Du das Timing auf einen festen Wert einstellt (wie vom Motorhersteller vorgegeben), dann ist der Effekt weg. Durch die "Auto"-Einstellung muss der Regler erst ermitteln welches Timing geeignet ist, also fährt er die Drehzahl zuerst mal ganz hoch und fällt dann etwas ein, bis das geeignete Timing erreicht ist.

Beste Grüße,
Christian Hoffmann
 
Zuletzt bearbeitet:

aue

User
Hallo Sebastian,

mit Hilfe eines Unisens-e wäre es möglich, den Verlauf von Strom, Spannung und Drehzahl aufzuzeichnen.
Ich würde jede auch nur theoretische Möglichkeit überprüfen: Ist das Sendersignal konstant? Ist das Servosignal im Empfänger konstant?
Thermische Ursachen sollten so kurz nach Motoranlauf auszuschließen sein. Trotzdem: fühlen sich Motor/ESC/Akku schon warm an?

Ist der Drehzahlabfall auch reproduzierbar, wenn du mehrere Durchgänge kurz hintereinander durchführst?
 

Gelre

User
Das Verhalten ist immer reproduzierbar. Auch bei kurzen Abfolgen. Im Stand, im Langsamflug und auch mit ordentlich Tempo. So deutlich dass es Außenstehenden die vorher nix davon wussten auffällt und sie mich ansprechen ob mein Regler ne Macke hat.

Hab jetzt mal Multiplex angeschrieben ob dort vielleicht ne Idee dazu vorhanden ist.

Der Händler konnte sich auch keinen Reim darauf machen, nimmt den Regler aber natürlich zurück.

Vorher würde ich aber natürlich noch den neuen Regler testen. Der sollte morgen oder übermorgen ankommen.

Leider habe ich so gut wie keine Messmöglichkeiten also muss ich ein bisschen nach dem Prinzip "Versuch und Irrtum" vorgehen. Ahnung fehlt mir auch😄
Für mich ist so ein Antrieb eher ein notwendiges Übel um mal eben schnell ein zwei Flüge machen zu können und daher habe ich mich da auch noch nicht wirklich intensiv mit beschäftigt. Aber irgendwie lässt mich das jetzt nicht mehr los😜
 

Gelre

User
Ach ja... Timing war soweit ich es grad im Kopf habe auf einen fixen Wert eingestellt. Mit der Karte war ich selbst nicht zugange.

Grad mal nachgefragt.... steht auf 10 grad
 
... 10 Grad...?
Wie ich oben beschrieben habe, mal mit 15 Grad fest! beginnen.....! Und dann schrittweise erhöhen.
Und nochmal Airplane drüberkopiern das er auch wirklich nicht auf Heli /Govenor steht.
Und den Schalter am Sender erstmal wegprogrammieren und mal ganz normal mit dem Knüppel Gas geben.
(Gasweg vorher neu einlernen 100%-100% Weg ).

Korrigiere :🙈
Obwohl ich gerade sehe das dein Hacker B40 9L Maxxon 4,4:1 Motor, ein 2 - poliger Innenläufer ist.
Dafür wäre so 4-6 grad Timing optimal.
Einfach mal zwei - drei Programmierungen testen, meistens läuft er dann mit einer davon. 🤗
 
Für ein 2 Poler 10 Grad ? Is schon a bisserl viel, würde hier mal nur auf 4-6 max gehen,
Hacker sacht: 0-5.
 
Ja, habe wo du geantwortet hast nochmal den Motor gegoogelt und zeitgleich noch korrigiert... Vielleicht läuft er ja auch dann mit 0 Grad Timing optimal... 🤔

Pole vom Motor x 2 = Timingwert

Hat der Regler auch ne Pwm Verstellung? Khz: 8 oder 16?
 
Na dann Sebastian ja noch den halben Nachmittag was zum probieren. ;) Kontroniks Kiras 2 Poler fühlen sich auch an 0 Grad sehr wohl, wenn man sie am Limit betreibt, kann ein höheres Timing noch etwas Kultur in den Lauf bringen, wohl aber auch noch höhere Leistung geht dann zusätzlich einher (Henne - Ei Prinzip) !
 
Noch ne Frage .... das Setup schmeisst im ecalc etwa 80A bei 6200 Touren am Prop raus , da sollte man nochmals nachmessen.
3S full, KV 3333 / 4.4, 15x13 RFM small
Wie gross ist das Mittelstück ? 🧐
Wenns denn dann noch 10 Grad Timing waren waren es eher 85A ...
 
Oben Unten